Gulasch!!??

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von danielac 13.11.10 - 14:03 Uhr

Hallo.


Bräuchte mal leckere Gulaschrezepte ;-)

habt ihr mir welche??

Vielen lieben #danke

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 14:30 Uhr


Omas Filetgulasch
4 El. Öl
750 g Rinderfilet
Salz
Pfeffer
50 g Butter
250 g Zwiebeln
300 g Champignons
150 g Tomaten
5 Saure Gurken (Spreewald)
500 g Grüne Bohnen ( Princess)
1/2 l Süsse Sahne
1/8 l Saure Sahne
1 El. Mittelscharfer Senf
1 El. Zitronensaft
1 Tl. Mehl

Zubereitung:
Das Öl in einer grossen Pfanne erhitzen und das in Streifen
geschnittene Filet darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen,
aus der Pfanne nehmen und warmstellen.
Das zurückgebliebene Bratfett in eine Kasserolle geben und
zusammen mit der Butter erhitzen. Die in halbe Ringe geteilten
Zwiebeln darin glasig werden lassen und die blättrig
geschnittenen Champignons sowie die gehäuteten Tomaten zugeben.
Kräftig rühren und würzen.Nebenbei die Bohnen mittig bechen oder dritteln und blanchieren und mit den kleingeschnittenen Gurken zu den Pilzen und Zwiebeln geben. Süsse Sahne aufschütten und
leicht einkochen. Saure Sahne mit Senf und Zitronensaft verrühren,
zugeben und - nachdem die Flüssigkeit aufgeschäumt hat - das Mehl
darüberstäuben. Kräftig aufschlagen, das Fleisch einfüllen
und, sobald es gut durchgehitzt ist, mit Kartoffeln
servieren.

Beitrag von emestesi 14.11.10 - 18:05 Uhr

Aber gern :-) .... Hier mein vielgerühmtes Gulasch für 4 Personen:

1.000 Gramm Rindergulasch (auf wirklich gutes, abgehangenes Fleisch achten)
150 Gramm fetter Rückenspeck
6 Schalotten
500 ml Rinderfond
250 ml trockener Rotwein

Den Rückenspeck fein würfeln und in einer Stahlpfanne auslassen. Dann das Fleisch portionsweise scharf anbraten und jede Portion in einen hohen, breiten Topf füllen (zusammen mit dem Speck). Jetzt in der gleichen Pfanne nochmal 2 Esslöffel Butter auslassen und die Schalotten feingewürfelt anbraten. Dann mit dem Rotwein ablöschen und ca. 5 Minuten reduzieren lassen. Derweil das Fleisch jetzt auf einer anderen Herdplatte wieder heiß werden lassen bis zum Braten; dann mit Pfeffer, Salz, Rosenpaprika und Thymian würzen und die gebratenen Schalotten mit dem Fond dazu geben. Jetzt mit dem Rinderfond auffüllen und für gut 2,5 Std. auf kleiner Flamme schmoren lassen.

Dazu schmecken hervorragend Speckbohnen oder auch Rotkohl und Spätzle, Kartoffeln oder Klöße :-).

Viel Spaß und Erfolg beim Nachkochen wünscht
Emestesi