Brauch ich einen Geschwisterwagen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von -nawi- 13.11.10 - 13:50 Uhr

HUHU ihr Lieben,

ich bin gerade mit meinem 2. Kind schwanger.

Mein Sohn wird bei der Geburt dann 2 Jahre und 4 Monate alt sein.

Ich dachte eigentlich, dass ein Buggyboard ausreichen würde. Aber meine Familie macht mich ganz verrückt und ist der Meinung, dass Jonah eh nicht auf dem Brett stehen bleibt und ich dann nur Rennerei hab, weil er noch nicht neben mir herläuft.

Hmm, wollte mir eigentlich nicht noch nen Geschwisterwagen zulegen.#kratz

Wer ist bzw. war in ein ähnlichen Situation und kann mir einen Rat geben?

LG -nawi-

Beitrag von bunny2204 13.11.10 - 13:54 Uhr

Huhu :-)

meine beiden Kleinen sind ja nur 22 Monate auseinander, einen Geschwisterwagen haben wir nicht und auch nciht gebraucht. Das Kiddyboard war völlig ausreichend.

Was ich gemacht habe (und immer noch ab und zu mache) - jetzt sind die beiden 1,5 und 3,5 - und ich setz sie hintereinander in den normalen Kinderwagen (Liegefläche flach und schwereres Kind ganz nach vorne. So kann ich beide schieben. Das klappt gut.

Wir werden uns auch diesmal keinen Geschwisterwagen zulegen.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von -nawi- 13.11.10 - 13:57 Uhr

HUHU :-D

das freut mich zu hören.;-)

Ich denke ich werde es auch so versuchen.

Die Idee mit beiden in einem Kinderwagen ist auf jeden Fall gut, wenn beide sitzen können. So werde ich es dann auch machen.

Ich hoffe ja, dass sich das Baby im Tuch tragen lässt. Jonah wollte das ja leider nie.

GLG -nawi-

Beitrag von susannea 13.11.10 - 23:53 Uhr

Und genau da würde ich lieber nicht so geizig sien einen ordentlichen Wagen für beid zu kaufen usw.

Finde es scht schlmm wenn die Kidner in einem Wagen zu zweit immer wieder geschoben werden, also z.B. Kidn oben drauf, zwei drin sitzen usw.

Arme Kinder!

Beitrag von bunny2204 14.11.10 - 09:49 Uhr

wieso sollte das schlimm sein?

Meine Kinder finden das immer ganz lustig und es ist ja auch nicht als langzeitlösung gedacht, sondern mal für ein paar Meter, wenn der Grosse eben nicht laufen oder aufs Kiddyboard will.

BUNNY #hasi

Beitrag von susannea 14.11.10 - 09:55 Uhr

Weil ich solche Sachen wie oben drauf sitzen usw. für viel zu gefährlich erachte und zu zweit drin sitzen als Lösung statt Geschwisterwagen (bzw. wenn würde ich eh nur Zwillingswagen nehmen) einfach geizig finde!

Beitrag von widowwadman 13.11.10 - 13:55 Uhr

Meine Tochter wird 2 Jahre und 5 Monate alt sein wenn Nr 2 kommt und ich werd mir mit Sicherheit keinen Geschwisterwagen anschaffen. Sie laeuft ja jetzt schon sehr viel und so wird dann auch das Buggyboard, und fuer den Notfall ne Tragehilfe ausreichen.

Beitrag von -nawi- 13.11.10 - 13:59 Uhr

Ja, mein Sohn will eigentlich auch fast nur laufen. Nur leider eben nicht dahin, wo ich hin will. Momentan ist das ja nicht so das Problem, weil ich ja schnell hinterher kann, aber dann mit Baby??

In eine Tragehilfe wollte Jonah leider auch nie. Aber ich hoffe, dass das Baby sich tragen lässt.

Mal sehen, Jonah ist ja dann auch nochmal älter und vielleicht etwas "vernünftiger" was das Laufen anbelangt.;-)

LG -nawi-

Beitrag von kikiy 13.11.10 - 14:08 Uhr

Mein Sohn war 21 Monate bei der Geburt und konnte gerade erst laufen.Er läuft zwar heute sicher, aber er läuft niemals da wo er soll und er hört auch nicht(er ist ein bisschen anders in einigen Dingen).Er würde auch niemals auf so einem Brett stehen bleiben, zumindest nicht wenn der Wagen zum stehen kommt #schwitz. Er fährt heute noch gerne in seinem Sportwagen,den wir immer schon haben.Ich habe keinen Geschwisterwagen gekauft und werde das auch nicht mehr tun!

Beitrag von mayaluzia 13.11.10 - 14:39 Uhr

Und wie hast du das dann gemacht?? Baby ins Tragetuch??

Beitrag von kikiy 13.11.10 - 15:51 Uhr

Ja ich trage meine Tochter von Anfang an, immer, jeden Tag #freu

Beitrag von jindabyne 13.11.10 - 15:34 Uhr

Man braucht nicht unbedingt einen. Ich hatte anfangs das Baby im Tragetuch und einen Buggy für die Große.

Allerdings hat de Große eine sehr ausgeprägte Trotzphase, schmiss sich überall auf die Straße, rannte einfach davon usw. Es war katastrophal und ich habe mich irgendwann nicht mehr mit beiden vor die Türe getraut.

Also habe ich doch einen Geschwisterwagen gekauft, einfach um unabhängiger zu sein. Ds war auch eine goldrichtige Entscheidung und ein Jahr lang habe ich den Wagen viel genutzt.

Es kommt immer auf die Kinder an, bei braven, pflegeleichten Kindern braucht man sicher keinen, aber bei eigenwilligen, sturköpfigen kann so ein Wagen das Leben sehr erleichtern.

Ich würde abwarten, ob es ohne geht, und zur Not nachträglich einen kaufen.

Lg Steffi

Beitrag von luix83 13.11.10 - 16:18 Uhr

Meine beiden sind auch 2 Jahre und 4 Monate auseinander.
Wir haben keinen Geschwisterwagen gekauft und uns ein Kiddyboard zugelegt.
Wenn wir so ca. 2 Stunden unterwegs sind funktioniert das gut, aber irgendwann will die Große dann nicht mehr laufen bzw. auf dem Board stehen und ich muss sie dann tragen!:-( Hab mir schon oft gewünscht einen Geschwisterwagen zu haben!;-)
Werde mir aber bald ein Tragetuch zulegen und für die Große kann ich dann den Buggy mitnehmen wenn wir länger unterwegs sind.

Lg

Beitrag von queenofrain 13.11.10 - 16:31 Uhr

Hi,

meine beiden sind 22 Monate auseinander und wir haben das hier:

http://www.amazon.de/Litaf-Seat-Go-Buggyboard-Kinderwagenboard/dp/B0000AQJHH/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=baby&qid=1289662190&sr=8-1


Kann ich echt nur empfehlen. Wir nutzen es bald 5 Monate und für uns war es die beste Entscheidung zwischen Buggyboard und Geschwisterwagen.

Falls Du mehr wissen willst, meld Dich.

LG

Alexandra

Beitrag von -nawi- 14.11.10 - 13:57 Uhr

HUHU Alexandra,

vielen Dank für deinen Tip.

Das ist wirklich eine gute Alternative, vorallem hätte ich mir so ein Teil teurer vorgestellt. Die Boards von Lascal sind ja da schon teurer.

Weißt du zufällig, ob der Sitz an den Teutonia Mistral S passt? Steht ja dabei, dass es an 99% der Kinderwägen passen würde.

Ich glaube, dass werd ich mal meinem Mann zeigen. :-D

Danke + LG -nawi-

Beitrag von queenofrain 14.11.10 - 19:34 Uhr

hi,

wir haben den topline x mit handbremse und es passt - muss man zwar etwas probieren und das fussteil muss nach unten sein aber es geht. sind mehrere adapter dabei - für runde und ovale gestelle und zur not kannst du es ja auch noch umtauschen, wenn es nicht passt.

lg

alexandra

Beitrag von -nawi- 14.11.10 - 20:36 Uhr

Ah super, danke für die Info!

Hab mir gleich mal nen Lesezeichen für dieses Teil bei Amazon gesetzt. :-D

LG -nawi-

Beitrag von muckel1204 13.11.10 - 17:45 Uhr

Unser Großer war auch 2 Jahre und 4 Monate alt, als der Kleine kam und ein Kiddy Board reichte vollkommen aus, wir haben es nicht mal oft benutzt, weil er viel gelaufen ist, oder sein Laufrad dabei hatte.
Wenn ich hingegen meinen Kleinen so sehe, würde ich wohl einen Sitz kaufen, den man am Wagen fest macht, der mit rollt, denn er ist nicht so der Läufer.

LG

Beitrag von miau2 13.11.10 - 18:48 Uhr

Hi,
meine beiden sind 2 Jahre, 7 Monate auseinander, und wir hatten weder buggy board noch Geschwisterwagen. Beides hätten wir auch nie gebraucht.

Der Große musste schon in der Schwangerschaft laufen, da "Buggy den Berg hochschieben" nicht die Schonung war, die mir mein Arzt verordnet hat. Wie fast alle gesunden 2jährigen war er mit etwas Überredung und Übung problemlos in der Lage, auch längere Strecken zu bewältigen. Natürlich leidet das Tempo, aber Eile war mir eh untersagt ;-).

Parallel dazu hat er angefangen so richtig Laufrad zu fahren - so haben wir eigentlich jede Strecke bewältigt bekommen.

Und als der Kleine dann kam hat er sich geweigert, im KiWa zu fahren, Tragetuch war das einzige was ging - so hatte ich dann ein Kind vor dem Bauch und eins an der Hand. DAS war dann wirklich das optimale, und unter Kontrolle hatte ich den großen so natürlich auch (auch wenn er speziell im Straßenverkehr immer super gehorcht hat).

Unser Kleiner (wird im Dezember schon 2) hat den halbstündigen Laternenumzug übrigens auch problemlos zu Fuß bewältigt (und im Gegensatz zu vielen anderen Eltern hatten wir neben klitschnassen Regenklamotten nicht auch noch einen tropfenden Buggy ;-))...die Kleinen können viel mehr, als ihnen oft zugetraut wird. Man muss sie nur (anfangs) überreden - und eben das Tempo runterfahren.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von jule2801 13.11.10 - 22:18 Uhr

Hallo Nawi,

meine beiden Mittleren sind 25 Monate auseinander und damals hatte ich keinen Geschwisterwagen. Das hat mit Buggyboard oder Tragetuch auch gut geklappt. Zwischen Nr.3 und Nr.4 liegen nur 18 Monate und da habe ich mir dann einen gebrauchten Geschwisterwagen gekauft und den auch wirklich viel benutzt und hin und wieder nutze ich den auch jetzt noch (die Große wird 3 die Kleine ist 16 Monate alt), wenn ich weiß dass wir längere Strecken zurücklegen werden.
Aber das allerbeste an einem Geschwisterwagen ist das gigantische Einkaufsnetz untendrunter - da passt vom Laufrad bis zu sämtlichen Strandutensilien wirklich alles rein!!! Allein deswegen hätte ich ihn nicht mehr missen wollen ;-)

lg Jule!

Beitrag von grundlosdiver 14.11.10 - 05:44 Uhr

Unsere sind auch 2 Jahre und 4 Monate auseinander #verliebt
Wir haben keinen Geschwisterwagen und ich werde es so handhaben:

Buggy und Baby in Tragehilfe
Oder Kiwa und Kleinkind in Tragerucksack

Aber unsere Maus läuft schon viel allein und daher mache ich mir keine großen Gedanken...

Beitrag von crumblemonster 15.11.10 - 14:22 Uhr

Hallo,

meine Jungs haben einen Abstand von 18 Monaten - wir hatten keinen Geschwisterwagen.

Wenn der Große mal so müde war, daß er nicht mehr stehen konnte, dann habe ich den kleinen getragen und der Große kam in den Kinderwagen zum ausruhen. Hat wunderbar geklappt.

LG