Was kann ich ihr raten?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kullerkeks2010 13.11.10 - 19:07 Uhr

Huhu#winke

soeben hat mir eine gute Freundin berichtet dass der Vater ihres freundes sich aufgehangen hat...vor ein paar stunden...der leichnam liegt wohl immer noch oben...#zitter

Die Mutter hat ihn wohl vom Seil abgeschnitten und ihr Freund hat noch 1.hilfe versucht, aber hat nix mehr gebracht....

Er steht voll unter schock und ruft andauernd bei ihr an...sagt sowas wie...ich kanns nicht glauben...hase er ist tot... sie hatten wohl vorher noch streit gehabt und er gibt sich die schuld...

Sie weiß einfach nicht was sie machen/sagen soll...sie hat ihre schwiegereltern noch nicht kennengelernt, weil sie angst vorm Schwiegervater hatte (alkoholiker)...

Wisst ihr vielleicht was ich ihr raten könnte?

LG Janine

Beitrag von engel_in_zivil 13.11.10 - 20:29 Uhr

sie soll ihn einfach nur in die arme nehmen (wenn er das zulässt, wenn nicht, dann nicht) und ihm sagen, dass jeder, der diesen schritt geht, selbst dafür verantwortlich ist. niemand wird ihm gesagt haben, er solle das tun. da ist niemand "schuld"



#kerze


lg

Beitrag von kikra02 13.11.10 - 21:19 Uhr

Hallo!

Was für ein Schock! Schrecklich!
Sie soll ihn einfach nur still in Arm nehmen und fest drücken, wenn er es zulassen kann.
Im ersten Moment würde ich sagen, die Familie braucht sofort nen Notfall-Seelsorger. Die Reaktion ist schlicht Schock! Er braucht Hilfe. Er hat das noch nicht wirklich realisiert. Wie auch???

#kerze

Viel Kraft für ihn und die Familie.

Beitrag von gg82abt 14.11.10 - 09:50 Uhr

Hi,

sie soll ihren Freund fragen ob sie kommen soll und ihm beistehen.

Und ganz klar irgendjemand muss nen Arzt anrufen nur der kann den Totenschein ausstellen, würde mich unter diesen Umständen nicht wundern wenn das noch nicht passiert ist.

Für den Freund deiner Freundin alles Gute

Beitrag von kullerkeks2010 14.11.10 - 10:28 Uhr

Huhu#winke

Danke für deine Antwort...

Also Polizei und so hatten sie gestern schon alles angerufen....aber der leichnam wurde erst um 21 uhr abgeholt#schock

Und wird jetzt wohl eine woche untersucht...

Ihr Freund und sie wolllten sich erstmal gestern geben....Und heute weiß sie nciht so recht was sie machen soll....irgendwie würde sie ihn ja gerne sehen, aber sie mag irgendwie nich ins haus, aber ihr freund will seine mutter nicht allein lassen, weil er angst hat sie tut sich dann auch was an...

Seine Mutter hat auch nciht geschlafen...wühlt wohl die ganze zeit in papiere rum und er konnte ein wenig schlafen...sie auch, aber war schon früh wach und konnte nciht mehr einschlafen...

Naja mein Freundin versucht jetzt sich so viel wie möglich abzulenken....

Sie und ihr Freund gehen morgen erstmal nicht zur arbeit...aber ich hätte ja gesagt, dass ihr freund die ganze woche nicht gehen sollte....hat sie ihm auch gesagt, aber er will es so...

Oh man...Ich versuch sie ja nun auch schon so gut es geht abzulenken...

Beitrag von gg82abt 14.11.10 - 13:17 Uhr

Uh je die haben sich aber Zeit gelassen.

Wie wäre es wenn ihr Freund mit seiner Mutter erstmal ganz raus gehen aus dem Haus um etwas abstand zu gewinnen?

Mein Ex hat seinen Vater mit 15 erhangen im Heizraum gefunden und da war nie ein Seelsorger da. Er hat bis heute einen Knax deswegen und lebt in seiner eigenen Welt.

Ich denke es wäre wichtig wenn die Angehörigen sich Seelsorgerisch betreuuen lassen sowas hängt sonst noch Jahrzehnte nach.

Klar in der Situation kann ich ihn verstehen er muss was anderes sehen und denken, so kommt er nicht ins grübeln und noch mehr in versuchung sich die Schuld zu geben.

Ganz wichtig ist, da sein, zu hören und trost spenden

Beitrag von sally1409 14.11.10 - 20:17 Uhr

Normalerweise wird durch die polizei die KIT ( Psychologischer Notfalldienst )allamiert. so war es als mein Mann sich das Leben nahm.

Und wenn eine Mutter den Papierkram erledigt bzw. das Beerdigungsinstitut dann laß Ihn arbeiten gehen... dann kann er sich wenigstens etwas ablenken.