20Monate und spricht so wenig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kingdomcat 13.11.10 - 18:40 Uhr

Guten Abend.....

mich würd mal interessieren wieviel eure Mäuse schon so sprechen??

Zoey ist jetzt 20 Monate und ich finde sie spricht recht wenig!
Klar,jedes Kind iss anders,das weiss ich...aber mehr als Mama,Papa,alle,aua,hallo und heia bekommt sie nicht hin!

Ist das denn "normal"???


Würd mich über Antworten freuen!!

LG kingdomcat mit Zoey....die schon friedlich in ihrem Bettchen liegt!!!#verliebt

Beitrag von mukkelchen 13.11.10 - 19:41 Uhr

;-)
Meine Maus ist auch 20 Monate und sagt NUR Mama .... sonst gar nix ......

Mukkelchen, die auch noch auf Worte wartet .

Beitrag von ally28 13.11.10 - 19:47 Uhr

Hallo!
Jakob (im Januar 4) hat erst mit 24 Monaten richtig angefangen zu sprechen und plappert heute wie ein Buch mit einem beeindruckenden Wortschatz, und sein kleiner Bruder Jonas ist jetzt 21 Monate alt und sagt bereits Sachen wie: "Jakob, komm! Schuhe anziehen!" Ich glaube, da musst du einfach noch abwarten. Sie ist auf einem guten Weg und wird euch bald viiiiel Erzählen. Wenn du ihr denoch "helfen" willst, dann lies ihr viel vor und schau viele Bücher mit ihr an. Das schadet nie!
Liebe Grüße,
Ally :-)

Beitrag von sandra091285 13.11.10 - 20:10 Uhr

Leah ist knapp 19 Monate und sprachlich sehr weit. Sie spricht weit über 100 Wörter, 3-Wort-Sätze und versteht sämtliche Aufforderungen... und sie fängt an zu diskutieren... Jeden Tag kommen neue Wörter explosionsartig dazu, sie spricht alles nach, erkennt auch alles wieder (in Büchern, draußen, Klamotten etc.)

In der Krippe ist sie die Jüngste, aber spricht genauso gut und viel wie die 2,5 Jährigen.

Die Erzieherinnen waren alle überrascht, weil sie so gut spricht. Der KiA meinte, es gibt solche Kids und solche. Er meinte auch, dass sich das mit ca. 3 jahren ausgleicht, dann merkt man den "Spätrednern" auch nicht an, dass sie "langsamer" waren.

Manchmal wünschte ich mir, sie hätte sich etwas mehr Zeit gelassen. Denn ich vermisse das Babysein bei ihr total... Es wäre sooo schön, wenn sie einfach nur mal irgendwelchen Babykram plappern würde, aber nein. Alles korrekt ausgesprochen...

Ganz toll findet sie das Wort *ich*... Ich essen, ich heia, ich aua, ich Kita, ich lieb.... Bla bla...

LG,Sandra

Beitrag von ally28 13.11.10 - 20:19 Uhr

Hallo Sandra!
Dass du es schadet findest, dass sie die Babyplapperphase auslässt, kann ich gut verstehe. Von Jakob haben wir ein ganzes Wörterbuch a la "Ei-schen-schen" für Eichhörnchen oder "Pemalin Blümschen" für Benjamin Blümchen. Die Zeit war sooo witzig! Und Jonas ist jetzt genau wie deine Leah. Spricht alles gleich richtig aus. Bezeichnet sich selbst mit ich und ist sehr verhandlungsfreudig...
Und es stimmt. Jakob ist heut, mit 4 Jahren, sprachlich sehr weit (wird bilingual erzogen, hat bisher aber selbst nur Deutsch gesprochen, obwohl er Englisch fast alles versteht) und beginnt jetzt langsam, auch Englisch zu sprechen, während Jonas jetzt schon beide Sprachen, je nach Situation, verwendet.
Liebe Grüße,
Ally :-)

Beitrag von dentatus77 13.11.10 - 23:42 Uhr

Hallo!
So ist das mit Stina auch. Die spricht auch wie ein Wörterbuch, zwar manchmal noch nicht ganz so deutlich, aber es wird von Tag zu Tag besser.
Und vor einer Woche waren noch Zweiwortsätze neu (Kerze heiß), heute hat sie mir verkündet: "Habich Kügelchen Mund" (sie hatte Globuli bekommen, weil sie erkältet ist). Ich war total sprachlos. Sie ist doch erst 17mon alt :-(.
Dafür hat sie jetzt die Marotte, dass sie nicht mehr konkret sagt, was sie möchte (trinken, Schorle, Keks...), sie zeigt auf die Dinge und sagt:"Das da". Und wenn sie dann nicht bekommt, was sie möchte, weil ich einfach nicht weiß, was sie meint, fügt sie noch "bitte" hinzu. Das ist sooo süß! #verliebt
Aber laut meiner Mutter war ich genau so früh dran, hatte wohl auch mit knapp 2 Jahren ganze Sätze gesprochen. Da weiß ich ja, wo sie es her hat ;-)
Liebe Grüße!

Beitrag von happytiffy 14.11.10 - 14:21 Uhr

hi hi,

ist ja echt witzig, meine maus spricht auch total viel und recht deutlich und sie ist von all den kindern, die ich so kenne am weitesten...schön zu lesen, dass lea auch soweit ist....
letztens meinte sie opa fred auto weg -
und gestern erst - thank you, cheese und let*s go - sie plappert alles noch, wir haben gerade besuch aus den usa-----
teilweise sind es auch total schwierige wörter - ich staune immer wieder-
ich finde es aber auch gut so, sie kann sich dann wenigstens in der kita artikulieren!!! sie kommt nämlich erst mit zwei in die kita
schönen sonntag noch

Beitrag von dira 13.11.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

Janus ist 19 Monate alt und spricht auch noch nicht so viel.
Das was er spricht ist :
Mama
Papa
Daaa (in allen Tonlagen)
nein
wau wau (wenn ich ihn frage wie macht der Hund)
bähh
I-A ( wie macht der Esel?)
Ha...-hhmm (Hase #rofl)

Verstehen tut er JEDES Wort, sage ich zu ihm mach die Tür bitte zu, macht ers.
Wirf die Windel in den Mülleimer, macht ers.
Zeig mir den Weg zu den Hasen, dann läuft er vorraus. (...u.s.w)

Brauchst dir also keine sorgen machen, die einen sind so die anderen so :-D

LG Dira






Beitrag von kingdomcat 13.11.10 - 21:09 Uhr

stimmt.....bäääh und iiiihhh sagt sie auch....und gaaaanz hoch im Kurs iss im Moment "ää"..(also quasi "nein")#augen
kanns bald echt nicht mehr hören...alles was man ihr sagt,ist "ää" ;-)

Aber verstehen tut sie auch alles.....sie ist glaub ich einfach nur ein bißchen sprechfaul......

Naja,es kommt wohl noch früh genug....und dann wird es Tage geben,wo ich mir wünsche,das sie mal nur für 5 Minuten den Mund hält#rofl#verliebt#rofl

Beitrag von klimperklumperelfe 13.11.10 - 21:19 Uhr

Meiner fing kurz vor seinem zweiten Geburtstag so richtig an zu quasseln. Das kommt ganz von alleine und dann wünscht man sich manchmal, dass sie aufhören:-p

Beitrag von chips29 13.11.10 - 22:01 Uhr

Hallo Kingdomcat,
ich habe 2 Kinder und die beiden sind in ihrer sprachlichen Entwicklung ganz anders. Die Große hat bereits mit 7 Monaten angefangen deutlich zu sprechen. Mit 12 Monaten sprach sie bereits vereinzelt 2-Wort-Sätze und hatte einen rießigen Wortschatz. Die Kleine ist jetzt 17 Monate und sagt Mama, NEIN!!!, wauwau, mau, ai und das wars. Ich denke beide Entwicklungen sind normal. Die Kleinen können nicht alles gleichzeitig erlernen! Die einen sind in der Sprache schneller, die anderen in der Feinmotorik,... .
Mach Dir keine Gedanken. Die Entwicklung ist sicher noch im Rahmen.
LG