Job oder Ausbildung??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von justagirl22 13.11.10 - 22:36 Uhr

Hallo,

da ich vor kurzem meinen Job verloren habe, habe ich jetzt natürlich eine Menge Bewerbungen am Laufen. Die meisten für Arbeit und ein paar für Ausbildungsplätze.
Jetzt habe ich heute Antwort bekommen was eine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz betrifft. Ich wurde zum Aufnahmetest eingeladen und wenn alles gut geht kann ich dort am 01.04.2011 meine Ausbildung starten.
Bis zum Start will ich natürlich arbeiten, weil nur von Luft und Liebe kann ich auch nicht leben. Mein Problem ist jetzt einfach, dass die (und auch die anderen bei denen ich mich beworben habe) vor Ausbildungsstart ein 2 wöchiges Praktikum fordern. Auch hierfür habe ich bereits Bewerbungen rausgeschickt.
Mein Problem ist jetzt, dass ich am Mo ein Vorstellungsgespräch für eine Anstellung als Verkäuferin habe. An und für sich freu ich mich ja darüber, aber wenn ich jetzt sofort annehme, dann kann ich die Ausbildung eigentlich knicken, denn welcher Arbeitgeber gibt einem gleich 2 Wochen frei für ein Praktikum und eventuelle Aufnahmetests. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine. Doofe Situation grade. :-(
Die Ausbildung will ich unbedingt machen, denn ich bin jetzt 25 und vielleicht ist das meine letzte Chance. Aber wenn ich es natürlich riskiere und die mich nicht nehmen, dann steh ich am Ende ohne Job und ohne Ausbildungsplatz da. Ich weiß grad echt nicht so genau was ich machen soll.
LG

Beitrag von november333 14.11.10 - 08:44 Uhr

Hallo!
Puuhhh wirklich schwierige Situation!
Wann wären denn die Aufnahmetests, weisst Du das schon?
Was wäre das für eine Ausbildung?
Ich würde sonst erstmal am Mo. dahin gehen, zum Vorstellungsgespräch für den Job - vielleicht gefällt es Dir ja so schon nicht so und es erübrigt sich von allein.
LG

Beitrag von poo-tee-weet 14.11.10 - 17:00 Uhr

hallo,

ich würde dir auch raten: erst mal zum gespräch gehen. und dann...
was ist denn das für eine stelle? bist du da vertraglich gebunden, oder ist diese anstellung als verkäuferin sowieso eher kurzfristig angelegt? bis april ist noch einige zeit hin, und es würde ja reichen, wenn du im märz dein praktikum machst. und die aufnahmetests sollten ja nicht zig tage in anspruch nehmen, sondern 1 oder 2. das müsste sich doch regeln lassen.

an sich halte ich die ausbildung für deutlich zukunftsträchtiger (generell) und würde ihr deswegen klar den vorzug geben. kommt natürlich auch drauf an was das für ein berufsfeld ist und ob du dir das gut für dein weiteres leben vorstellen könnetest.

warte auf jeden fall mal montag mal ab. sprich eventuell auch mal mit der stelle, wo du deine ausblidun machen könntest, ob die auswahlverfahren an bestimmten terminen sind, oder ob es mehrere zur auswahl gibt.
ich wünsche dir auf jeden fall alles gute, drücke die daumen und hoffe dass du für dich eine gute lösung findest!

LG