Wieder zu Hause nach Mandel-Op!!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pieda 13.11.10 - 13:01 Uhr

Hallo,

erinnert Ihr euch evtl.noch an meinen alten Beitrag?
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2859836&pid=18090127&bid=10
ja und nu bin ich GsD wieder zu Hause,und ja es war schlimm,bzw.ist es jetzt sogar noch.Also ohne Medikamente wäre ich wahrscheinlich längst durchgedreht...Höllenschmerzen,jedes Schlucken ein Höllentrip,das Gefühl es brennt wie Feuer,wenn man etwas trinkt#zitter...
ABER,es geht auch anders,ein kl.Mädchen(7 J.alt),gleiche Op,gleicher Tag,nur ein wenig Übelkeit und 1 Tag lang Schmerzen,danach TOPFIT.#schock#schmoll#schein,wahnsinn,oder?Habe jeden Tag mit Ihr gesprochen und es ging Ihr echt gut-unglaublich sowas.

Naja,jedenfalls freue ich mich total,dass ich es endlich hinter mir hab und das ich mal wieder Urbia schauen kann*grins*,aber meinen heissgliebten #tasse soll ich noch nicht,RAUCHEN eh nicht und nichteinmal einen schönen #fest#glas :-(,schade!

Liebe Grüsse,
von der heiseren Pieda#blume

Beitrag von schnulli2007 13.11.10 - 16:10 Uhr

Hallo Pieda,

dann denk ich mal ganz fest an dich. Hab diese OP auch dieses Jahr hinter mich gebracht. Es war wirklich schrecklich, aber alles in Allem hat es sich wirklich gelohnt. Ich drück die Daumen, dass alles schnell besser wird!

Liebe Grüße

schnulli

Beitrag von pieda 13.11.10 - 16:55 Uhr

Hallo Schnulli,

ja...#danke erstmal.Du kannst es nachfühlen,dass glaub ich Dir.
Klar hatte ich mir schon gedacht,das es schlimm wird,aber SO????
#schock#zitter#heul,ich finde es ganz Besonders schlimm,wenn ich geschlafen habe,so wie jetzt---ohje,trau mich gar nicht runterzuschlucken und spuck das mehr oder weniger aus;-)

Danke nochmal für Deine Antwort.
Ja wird schon wieder...ich hoffe ganz bald....#klee

Beitrag von tini-mausi 13.11.10 - 18:11 Uhr

Mensch, dann wünsch ich dir ne gute Besserung und schnelle Heilung!

Hab das ganze auch vor ein paar Jahren hinter mich gebracht.
Anfangs haben die Schmerzmittel irgendwie nicht gewirkt. Erst nach 5 Tagen hab ich ne richtige Dröhnung bekommen. Das mit dem Schlucken fand ich nicht so schlimm...ich fand die Ohrenschmerzen viel schlimmer und dieser eklige Mundgeruch! Mein armer, damaliger Freund#schein

Das beste an der OP waren die fünf Kilo weniger nach einer Woche...leider alles wieder raufgekommen, nachdem ich wieder richtig essen konnte#heul

Gruß
Tini

Beitrag von pieda 13.11.10 - 18:35 Uhr

Hallo Tini,

danke für deine Antwort.Mh,das mit dem Mundgeruch ist mir noch nicht aufgefallen...#zitter,muss ich meinen Mann mal fragen.
ja da hast du Recht,ich empfinde das mit den Ohren auch als schlimm,als wenn es knallt im Ohr...#schmoll.Habe bis jetzt etwa 2 Kg abgenommen ,denke aber auch,die werden schnell wieder kommen,wenns wieder richtig klappt mit dem #mampf...Momentan noch schlecht,leider.

und hattest du irgendeine Nachblutung,oder so?
davor hab ich ein bisschen Angst noch...#zitter#zitter#zitter

Beitrag von tini-mausi 13.11.10 - 18:44 Uhr

die Schwester kam immer morgens rein und meinte gleich: hier riechts nach TE (Tonsillisektnomie...oder so). Und ich habs selber auch gemerkt. Das ist einfach der Schorf, der sich bildet bzw. auch eine Art von Verwesungsgeruch vom abgestorbenen Gewebe. Hört sich vielleicht blöd an, aber als ich bei meinem aufgebahrten, toten Opa war, roch es genauso#gruebel

Ich fands auch so eklig, als man beim Trinken spürte, wie der Schorf im Hals rumschlackert.

Nachblutungen hatte ich keine. Ich hatte ein bisschen Kreislaufprobleme, als ich zur Nachuntersuchung zum Arzt musste. Das lag aber an der Hitze...wurde am heißesten Tag des Jahres operiert und die Tage danach waren auch nicht besser.

Ich glaub, wenn man die erste Woche überstanden hat, braucht man nicht mehr viel zu befürchten!

Beitrag von pieda 13.11.10 - 18:51 Uhr

Ah okay,verstehe...

Du,sag mal wann löst sich denn etwa der Schorf?Ich wurde Dienstag operiert.Boah echt so ekelig der Geruch?iiihhh,da muss ich aber was machen gegen...#kratz
Und seit Deiner Op,bist du nun seltener krank,oder wie sieht das bei dir aus?
Wie alt warst du bei deiner Op?

Beitrag von tini-mausi 13.11.10 - 18:56 Uhr

hmmm, also wann sich der Schorf gelöst hat, weiß ich nicht mehr. Irgendwann geht einfach dieses Schlackern im Hals weg.

Naja, ich bin meist einmal im Jahr richtig krank, manchmal auch zweimal. Hatte einmal ne wirklich fiese Seitenstrangangina. Bin da einfach anfällig für. Jetzt kriege ich meistens Bronchitis, wenn sich was festsetzt. Von daher hat die OP nicht wirklich viel gebracht. Hatten es damals gemacht, weil ich innerhalb von 2 Monaten dreimal Angina hatte. Ich war damals 16 und es waren meine letzten Sommerferien#aerger

Beitrag von pieda 13.11.10 - 19:07 Uhr

Ich danke Dir ganz #herzlich-lich für deine Infos.

Mh,klingt ja nicht grad toll,das mit der Angina usw.-ohje...
Mal schauen,ich werds ja sehen...

Schönen Abend noch,Tini.

glg Pieda#liebdrueck

Beitrag von sabrina7482 13.11.10 - 20:13 Uhr

mensch pieda! ich freu mich riesig,dass du wieder da bist und dass du es eeendlich hinter dich gebracht hast mit der op!
#klee
jetzt wo du nicht mehr rauchen kannst ist es doch die beste gelegenheit sich den mist gleich abzugewöhnen oder?;-)

es grüsst ganz ganz lieb deine brini#herzlich

Beitrag von pieda 14.11.10 - 12:55 Uhr

Ich #danke Dir meine allerliebste Brini!

Ich hab jetzt seit 6 Tagen nicht mehr geraucht und mir gehts super damit!
Hoffe mal,das das so bleibt:-),naja ansonsten bin ich noch heiser und kann partout nicht viel reden,sonst tuts mördermässig weh...#zitter
heut ist Sascha wieder arbeiten und ich glaub ich werd gleich mal zu Paolo mit den Kids mir ein leckeres Eis gönnen*lach*

Hab Dich lieb,meine Süsse.
Wir sehen uns hoffentlich bald!???

#liebdrueck + #kuss + #herzlich + #blume

Beitrag von babybaer4 14.11.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

schön das du es hinter dir hast.Bei mir wurde es gemacht als ich 19j alt war.Zwei Wochen habe ich nur Pudding essen können,brrr.Der Vorteil waren dann 5 Kg die weg waren,allerdings auch schnell wieder da waren als ich endlich wieder richtig schlemmen konnte.Ich hatte heißhunger auf alles,ausser Pudding#schein
Seitdem meine Mandeln weg sind bin ich nur noch noch selten krank ,daher haben sich diese 2 Wochen Schmerz echt gelohnt.
Ich habe beschlossen bei meinem Sohn noch 2 Jahre zu warten.Er ist auch ein Kandidat mit Mandelentzündungen.Wird es bis dahin nicht besser bei ihm kommen sie raus.Denn Kinder verkraften das einfach besser!!

Lg Sabine

Beitrag von pieda 14.11.10 - 12:51 Uhr

Hallo Sabine,
danke für Deine Antwort!Jaaaaa,auf jeden Fall,lass das BITTE in jungen Jahren machen und warte nicht auf Neuschnee,wie meine Mama es tat:-(
Kids verkraften das viel besser und stecken das ganz schnell und gut weg,wirklich!Ja das freut mich,wenn es sich gelohnt hat ich bin suuuper gespannt wie es bei mir sein wird in Zukunft.

Hab aber immernoch sehr starke Schmerzen,vor allem,wenn ich viel #bla(was ich ja Zu gern tue;-))Mein Mann sagt schon:"Oh ist das herrlich,du kannst ja total still sein!"#schein#hicks

Lg Pieda#herzlich