dürfte er das??-welche rechte hab ich als untermieter?????

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von mizz-montez 13.11.10 - 14:57 Uhr

Hallo,

mein ex hat sich im august von mir getrennt und mir nahegelegt mir eine wohnung zu suchen weil diese wohnung für mich zu teuer ist und er auch nicht in dieser wohnung bleiben möchte.
meine ausbildung zum tierpfleger geht erst im august 2011 los und seit august bin ich auf wohnungssuche muss aber im bezirk spandau bleiben weil ich bis ausbildungsbeginn noch ALG2 beziehe. leider habe ich bislang keine angemessene wohnung gefunden. jetz meine frage

dürfte er wenn es ihm aus welchen gründen auch immer zu viel wird( für mich ist die situation mit dem ex unter einem dach auch alles andere als angenehm) mich von heute auf morgen vor die tür setzen? ich habe grade schon versucht mich durchzulesen und habe gegooglet aber irgendwie werd ich aus dem amtschinesisch wenig schlau...
mit dem vermieter ist alles abgeklärt ich habe damals bei der hausverwaltung einen untermietsvertrag ausgemacht. aber welche rechte habe ich als untermieter? welche kündigungsfristen muss ich in dem falle einhalten?
kann mich mal bitte jemand aufklären?
welche kündigungsfristen muss mein ex einhalten?

vielen #herzlich -lichen #dank im vorraus

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 15:09 Uhr

3 Monate Kündigungsfrist , die Kündigung muß bis zum 3. Werktag des ersten Monats der Frist bei ihm eingehen( wenn mit Hausverwaltung auch ein Vertrag besteht muß dieser genauso gekündigt werden.

Beitrag von manavgat 13.11.10 - 15:47 Uhr

Er kann Dir schriftlich kündigen mit 14 Tagen Frist zum Monatsende. D. h. eine Kündigung zu Ende November wäre noch möglich.

Mein Tipp, ehe Du obdachlos wirst: Jugendherberge, Formel 1 Hotel, billige Pension, Wohngemeinschaft, Mitwohnzentrale.

Gruß

Manavgat

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 15:52 Uhr

Mana normalerweise weißt du ja wa sdu schreibst aber das eben ist Blödsinn!!

Er kann gem. § 573c BGB spätestens am dritte Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats kündigen genau wie du..

Beitrag von manavgat 14.11.10 - 11:30 Uhr

Beim Untermietverhältnis gilt das nicht.


Ich habe einen Kerl den ich nicht mehr wollte auch genau so gekündigt, mit Anwaltsabsprache.


Oder hat sich da was geändert?

Gruß

Manavgat

Beitrag von mizz-montez 13.11.10 - 17:01 Uhr

danke sehr wo auch immer man mich aufnimmt mit 4 katzen

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 17:05 Uhr

Katzen gehören zu den Kleintieren die man/Frau gar nicht angeben muß, selbst auf direkte Nachfrage würde ich es (selbst Vermieter) gar nicht sagen.

Beitrag von fibila 13.11.10 - 18:39 Uhr

es sei denn, im vertrag steht "keine tiere".
lg

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 18:43 Uhr

dieser Passus ist dummerweise nicht statthaft da kein Vermieter Kleintiere verbieten kann.

Beitrag von fibila 13.11.10 - 18:46 Uhr

Wo steht das?

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 18:51 Uhr

Eine Kleintierhaltung ist immer erlaubt und kann nicht untersagt werden. Der Mieter ist berechtigt, die Mietsache im Rahmen eines vertragsgemäßen Gebrauchs zu nutzen. In Rechtsprechung und Literatur herrscht im wesentlichen Einigkeit darüber, dass in diesem Rahmen das Halten von Kleintieren zum vertragsgemäßen Mietgebrauch gehört, und deshalb vom Vermieter nicht untersagt werden kann. Diese Rechtsansicht wurde im Jahr 2007 vom BGH bestätigt (Urteil vom 14. 11.2007 – VIII ZR 340/06). Kleintiere dürfen vom Mieter also immer in der Mietwohnung gehalten werden.

Beitrag von fibila 13.11.10 - 18:53 Uhr

Danke, das höre ich zum 1x. Ich kenne viele, die im Vertrag unterschrieben haben, dass sie ohne Haustiere einziehen.

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 18:59 Uhr

Ich vermiete selbst und außer Hunde ist es mir egal wer was ARTGERECHT hält.

Beitrag von mizz-montez 13.11.10 - 22:20 Uhr

danke danke danke danke danke.... war sehr hilfreich ich werde mir den paragrafen abschreiben und selbst nochmal recherche halten und ggf. einen ausdruck vorlegen bzw einen beweis erbringen dass ich sehr wohl mich selbst in kenntnis gesezt habe was ich "darf" und was nicht trotzdem VIEEEEEEEEEEEEEEELEN dank nochmal ihr habt mir echt geholfen. #freu #freu #freu #freu #freu #freu

Beitrag von windsbraut69 14.11.10 - 07:18 Uhr

Dann wackel mal mit dem Ausdruck los auf Wohnungsbesichtigung :)
Vermieter müssen nicht jeden Interessenten nehmen und auch Kleintiere dürfen nicht in unbegrenzter Zahl gehalten werden.

4 Katzen in einer Miniwohnung können durchaus den Rahmen sprengen!

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 14.11.10 - 07:17 Uhr

Der Vorschlag lautete "Jugendherberge, Formel 1 Hotel, billige Pension, Wohngemeinschaft, Mitwohnzentrale. "

Kleintiere dürfen übrigens auch in Mietwohnungen nicht in unbegrenzter Anzahl gehalten werden!

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 14.11.10 - 11:32 Uhr

1. Finde ich 4 Katzen reichlich viel.


2. hast Du das in deinem ausgangspost nicht geschrieben.

3. Hat Fensterputzer recht, Katzen die keine Freigänger sind, sind nicht genehmigungspflichtig.

Gruß

Manavgat