Stuhlgangsprobleme evtl. Hebi Gaby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrinundmia 13.11.10 - 21:46 Uhr

Hallo
seit meine Maus auf der Welt ist kommt eigentlich von alleine kein Stuhlgang, nach ca. 3 Tage und wenn sie viel weint und ich das gefühl habe das sie Bauchweh hat helfe ich ihr mit dem Fieberthermometer (ich weiß das es nicht gut sein soll) sie bekommt die Flasche und die richte ich schon immer mit Fencheltee an.
Nur denke ich das ich das ja nicht ewig machen kann, sie soll ja mal lernen das es alleine kommt, allerdings ist es anfangs auch immer hart und danach kommt es ganz weich.
Anfangs hieß es das manche Kinder es einfach noch nicht rausdrücken können, dass es sich aber nach 3 Monaten legt, jetzt ist sie schon 4 Monate alt und es klappt immer nocht nicht. Bitte um hilfreich Tipps.

Beitrag von turbokristel 13.11.10 - 22:18 Uhr

Ich würde mal die Milch wechseln. Mein Sohn hatte z.B. von HIPP totale Verstopfung, von MILUMIL Durchfall und dann von Aptamil nen richtig schönen Schiss ;-)

Beitrag von katrinundmia 13.11.10 - 22:55 Uhr

hab ich auch schon gemacht aber erst vor ca. 2 Wochen, wollt nicht zu früh schon wechseln. Aber ist nicht besser geworden. Und laufend eine andere Milch geben will ich ja auch nicht, denke das ist ja auch immer eine Umstellung.

Beitrag von blinki.bill 13.11.10 - 23:03 Uhr


Hallo

mein Kleiner hatte auch öfters Stuhlgangprobleme, wir haben nun die Bebivita, da ist alle ssuper.

Mein KiA hat immer gesgat nie mit dem Fieberthermometer nachhelfen, da gewöhnen sich die Kleinen so schnell drann, und denken sich, ah prima, damuss ich ja nichts merh machen.

Er gab mir den Tipp es mit Kümmelzäpfchen zu versuchen, oder Milchzucker mit in die Flasche zu geben, das hat immer geholfen.

Lg

Beitrag von katrinundmia 13.11.10 - 23:53 Uhr

Ich hab jetzt auch Bebivita, ich glaub ich hol am Montag mal Kümmelzäpfchen und schau mal, wie es wird, wie lange kann ich den warten bis wieder Stuhlgang kommen sollte?

Beitrag von nieslchen 14.11.10 - 11:59 Uhr

halle, wir hatten das problem auch,bis ich den kia gewechselt habe... die alte kiä hat immer zur püppi gesagt, na wann wirst du es denn lernen...*motz*! ich hab dann vom neuen kia lactolosesirup verschieben bekommen... und sollte das so dosieren, bis es eine gute konsistenz hat und von alleine raus kam... kia hat immer gesagt wenn es mal zu dünn ist soll ich wieder etwas weniger nehmen.. wir haben mit 2ml am tag angefangen, dann waren wir bei 10 ml und zum schluß waren wir dann nur bei 1ml, dann hab ich einfach mal ein paar tage ohne probiert und siehe da es klappt... ich hab ne 200ml flasche gebraucht und nu geht es vo alleine... haben sogar tage wir wir bestimmt 6 geschenke haben!

lg nise

Beitrag von hebigabi 14.11.10 - 10:59 Uhr

Was fütterst du denn?

Manche Kinder haben auch Blockaden im Kreuzbeinbereich, die für den Verdauungstrakt zuständig sind- lass mal einen Osateopathen drauf schauen.

LG

Gabi

Beitrag von katrinundmia 14.11.10 - 22:12 Uhr

Bebivita pre und vorher hatte ich Alete pre.
Das mit dem Osteopathen werd ich gleich mal versuchen
danke

Beitrag von hebigabi 15.11.10 - 07:58 Uhr

Du kanns auch die Flasche dünner machen z.B statt 90ml Wasser mit 3 Löffel 105ml Wasser mit 3 Löffeln

Oder zusätzlich viel Flüssigkeit z.B abgekochtes Wasser anbieten.

Ich bin zwar kein Freund von ständigen Nahrungsumstellungen, hab aber mit Aptamil Comfort bei deinem Problem ganz Gute gemacht .
Die Osteopathie solltest du trotzdem unbedingt im Auge behalten.

LG

Gabi