wie Stuhlgang "fördern" ? sie macht nur einmal die Woche

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muffin357 13.11.10 - 15:14 Uhr

Hallo --

ich weiß: bei Stillkindern ist alle 10 Tage oder 10 mal am Tag "normal" -- aber spätestens nach Tag 4 pupst Nora gewaltig, kämpft mit stinkenden BLähungen und quält sich wirklich .... -- dementsprechend ist sie mies drauf, bis dann an Tag 7 oder später endlich die Hose voll ist ...

ich massiere schon mehrmals täglich richtig tiefgehend mit bäuchleinöl den bauch im uhrzeigersinn -- wir machen viel beinchengymnastik ---

aber was kann man denn noch tun, dass das vielleicht doch schneller rauskommt? Kümmelzäpfchen haben bisher vielleicht Luft-Erleichterung geschaffen, aber der Stuhlgang war trotzdem nicht rauszukriegen damit - und anders nachhelfen ist ja kein Thema aus bekannten Gründen).

tja: und damit ist mein Latein am Ende. Was kann man noch tun? Sobald die Hose voll war sind nämlich alle Beschwerden wie weggeblasen ...

#winke tanja

Beitrag von eve267 13.11.10 - 16:19 Uhr

hallo tanja,

trinkt sie tee? dann mach da mal ein 1/4 tl milchzucker rein. den tipp hat mir meine hebamme gegeben.

lg yvonne

Beitrag von melanie-1979 13.11.10 - 16:54 Uhr

Massier mal ihre Fußsohlen á la Fußreflexzonen-Massage. Mit dem Daumen die Fußsohle leicht drücken. Meine hat sich dabei immer so entspannt, dass sie wirklich ALLES laufen gelassen hat ;-) auch mal nackig auf der Krabbeldecke turnen lassen.

Lg Melli

Beitrag von augusti10 13.11.10 - 17:19 Uhr

Hallo muffin357,

meine Maus ist zwar kein Stillkind, aber wir hatten bis vor ein paar tagen auch das Problem. Sie hat immer nur mit Hilfe (Fieberthermometer in den Po) ihr Geschäft gemacht.

Jetzt bekommt sie täglich Fencheltee und Milchzucker und am Abend ne Fußmassage. Seitdem klappt es ohne Schwierigkeiten bis zu dreimal am Tag.

Gruß augusti10 mit Mara (3 Monate)

Beitrag von saskia161181 13.11.10 - 20:36 Uhr

Unser Zaubermittel hieß Bigaia...gibt´s in der Apotheke als Tropfen und hat bereits nach der ersten Einnahme gewirkt....

LG

Beitrag von muffin357 15.11.10 - 10:20 Uhr

sorry, dass ich erst heute antworte, - aber wir waren viel weg am wo-end.

hm - -mit fieberthemometer mag ich nicht, weil das soll ja den darm gewöhnen.

milchzucker genauso -- die eigenregie fehlt.

ich les mal, was bigaiatropfen machen, -- danke euch...