Allerg. Reaktion auf Antibiotika

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dobbie0815 13.11.10 - 20:21 Uhr

Was gibt es schlimmeres als wenn das Kind krank ist und nicht sagen kann was es hat?!
Seit Di hatte meine Maus Fieber, gestern waren wir beim Dr. und sie bekam Antibiotika. Daraufhin schreite sie gestern abend 1,5h am Stück. Wollten schon ins Krankenhaus fahren. Verdacht auf Bauchweh und Blähungen. Heut früh hatte sie Ausschlag im Gesicht, Rücken und Bauch. Waren in der Notaufnahme. Da bekamen wir ein Zäpfchen gegen den Ausschlag. Sollte nach ca 1h weg sein. Bisher (seit 12Uhr) nichts weg.
Jetzt liegt sie wieder im Bett und brüllt. Ist müde kann aber nicht schlafen. Steht ständig wieder auf und brüllt sobald ich den Raum verlasse. Außerdem zupft sie sich so an den Haaren. Woran merkt man denn ob es sie juckt? Kann man mit 1 Jahr sich schon an juckenden Stellen kratzen und das zuordnen? Was würdet ihr machen? Sie schreien lassen?

Ich bin echt fertig!
#heul

Beitrag von mansojo 13.11.10 - 20:25 Uhr

hallo,

das du ertig bist glaub ich gern

aber die lütte sit das auch

laß sie bitte nich allein brüllen
sie ist krank

habt ihr eine tragehilfe?
ich hab meine tochter immer im tragetuch gehabt


hat sie noch fieber?
macht sie den eindruck sie hätte schmerzen?

wenn es gar nicht besser wird fahrt eben nochmal in die notaufnahme

gute besserung

Beitrag von dobbie0815 13.11.10 - 20:29 Uhr

Hallo,
nein Fieber hat sie keins. Für ein Tragetuch ist sie mir eigentlich schon zu groß bzw schwer und sie will das auch gar nicht mehr.
Tja Schmerzen weiß ich nicht genau. Wie gesagt kratzen oder so tut sie sich nicht. Wenn Babys sprechen könnten, was wäre das toll... Vorallem liegt sie schon da und schläft und nach 2min wenn sie merkt wir gehen oder die Tür hört fängt sie wieder an.
Das ganze ist auch Nachts so schwierig da sie jede Stunde wach wird und brüllt. Auch wenn sie mit bei uns im Bett schläft.

Beitrag von sabine7676 13.11.10 - 20:51 Uhr

guten abend,

also ich würd einfach ein schmerzmittel geben. es schadet bestimmt nicht, sie fühlt sich dann besser und kann besser schlafen. meine kleine ist auch sehr anhänglich wenn sie krank ist. nimm sie mit in euer bett oder leg dich zu ihr.
ich hatte schon öfters ausschlag wg. antibiotika. einmal sollte ich es zu ende nehmen, das zweite mal hab ich abgebrochen und nehme dieses seitdem nicht mehr. geht der ausschlag nicht zurück würd ich im krankenhaus nachfragen, lieber zuviel gefragt, kannst ja auch anrufen.
gejuckt hat mich der ausschlag kein einziges mal. aber ich denke wenn es sie juckt würde sie auch kratzen. hab schon öfters babys gesehen, bei denen die hände verbunden waren weil sie sich so gekrazt haben wg. neurodermitis.

gute besserung, mit antibiotika wird bald leichter!

alles gute!