Bitte Lesen! Magendarminfekt Baby, Hilfe gesucht!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bieni01 13.11.10 - 16:54 Uhr

Unsere Tochter, 9 Monate alt hat seit gestern wohl einen Magen-Darm-Infekt.
Sie erbricht bald jede Mahlzeit wieder und heute hatte sie schon 2x Durchfall.
Wir wollten ins Krankenhaus fahren, doch ich erreichte unsere Kinderärztin auf dem Handy, die meinte wenn sie keine Austrocknungserscheinungen hat, schlaff wirkt oder Blut spuckt kann ich noch warten.
Sie trinkt ihre Flasche recht gut und nach 2/3Std. spuckt sie sie dennoch aus. Wir flößen ihr jetzt Wasser und Tee sowie Prenahrung ein. Zum Abendbrot wollte ich Möhrchen kochen und einen Apfel reiben.
Kann ich den Apfel ohne kochen geben? Sowas hat sie noch nicht gegessen.
Unsere Maus ist gut drauf und lacht (vor allem nach dem spucken) sie scheint kein Bauchweh zu haben, ihre Füße schmecken auf dem Wickeltisch wohl gut.
Mach mir doch etwas Sorgen wegen dem Elektrolytverlust. Würdet ihr eine winzige Prise Salz in die Möhren tun?

Bin für Hilfe sehr Dankbar!!!!

Bieni

Beitrag von sonne_1975 13.11.10 - 17:01 Uhr

Ich habe keine Erfahrung mit Flaschenkindern, aber ich dachte, Milchnahrung wäre nicht gut bei Durchfall?? Muss man da nicht Heilnahrung geben? Googele mal danach, irgendwo habe ich da was gelesen.

Roher Apfel, hm. Ich weiss, dass bei Magen-Darm kein rohes Obst und Gemüse gegeben werden darf. Gib ihr lieber eine Banane, es stopft auch.

Gute Besserung!

LG Alla

Beitrag von emmy06 13.11.10 - 17:06 Uhr

ich stille, aber ich meine zu wissen, das man keine normale flaschenmilch geben soll bei magen-darm, genauso wie ältere kinder und erwachse auf milchprodukte verzichten sollen bei magen-darm.

gibt es nicht spezielle heilnahrungen für solche zwecke?




lg

Beitrag von 98honolulu 13.11.10 - 17:11 Uhr

Du solltest ihr versuchen, Heilnahrung zu geben, die gibts in der Apotheke, schmeckt aber fies. Sollte sie diese nicht wollen, gib die Premiclh ganz stark verdünnt. Statt Salz würde ich Oralpädon aus der Apotheke holen und in den Tee mischen. Möhrchen kannst du geben, auch Kartoffeln und geriebener Apfel ebenfalls.

LG

Beitrag von dominiksmami 13.11.10 - 17:21 Uhr

HUhu,

erstmal...Milch weg! Und eine Elektrolylösung rein.

Milch reizt den Magen noch mehr und auch den Darm.

Maximal würde ich dann ( wahrscheinlich so ab morgen früh, wenns geht) Heilnahrung geben, oder aber die Milch, wenns nicht anders geht stark verdünnen.


Wasser und Tee sind hingegen sehr gut, aber wie gesagt, soweit ich weiß ist eine Elektrolytlösung dringend ratsam.

lg

Andrea

Beitrag von bieni01 13.11.10 - 17:36 Uhr

Danke,

mein Mann fährt jetzt in die Apotheke und holt Oralpedon. Er wird auch nach Heilnahrung fragen.

Vielen Dank! Bieni

Beitrag von dreadd 13.11.10 - 19:35 Uhr

als meine zwillinge magen darm infekt hatten, haben sie auch heilnahrung bekommen. alternativ kann man auch reismehl zur hälfte in die milch geben oder gekochte reisflocken, das war der tip meines kia.

Beitrag von tineee79 13.11.10 - 20:33 Uhr

Also meine Maus hatte vor vier Tagen starkes Erbrechen. Hatte binnen drei Stunden fünf Mal erbrochen. Sie war zudem sehr schlapp hat fast nur geschlafen, dauernd gewürgt. Daraufhin war mein Kinderarzt sogar auf Hausbesuch bei mir, denn Mittwoch-Nachmittag!!!

Der hat meiner Maus(sieben Monate) ein Zäpfchen gegen die Übelkeit gegeben und meinte ich solle ihr auch bis zum nächsten Tag gegen Mittag nur verdünnte Flaschenmilch geben und nix zu essen. Hab dann ne normale 170ml Flasche auf 210ml verdünnt. Heute ist sie wieder quietschfidel, allerdings seit der Magengeschichte hat sie wieder in der Nacht Hunger, denk hat einiges aufzuholen. Ätz.

Beitrag von tineee79 13.11.10 - 20:35 Uhr

Übrigens sobald deine Maus schlapp und schläfrig wird, würde ich nochmal dringend einen Arzt aufsuchen. Grade Erbrechen und Durchfall, da können die Kleinen schnell austrocknen.