Angst vor Schwangerschaftstest

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hadassa87 13.11.10 - 15:20 Uhr

Hallo, ihr lieben Übenden,

ich bin ziemlich neu hier. Habe aber schon fleißig eure Berichte gelesen und wollte mich auch mal mit meinem Anliegen melden.
Ich vermute, dass ich schwanger bin. Theoretisch könnte ich heute schon einen SS-Test machen, aber ich habe einfach Angst davor. Wir wünschen uns sehr ein Kind und ich habe einfach Angst einen negativen SS-Test in den Händen zu halten, OBWOHL ich sehr viele SS-Symptome habe: Übelkeit, gesteigerten Appetit, Ziehen im Unterleib und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich eine Einnistungsblutung hatte(wie im Lehrbuch, zeitlich perfekt, nur ein paar Tropfen etc.), häufiger Harndrang und Stimmungsschwankungen und meine Periode ist auch noch nicht gekommen...und trotzdem habe ich einfach Angst!
Ihr könnt mich wahrscheinlich alle verstehen. Ich habe mir erstmal vorgenommen, noch ein, zwei Tage zu warten, damit ich wirklich überfällig bin und dann einen Test zu machen. Ach, das ist so eine Nervensache...
Über eure Gedanken würde ich mich freuen.

Herzliche Grüße,
hadassa87

Beitrag von zazazoo 13.11.10 - 15:28 Uhr

Ich kann mich dem nur anschließen bzw. ich kann dich sehr gut verstehen. Symptome habe ich auch, meinen ES haben wir gut genutzt ... aber irgendwie ist die Angst, dass alles viell doch nur Einbildung ist, weil man es sich soooo sehr wünscht! Misst du denn Temp.? Ich drück dir alle Daumen, dass der Test positiv ist - würd mich freuen, wenn du dein Ergebnis hier teilst :-) #klee

Beitrag von hadassa87 14.11.10 - 18:57 Uhr

Nein, meine Temp. messe ich nicht...ich beobachte nur meinen Körper und nehme momentan einfach total viele Symptome wahr...auf der einen Seite denke ich, wenn ich nicht schwanger bin, aber trotzdem solche Symptome habe, dann muss ich doch krank sein?! Und dann versuche ich daraus zu schließen, dass ich schwanger bin. Es spricht einfach total viel dafür...meine Periode habe ich auch nicht. Also zwei Tage bin ich schon überfällig, obwohl ich eigentlich ziemlich regelmäßig meine Tage bekomme und so ein Ziehen im Unterleib habe ich auch nur unmittelbar vor meinen Tagen und dann kommen sie auch innerhalb von ein paar Minuten und jetzt kommt einfach nichts!
Vielleicht teste ich morgen, mal schauen, ob ich den Mut aufbringe!

Beitrag von kruemelchenmonster 13.11.10 - 16:01 Uhr

Huhu

Ich kann dich gut verstehen #liebdrueck , mir geht es genauso habe auch viele Ss-Anzeichen bin heute mittlerweile 20 Tage überfällig , und neben den Anzeichen hat mein Bauch sich auch etwas verändert, also so da man wirklich das Gefühl hat da ist was.

Ich habe am gestern morgen getestet war aber leider negativ #heul , der Wunsch nach einem kleinen Krümel ist soo groß #verliebt

Ich drücke dir aber ganz fest die Daumen das es bei dir geklappt hat.

Liebe Grüße ... #winke

Beitrag von hadassa87 14.11.10 - 18:59 Uhr

Das ist aber komisch, wenn du schon so lange überfällig bist??? Warst du denn beim Arzt? Das kann doch nicht normal sein!

Beitrag von kruemelchenmonster 14.11.10 - 22:32 Uhr

Nein war ich noch nicht , habe sowie so am 24.11. einen Termin und dann wollte ich das mal ansprechen , denn die nächste Mens sollte eigentlich am 20.11 kommen, bin mal gespannt.

Liebe Grüße ...

Beitrag von hadassa87 15.11.10 - 13:56 Uhr

Also, ich kann ab heute anscheinend in die neue Runde gehen:-(. SS-Test war heute morgen negativ und die Ärztin hat auch nichts sehen können...gut es ist mein erster Übungsmonat, aber ich hatte trotzdem so eine Hoffnung. Kann es eigentlich kaum fassen, dass es nicht so ist, weil einfach so viel gepasst hat. Meine Mens habe ich auch nicht...