Geburt von Lea (14.07.2010)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von katrinundmia 13.11.10 - 22:23 Uhr

Am 14.07.10 wachten meine große und ich gegen halb 8 Uhr auf, um 9 Uhr hatte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin zur Kontrolle (CTG usw.)
Ich merkte schon kleine kurze Wehen, brachte wegen dem Termin meine Große Tochter (fast 3 Jahre) zu meiner Schwiegermama und ging gemütlich zur Frauenärztin.

Dort am CTG (keine Wehen angezeigt) musste ich noch zu meiner Frauenärztin rein um den Muttermund kontrollieren zu lassen, da hat sie das Gesicht verzogen und meinte ich sollte doch jetzt ins Krankenhaus das es jetzt los geht, der Muttermund ist schon 5-6 cm offen. Ich also meinen Mann bei der Arbeit angerufen das er kommen soll. In der zwischenzeit bin ich nach Hause und habe meine Sachen geholt und nochmal zu meiner Schwiegermutter und meiner Tochter, die ja schon dort war.
So gegen 11 Uhr waren wir im Krankenhaus und ich wurde wieder untersucht und nochmal CTG. Dann habe ich gefragt ob wir noch eine kleinigkeit essen gehen können (wer weiß wie lange das noch geht).
Es hieß gar kein Problem ich soll gegen 14 Uhr aber wieder da sein, da es aber so heiß war und ich dann immer stärkere Wehen in immer kürzeren Abständen bekommen habe sind wir gegen 13 Uhr zurück in den Kreissaal. Dort im Stehen immer wieder die Wehen veratmet bis ich nicht mehr konnte, da hab ich der Hebamme geklingelt und gesagt das ich etwas gegen die Schmerzen will, und sie hat gesagt sie kommt gleich sie haben gerade Schichtübergabe, also nochmal gewartet (und geflucht). Und als sie endlich kam hat sie mich wieder ans CTG angeschlossen und meinte jetzt untersucht sie nochmal den Muttermund, als ich mich hingelegt habe und sie kurz gefühlt hat meinte sie ich soll halt mitdrücken und es ging nicht lange da war unsere Prinzessin auch schon da. Mit jedem Pressen hab ich gemerkt wie sie kommt, es war ein unglaubliches Gefühl, bei meiner ersten Tochter hab ich einfach drauflos gepresst und dieses mal habe ich es richtig gespürt wie sie weiter kommt. Leider musste ich wie bei der großen auch geschnitten werden und bin gerissen, das ist glaub ich das Leid wenn es nicht so lange geht und das gewebe sich nicht so gut dehnen kann.

Aber es waren 2 wundervolle Geburten.