Manchmal bin ich Abends...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmigi 13.11.10 - 20:13 Uhr

....sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo kaputt! #heul

Marcel ist zur Zeit sehr aufgedreht. Besonders ab 18 Uhr. Ich weiß nicht mehr, wie ich damit umgehen soll. Wegen JEDER Kleinigkeit verzweifelt er. Z. B. wenn seine Eisenbahn nicht so läuft wie er will.

Ich bin gerade so traurig.

Und jetzt hör ich ihn schon wieder weinen, weil er nicht mit seinem Vater "heia" machen will. Obwohl er einfach nur müde ist.

Oh man. Er war doch mal so lieb

Beitrag von mama-ledda 13.11.10 - 20:18 Uhr

hmmm, vielleicht macht er grad wieder nen Entwicklungsschub ?! Oder die letzten 4 Backenzähne machen sich auf den Weg nach draußen? oder beides? Irgendwas beschäftigt ihn.

Mein Kleiner entwickelt sich zur Zeit auch rasant und ich denk mal es ist viel was er zu verarbeiten hat Nachts! Die durchgeschlafenen Nächte kann man meist an einer Hand abzählen.

Ich wünsch dir viel Kraft und Gedult!

Liebe Grüße,
Mama-Ledda

Beitrag von schmigi 14.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo,

ja, die letzten 4 Backenzähne kommen gerade.
Aber ich habe das Gefühl, er weiß wie er uns um den Finger wickelt. . .

Gestern Abend waren mein Mann und ich hart. Er ist endlich wieder mit meinem Mann eingeschlafen. #huepf
Und auch jetzt zum Mittagsschlaf sind sie oben. Oh man.
Manchmal ist es schwer.

PS: Seit die Backenzähne ihm zu schaffen machen, trinkt er wieder 2 Flaschen in der Nacht...ach und er kommt so um 3 uhr zu uns rüber. Das ist auc ok

Beitrag von raevunge 13.11.10 - 20:41 Uhr

HUHU

lass dich mal #liebdrueck Mir geht es auch oft so - ich kann nicht grad behaupten, dass ich mich an vielen Abenden nicht freue, wenn mein Schatz endlich im Bettchen liegt #schein

Wir haben hier auch seit Monaten die Trotzphase de luxe ;-) An den Nachmittagen, an denen er in der KiTa ist, da geht es noch, aber wenn er dann den ganzen Tag zu Hause ist, dazu vielleicht noch schlechtes Wetter etc., dann #schwitz#schwitz#schwitz

AM schlimmsten ist es auch bei uns natürlich, wenn er müde ist - dann rastet er wegen jeder Kleinigkeit aus. ZUG, NEIN - NICHT DER ZUG, MAMA KILLE KILLE - NEIN, NICHT KILLE, DOCH KILLE..... AHHHHHH!!!! ;-);-);-)

Ja, nen schlauen Tipp habe ich echt nicht. Augen zu und durch. Und versuchen zu entspannen, wenn der Zwerg dann im Bett ist #verliebt

Es wird auch wieder besser :-D

GLG #sonne

Beitrag von schmigi 14.11.10 - 13:13 Uhr

Danke! #liebdrueck

Die Trotzphase darf halt nicht "überhand" nehmen. D. h. er muss wissen, wann die Grenze erreicht ist!
Gestern Abend sind wir hart geblieben. Er muss NIE alleine einschlafen. Aber er muss auch wieder mit seinem Papa ins Bett.
Ich bin ja nicht immer daheim. Einmal die Woche bin ich beim Sport. Ach du weißt bestimmt was ich meine.

Was ich merke, er ist den ganzen (oder fast) Tag gut drauf. Aber wenn er müde wird #schwitz

Beitrag von engel7.3 13.11.10 - 21:29 Uhr

Helfen kann ich Dir leider nicht, aber ich kann Dir sagen
" Grüß Dich!"
Den Beitrag hätte ich geschrieben haben können.
Mein Sohn rastet auch gerade ständig aus, aber wie!! Noch dazu kommt, das er seit ein par Wochen ständig krank ist, seitdem er in die Kita geht, er ist also den ganzen Tag mit mir zu Hause. Heftig sag ich Dir.
Gerade bei dem Wetter!

Wir müssen durchhalten. Es wird sicher besser.

GLG

Beitrag von schmigi 14.11.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

also krank ist Marcel fast nie (Gott sei dank) aber die blöden Backenzähne machen ihm zu schaffen.
Trotzdem, das ist keine Entschuldigung. Er muss wissen, wann die Grenze da ist. Gestern Abend waren wir hart. Er ist mit seinem Vater ins Bett und ist auch dann eingeschlafen.
#huepf

Beitrag von ally28 13.11.10 - 21:39 Uhr

Hallo!
Auch ich kann dir nur sagen: Du bist nicht allein!
Ich habe gerade einen Dreijährigen, der, wenn er müde ist, genauso ist wie dein Marcel und einen Einjährigen mit spast. Bronchitis. Der Große schläft schon seit 3 Stunden und der Kleine hat gerade ein Cortison-Zäpfchen bekommen, liegt jetzt mit Papa oben im Bett. Wir hoffen, dass er so langsm etwas Ruhe findet, aber ich höre ihn immernoch weinen. Und ich sitze am Computer und versuche zu arbeiten... Wir aber wohl nichts...
Trotzdem haben wir sie lieb und das ist die Hausptsache.
Gute Nerven und eine entspannte Nacht (die werden wir wohl nicht haben...) wünsche ich euch allen!
Ally :-)

Beitrag von schmigi 14.11.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

eine Bekannte von mir deren Tochter hat auch spast. Bronchitits. Sie muss ständig inhalieren. Ihr bestimmt auch. Als ob man nicht schon genug zu tun hätte. .
Marcel muss einfach wissen, wann schluss ist. Glaub mir, ich bin sowieso in vielen Sachen zu locker. Nur, ein paar Regeln MÜSSEN eingehalten werden! Und dazu gehört, mit Papa ins Bett zu gehen. Er muss ja nicht alleine einschlafen.

Jetzt macht er gerade Mittagsschlaf. Und Papa hat ihn ins Bett gebracht. Ich bin so froh :-)