Warum hat er sich so verändert?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Ich gehe daran kaputt 13.11.10 - 22:25 Uhr

Ein traurigen Abend euch allen.

Ich verstehe meinen Mann nicht mehr. Er zieht sich total zurück. Wir sind im Dezember 8 Jahre zusammen, im Januar 2 Jahre standesamtlich Verheiratet und haben dieses Jahr kirchlich geheiratet.
Wir haben eine wunderbare Tochter von 2 Jahren und wünschen uns eigentlich ein zweites Kind.
Aber in letzter Zeit zieht sich mein Mann immer mehr zurück, es läuft zwischen uns garnichts mehr, weder ne Umarmung, nen Kuss (außer den Standartkuss bevor er zur Arbeit fährt, sogar der Gute Nacht Kuss wird immer seltener), körperliche Nähe wie kuscheln und schon garnicht #sex

Wir streiten uns immer mehr, was halt genau daran liegt, weiß wie will man nen Kind bekommen ohne #sex??
Und dann kommt immer eins zum anderen. Er will nicht mehr weg gehen, am liebsten würde er den ganzen Tag alleine sein. Ohne Freunde, ohne unsere Tochter und erst recht ohne mich.
Er verletzt mich immer mehr und ihm scheint es total egal zu sein.

Ich habe ihn eben gefragt ob wir überhaupt noch ne Zukunft haben, aber ich bekam mal wieder keine Antwort.
Wir sind Pfingsten erst in eine Doppelhaushälfte gezogen (zwar zur Miete, aber trotzdem), wir hatten doch noch soviel vor.

Ich bin total am Ende und weiß nicht weiter. Das schlimmste ist das unsere Tochter das ganze immer mitbekommt und wenn wir uns mal wieder streiten immer sagt "Mama (oder Papa) nicht laut!"

Ich möchte doch nur geliebt werden, ist das denn so schlimm?? Ich habe halt auch bedürfnisse und für mich gehört zu einer Beziehung nunmal auch körperliche Nähe.

Tut mir leid fürs ausheulen, ich sitze mal wieder alleine im WZ und heule mir die Augen aus und er ist irgendwo oben.

Beitrag von tollelolle 13.11.10 - 22:44 Uhr

Hi,
es tut mir sehr leid, dass du traurig bist... sei lieb gedrückt.

Vielleicht ist jetzt erstmal wichtig zu ergründen, was dein Mann für ein Problem hat. Hast du schon mal versucht, ihn auf den Zahn zu fühlen?

LG

Beitrag von caro2404 13.11.10 - 22:55 Uhr

Für mich hört es sich auch so an als wenn er mit sich selbst nicht im reinen ist. Versuche mal all seine Wünsche und Probleme und Bedürfnisse hinten an zu stellen und gehe auf den Grund was ihn bewegt. Stress auf arbeit? Nervst du vielleicht mit deinem KiWu (sorry für die harten Worte), fehlt ihm Zweisamkeit? Was auch immer.

Beitrag von alpenbaby711 14.11.10 - 11:54 Uhr

Vielleicht hilft es mal einen Brief zu schreiben in dem du deine GEfühle klarstellst. Ihm keine Vorwürfe machst aber schreib auch das du verletzt bist und eigentlich auch rein REcht darauf hast zu erfahren was los ist weil du ihn liebst und Angst um eure Zukunft hast. Irgendwas ist schließlich mit ihm los das sag ich auch. Das scheint ihn zu beschäftigen oder zu belasten.
Ela