Anal???

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von räusper....schäm... 13.11.10 - 17:44 Uhr

Hallo,

suuuuuuuper peinlich.....aber: Lasst ihr Frauen eure Männer auch anal ran??? Bin single und egal wen ich kennen lerne, ALLE wollen das!!!! Sind die alle schwul??? Oder eklig?? reicht Ihnen der normale vaginale Sex nicht? Das Alter der Männer reicht von 24-37 !!! Selbst den Jungen reicht das nicht mehr!!!

da kommt man sich als Frau doch schäbig vor wenn man das machen lässt oder???

Beitrag von fensterputzer 13.11.10 - 17:50 Uhr

wenn man das machen läßt????

Völlig prüde und verklemmt. Kindchen werde mal 20 und laß dich aufklären!!

Beitrag von mike80 13.11.10 - 17:52 Uhr

Das hat nichts mit Schwul sein zu tun und eklig ist das auch nicht.

Doch der normale Sex reicht, aber abunzu mal Anal ist echt schön, und was ist daran so schlimm ?

Versuche es vielleicht mal, mit jemanden der damit aber auch erfahrungen hat, viellecht macht es dir ja auch spaß.

Beitrag von binnurich 13.11.10 - 18:21 Uhr

na, also meiner Meinung nach sind die alle schwul. Ein normaler Mann interessiert sich nicht für den Anus.

Außerdem scheinen die alle schon völlig übersättigt zu sein.

Wo wollen die denn noch hin?
Vielleicht dann auch noch in den Mund?

IH PFui tu die raus die Kerle






SORRY

selbst wenn ein Mann sich anal verwöhnen läßt ist er noh lange nicht schwul.
und an dem Anus hängst du doch noch dran, das ist doch nicht einfach so nur ein Loch wo er seinenn Lümmel reinstecken will.

Naja und wenn er mal auf die Idee kommt, anal verwöhnt werden zu wollen -> google mal nach Prostata

Beitrag von robingoodfellow 13.11.10 - 18:23 Uhr

Jo, voll schäbig. Wenn überhaupt dann ist Sex eh nur zum Kindermachen da, im Dunklen. Und wehe einer hat Spass an der Sache. Neee, gar nicht.
Varianten sind Teufelswerk und Onanieren macht blind.


So, und jetzt ernsthaft. Jedem das seine. Die einen mögen es, die anderen nicht. Feddich und aus. Schäbig ist was anderes für mich.

Beitrag von muttiator 13.11.10 - 18:25 Uhr

Schäbig kommt man sich nur vor wenn man Sachen über sich ergehen lässt die man nicht will! Wenn beide Lust auf Analsex haben spricht doch nichts dagegen!?
Wenn du keinen Analsex willst ist es doch ok, was andere möchten kann dir ja egal sein.

Beitrag von vwpassat 13.11.10 - 19:10 Uhr

Tja, da haste wohl was verpasst bis jetzt.

Beitrag von ja klar 13.11.10 - 20:02 Uhr

Klar laß ich meinen Mann auch anal ran. Er steht da voll drauf. Und ist nicht schwul. Aber ich muss auch bock drauf haben. Gibt Tage, da will ich es unbedingt und es gibt Tage, da mag ich das gar nicht.

Meiner Meinung nach gehört eine Menge Vertrauen dazu. Ich würde keinen anderen anal ran lassen.

Beitrag von mansojo 13.11.10 - 20:15 Uhr

ja es ist schäbig etwas zu machen und es eigentlich widerlich zu finden



abgesehen davon es ist weder eklig noch schwul


wenn du es nicht magst dann laß es einfach

Beitrag von kendra.26 13.11.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

man betritt doch auch nicht durchs Fenster ein Haus oder? #nanana#rofl

Wie du das empfindest ist doch deine Sache.

Gruß

Beitrag von klimperklumperelfe 13.11.10 - 21:23 Uhr

Niemals lasse ich einen Mann (es sei denn er ist Arzt und es ist medizinisch notwendig) an meinen Hintern! Das werde ich nie für einen Mann machen! Und ich kenne sehr wohl Männer, die nicht darauf stehen ihren Penis dahinzuschieben, woraus ich vorher gekackt hab...sorry für die ehrlichen Worte!

Und wenn heute angeblich auch schon junge Leute das unbedingt wollen und meinen es solle so sein, dann liegt das meines Erachtens an dem viel zu offenen Umgang mit Sex und Pornos, in dem es ja in jedem zweiten anal zur Sache geht.

Beitrag von vwpassat 13.11.10 - 22:03 Uhr

""" dann liegt das meines Erachtens an dem viel zu offenen Umgang mit Sex und Pornos, in dem es ja in jedem zweiten anal zur Sache geht """

#schock

Beitrag von klimperklumperelfe 13.11.10 - 22:06 Uhr

Sprich offen mein Freund!

Wieso reicht es denn scheinbar vielen Leuten nicht mehr aus normal zu verkehren? Zumal in den Jugendjahren? Da hab ich nicht mal gewusst was anal ist, hatte geschweigedenn Bock darauf. Meine Partner im Übrigen auch nicht.

Beitrag von vwpassat 14.11.10 - 11:56 Uhr

Du bist noch zu jung dafür!

Beitrag von klimperklumperelfe 14.11.10 - 12:03 Uhr

Ich werde auch noch zu jung dafür sein, wenn ich in einer Holzkiste liege mit einem Zettel am Zeh!

Beitrag von misstava 13.11.10 - 21:34 Uhr

Mein A**** bleibt Jungfrau. Wers mag, bitte schön. Ich mags nicht. Ende.

Beitrag von nicht peinlich 13.11.10 - 21:34 Uhr

Es ist ganz einfach - wenn irgendetwas nur einem Spaß macht und dem anderen absolut nicht - dann soll derjenige sich auch nicht "zwingen", denn dann ist der Spaß schlicht beim Teufel.
Nur weil heute auf Teufel komm raus jeder anal rumbasteln will, ist das noch lange kein Muss !
Man meint manchmal scho, es gibt nix schöneres - und das stimmt nicht.
Mir gefiels noch nie, habs probiert, und trotz Creme tats weh - aus die Maus - ich mag das nicht haben und mein Partner hats problemlos akzeptiert. Er kriegt dafür massig andere leckere Dinge :-p und ich auch :-p

Beitrag von the_course 13.11.10 - 22:04 Uhr

Mein Popo ist leider noch Jungfrau.
Das soll er aber nicht bleiben. Ich will entjungfert werden, ohne Druck von aussen (harhar).
In Körperöffnungen etwas hineinzustecken, was da ansonsten nicht hin gehört, hat nichts Verfängliches an sich.
Ausserdem wird schon seit Jahrtausenden Analsex betrieben; nicht nur unter Männern. Es liegt also nicht, wie jemand hier vermutet hat, an dem heutzutage recht offenen Umgang mit Pornos.
Analsex war schon immer, ebenso wie Oralverkehr und die Missionarsstellung.
Soviel dazu.
Gruss,
the_course

Beitrag von vwpassat 13.11.10 - 23:05 Uhr

Das ist mal die richtige Einstellung. #pro


Viele wissen gar nicht, was sie verpassen.

Beitrag von binnurich 13.11.10 - 22:09 Uhr

achso, was ich noch sagen wollte: wenn du nicht magst, musst du doch nicht!

Beitrag von erimar030279 14.11.10 - 11:30 Uhr

Also ich finde Analverkehr recht praktisch und kostengünstig.
Warum?
Man spart die Kosten für Verhütungsmittel und trotzdem wird Frau nicht schwanger... ;-)

Alter was ne Frage. Ich vermute, das es eher eine Trollfrage ist.

Beitrag von vicki81 14.11.10 - 15:04 Uhr

Ja, tue ich, aber das ist ein Privileg, das ich bestimmt nicht mit einem ONS oder jemand machen würde, den ich ganz neu kennengelernt habe. Vertrauen spielt da noch eine größere Rolle, da es ja bei falscher Technik oder zu wenig Gleitmittel auchj schnell weh tun kann. Muss aber auch in der Stimmung sein, sonst kann ich nicht entspannen. Persönlicher Tipp: Mann anal, Vibrator vorne - komme selten so schnell wie dabei...

Hab aber wirklich lange gebraucht, bis ich das erste Mal den Mut dazu hatte (war da ca 27) und mein Mann war wie gesagt bisher der Einzige. Er sagt, das Gefühl wäre enger - zudem kommt etwas verruchtes dazu, was es sehr aufregend macht.

Schmerzen hatte ich übrigens bisher keine (du musst am Anfang entspannen), nur der Anfang fühlt sich etwas ungewohnt an. Weh tats nur, wenn er bei "normalem" Sex im Eifer des Gefechts rausgezogen und dann aus Versehen "das falsche Loch" beim wieder reinstecken erwischt hat - das tat noch 2 Tage weh, weil ich halt zu dem Zeitpunkt nicht entspannt hatte.

Ob man es mag oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen - aber wir mögen die Abwechslung und haben auch schon ganz am anfang unserer Beziehung festgelegt, dass wir offen über Fantasien sprechen und diese auch ausprobieren, so lange nicht für einen von beiden ein absolutes Tabu überschritten wird. Na ja, und dann kann man ja nach ausprobieren immer noch sagen ob mans mag und wieder machen will oder ob die Fantasie alleine besser ist als die Realität. Ich finde nur: sag niemals nie.

Beitrag von vicki81 14.11.10 - 15:10 Uhr

Ach so, und umgekehrt: zieh dir über einen Finger ein Kondom (aber unbedingt kurze Fingernägel ohne spitze Kanten - sonst tust du ihm höllisch weh), viel Gleitgel und dann lass ihn mal entspannen - ein Finger massiert die Prostata, ein anderer den Damm und deine 2. Hand oder er selbst seinen Penis - gibt einen heftigen Orgasmus für ihn (und hat nix mit schwul zu tun - mein Mann ist mit Sicherheit nicht schwul und hat keinerlei Fantasien über andere Männer - zumindest nicht an ihm selber :-) - aber da fährt er total drauf ab.
Ist aber genau wie Analsex bei Frauen am Anfang eine Überwindungssache, weil halt der erste Moment der Penetration sich komisch anfühlt und eben auch viel Vertrauen dazu gehört.

Und egal ob anal bei Mann oder Frau: wenn einer sagt, dass es weh tut und er/sie es nicht möchte, ist Schluss ohne Vorwürfe, dann ist halt zumindest bei diesem Mal eine Grenze da, die nicht überschritten werden soll.

Beitrag von der Einen 14.11.10 - 20:24 Uhr

Ja, ich lasse meinen Mann ran. Ich denke nicht das er schwul ist, denn ich sehe nicht grade männlich aus. Eklig finde ich es auch nicht, habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Schäbig fühle ich mich auch nicht, ich finds selber geil und er steht auch total drauf. Es macht uns spaß, also warum nicht.

LG

Beitrag von anemona88 18.02.11 - 20:44 Uhr

ich habe auch die erfahrung gemacht dass sehr viele männer auf anal stehen. bin froh dass ich selbst auch drauf stehe, somit wär das kein problem. finds auch bei ONS ok.

  • 1
  • 2