arme kleine Maus...was hat sie nur?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von svenjag87 13.11.10 - 17:40 Uhr

Meine Kleine hat das erste Mal so richtig dolle Fieber. Sie hatte bisher nur einmal ein klein wenig Fieber als sie die Impfung bekommen hat. Und noch einmal ein bisschen erhöhte Temperatur als ihr mit 3 Monaten alle Zähne in den Kiefer geschossen sind und auch zwei Spitzen raus kamen.
Aber ab heute Morgen hat sie richtig Fieber. Habe ihr morgens direkt ein Zäpfchen gegeben bei knapp 39°C. Und seitdem ist die eigentlich nur am schlaaafen :-( Heute Mittag hat sie über zwei Stunden am Stück in ihrem Bett geschlafen. Und ansonsten schläft oder döst sie jammernd und stöhnend auf meinem Arm. :-( Sie hat heute noch nicht mal zwei Fläschchen Milch getrunken und auch nur ein kleines Schlückchen Tee. Brei wollte sie natürlich auch nicht haben.
Sie hat nun wieder 38,7°C Fieber und ich werd ihr wohl jetzt das nächste Zäpfchen geben.
Brauche mal eure Erfahrungen...ab wann muss ich mir Sorgen machen? Was ist normal was nicht?
Warum hat sie nur so Fieber und warum geht es ihr so schlecht? #heul Sie jammert sooo :-(

Beitrag von canadia.und.baby. 13.11.10 - 17:51 Uhr

Keine Ahrnung was sie hat , aber wie wäre es wenn ihr mal den Kinderärztlichen Notdienst anruft das jemand zu euch kommt? oder ihr fahrt ins Krankenhaus?

Beitrag von svenjag87 13.11.10 - 18:11 Uhr

man fährt doch nicht sofort ins Krankenhaus wenn das Kind mal Fieber hat...

Beitrag von canadia.und.baby. 13.11.10 - 18:27 Uhr

eher als wenn man hier im forum fragt was das arme Kind denn hat , wir sind hier keine Ärzte .....#klatsch

Beitrag von sahra0609 13.11.10 - 18:44 Uhr

also ich würde sagen , das du ihr über nacht nun nochmal ein zäpfchen gibts , und wenn es aber morgen nicht besser ist würde ich zum doc gehen , denn bei unserer kleinen war es auch so und sie hatte beidseitige mittelohrentzündung und damit ist nicht zu spaßen , denn es sind dann in dem moment unnötige schmerzen . aber canadian gebe ich auch irgendwie recht, wir sind hier keine ärzte , du hast zwar nach unserern erfahrungen gefragt , aber wie gesagt wenn es morgen nicht besser ist würde ich zu nem doc gehen .
lg und gute besserung

Beitrag von svenjag87 13.11.10 - 19:00 Uhr

Das war ja auch keine ernst gemeinte Frage nach einer Diagnose! Sondern das hier ist ein Forum um sich untereinander auszutauschen und ich wollte gerne von anderen Müttern mal Meinungen hören, wie es bei ihren Mäusen so ist.
Fieber ist nun mal ein Symptom und das bekommen wir mit Zäpfchen ja auch gut im Griff.
Hätte mich halt einfach über Erfahrungen gefreut...

Beitrag von mike-marie 13.11.10 - 18:50 Uhr

Was sie hat kann ich dir nicht sagen. Meine Tochter hat am Dienstag plötzlich hoch gefiebert, hab dann beim Arzt angerufen weil ich mir auch unsicher war. Dort sagte man mir Fieber erstmal senken und morgen vorbei kommen da man am ersten Fiebertag meißtens die Ursache noch nicht erkennen kann. Also wenn dein Kind morgen früh noch Fieber hat und schlecht drauf ist dann würde ich zum Notdienst gehen. Bei uns war es übrigens ne eitrige Mandelentündung und rechts ne mittelohrentzündung. Bekommen nun Antibiotikum.

Lg