Mittel zur Immunstärkung- welche habt Ihr schon ausprobiert?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schokoholic 13.11.10 - 16:17 Uhr

Hallo,

Frage steht ja schon oben- mein Sohn hat ein Erkältung nach der anderen...
Habt Ihr Erfahrungen gemacht, mit z.B. Orthomol oder Symbioflor oder Kijimea, Homöopathie (prophylaktisch) etc.
Was hat was gebracht?

Danke und lg,Schoko

Beitrag von arkti 13.11.10 - 18:34 Uhr

Ich habe keine ausprobiert und werde auch keine ausprobieren.
Seh ich keinen Sinn drin.

Beitrag von jana-marai 13.11.10 - 19:11 Uhr

Hallo,
Erkältungen sind doch eine top Schulung für das Immunsystem. Ich weiß ja nicht, wie oft er das hat, aber laut unserem KIA ist das total normal.
Ansonsten viel raus gehen, gesunde vollwertige Biokost mit viel Obst und Gemüse. Und natürlich ausreichend Schlaf.
Von Medis halte ich nichts.
LG
jana-marai

Beitrag von sweety03 13.11.10 - 19:56 Uhr

Hallo,

bei meinen Kindern habe ich gar nichts gemacht - wir haben nur die Zeit für uns spielen lassen, denn die erste Zeit im Kindergarten ist einfach hart für das Immunsystem. Außer den üblichen Sachen wie viel frische Luft, ausgewogene Ernährung, haben wir das einfach ausgesessen.
Jetzt sind sie 7 und 5 und selten krank.
Ich habe mal Orthomol immun ausprobiert, da ich mich eine Zeit stets angesteckt haben und mich monatelang zur Arbeit und durch den Alltag geschleppt habe. Ich denke, es hat geholfen, ist aber aufgrund der Kosten sicher keine Dauerlösung.
Mein Mann und ich nehmen seit zwei Jahren von Oktober bis März Zinkkapseln mit Vitamin C. Die gibt es günstig bei DM und helfen uns gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Sweety

Beitrag von vaida3 13.11.10 - 20:22 Uhr

Hallo,

ich nehme immer Centrum hat uns auch schon oft geholfen.

Kann ich nur empfehlen.#huepf


LG Vaida#winke

Beitrag von chrisbenet 14.11.10 - 13:28 Uhr

Hi,

* draussen spielen (oder Mama im Garten helfen ;-)
* Zink plus Vitamin C
* viel Obst / Gemüse
* Zwiebelsaft bei Husten
* aufgeschnittene Zwiebel neben das Bett bei Schnupfen / Husten
* nicht zu dick anziehen aber windfest
* gut lüften

Alles Gute,
Chris

Beitrag von maupe 14.11.10 - 16:34 Uhr

Hi,

lästig, ich kenne es zur Genüge. Wir hatten es in einigen Wintern auch. Eine Erkältung nach der anderen, die Übergänge waren fließend. Dabei war er viel draußen, bewegt sich viel, Ernährung gesund. Der KiA erklärte auch, es ist normal. Eine Erkältung dauert im günstigen Fall neun Tage und schon kannst die nächste haben.

Wenn Ernährung, Kleidung, Bewegung stimmen, dann wird er damit auch irgendwann durch sein. Ist schwer, aber durchhalten. Diese "Starkmacher" sind halt nicht nachgewiesen, bzw. placeboeffekt oder man lässt halt gut Geld.

LG maupe

Beitrag von merline 15.11.10 - 11:37 Uhr

mein Immunsystem war eindeutig besser, wenn ich mich ausschließlich gesund ernährt habe, am fittesten war ich, als ich mal allergiebedingt zwei Jahre komplett vollwertig gegessen habe, also kein Weißmehl, kein Zucker und tierisch eiweißfrei - ich war nicht ein einziges Mal krank und hatte zudem auch noch ne Top-Figur! #pro Lang ist`s her...............#hicks

Beitrag von anke78 16.11.10 - 14:19 Uhr

Hallo Schoko,

da ich jahrelang Blasenentzündungen hatte und sehr viel Antibiotika bekommen hab, war mein Immunsystem irgendwann auch total am Boden; eine Erkältung nach der nächsten und natürlich immer wieder kehrende Blasenentzündungen. Das war auch kein Wunder, da Antibiotika alle Bakterien "angreift", d. h. auch die "guten Darmbakterien", die wichtig fürs Immunsystem sind.

Ich hab dann die Symbioflor - Kur (geht über mehrere Wochen) begonnen (Infos dazu gibt's im Internet) und nach deren Abschluss war's vorbei mit den ewigen Erkältungen und Entzündungen. Ich kann's von daher nur empfehlen.

Natürlich gehört eine ausgewogene Ernährung und Bewegung (vor allem auch an der frischen Luft) dennoch dazu.

Alles Gute!

Anke