2 Geschenke - zu wenig???

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von tuttifruttihh 13.11.10 - 22:55 Uhr

Hallo,

meine Kleine bekommt von uns zu Weihnachten einen Puppen-/Lauflernwagen und die Puppe "Krümel" von Jako-O. Wir haben eine relativ große Verwandtschaft und Fiona wird von daher noch eine Menge geschenkt bekommen. Heilig Abend feiern wir zu dritt, das heißt da würde sie dann nur 2 Geschenke bekommen. An den beiden Weihnachtsfeiertagen wird sie dafür wahrscheinlich mit Geschenken überhäuft. Also was würdet ihr machen? Doch noch ein paar Kleinigkeiten dazu? Verstehen wird sie es vermutlich eh noch nicht richtig.

Saskia mit Fiona (7 Monate)

Beitrag von 24hmama 13.11.10 - 23:01 Uhr

hi

gerade in diesem Alter finde ich "weniger- besser"

Allerdings ist es bei uns auch so.
Meist liegt hier 1 (großes) Geschenk pro Person hier.
Die Kinder können dies dann in Ruhe auspacken und gleich damit spielen.
Die nächsten Tage folgen noch einige Geschenke.

lg k.

Beitrag von joann210586 13.11.10 - 23:04 Uhr

Ich würde es dabei belassen.

Mara war letztes Jahr (etwas über 1) ab dem 3. Geschenk total überfordert.

Aber bei uns ist es halt so, dass die Verwandtschaft Geschenke vorher geschickt hat und alles unter dem Baum lag. (Waren dann pro Kind mind 5 Päckchen).

Dieses Jahr werden wir es anders aufteilen, wobei sie Geschenke auspacken inzwischen total klasse findet.

Beitrag von die-ohne-name 13.11.10 - 23:39 Uhr

Hallo,

das reicht doch auf jedenfall!

Sie wird das eh noch nicht so wahrnehmen!

Unsere Kleine ist an Weihnachten 2 1/2 J. und bekommt auch nur 1-2 Geschenke von uns..da is auch die Verwandtschaft die viel schenkt.

Darauf kommt es aber auch nicht an, es geht ja nicht darum ihr so viel wie möglich zu schenken und andere zu überbieten, die Werte von Weihnachten sind ja ganz andere, diese soll sie schätzen und lieben lernen.

Alles Liebe

Beitrag von juliane1978 14.11.10 - 00:01 Uhr

Hallo,

also obwohl ich eigentlich ein "Vielschenker" bin, denke ich für dieses Jahr reicht es absolut. Deiner Tochter werden die Geschenke wahrscheinlich total egal sein. Sie wird nur Augen für den glitzernden Baum und für das raschelnde Papier haben.

Nächstes Jahr kann man sich ja dann neue Gedanken drüber machen.

LG,
Juliane

Beitrag von fee03 14.11.10 - 00:46 Uhr

Bei einem 7 Monate altem Kind würde ich mir selbst den Puppenwagen sparen, den würde ich zum 1. Geburtstag schenken.

Beitrag von pupsy 14.11.10 - 07:52 Uhr

Hallo Saskia,

unsere Kinder bekommen jetzt auch nicht viel mehr.

1. sind sie sonst überfordert.
2. wissen sie gar nicht womit sie spielen sollen

zum Glück ist auch unsere Familie nicht so groß. (naja, schenkt nicht jeder)

Ich finde weniger ist mehr. Ob ich es mir leisten kann oder nicht.

Lg
Nicole ( mit Marvin 11, Leon 6 und Fiona 5 Jahre)

Beitrag von babylove05 14.11.10 - 08:29 Uhr

Hallo

ich finde 2 nicht zuwennig. Darian hat letz jahr auch nur 2 sachen von uns bekommen . Und davor des Jahr nur eine .

Dieses Jahr bekommt er mehrer sachen , aber auch nur weil die Chuck and Friends Bahn aus mehreren teileb besteht . Und zur V-Motion bekommt er natürlich noch nen spiel ( nicht Kopfschütteln , bei den Amis ist das zeug viel billger , und wir geben so keine 150 Euro für ihn aus )

Lg Martina

Beitrag von metalmom 14.11.10 - 09:02 Uhr

Hi!
Als BABY (!) solche Geschenke zu bekommen finde ich eh seltsam. Was soll ein BABY denn schon mit Puppe und Lauflernwagen anfangen?
Als meine Kinder so klein waren, gab es `ne Rassel, ein Kuscheltier und was zum anziehen.
Das finde ich in dem Alter viel sinnvoller.
LG,
Sandra

Beitrag von jesssy 14.11.10 - 09:58 Uhr

Sehe ich genau so. Unsere Kleine ist zu Weihnachten 8 Monate alt. Wir werden auch nichts groß weiter kaufen. An so etwas wie Puppe und Lauflernwagen hatte ich frühestens zu ihrem Geburtstag gedacht.

LG Jesssy

Beitrag von tuttifruttihh 14.11.10 - 19:40 Uhr

Mit der Puppe wird sie etwas anfangen können denke ich. Damit kuscheln kann sie auch schon mit 8 Monaten und sie hat noch keine Puppe (die Puppe "Krümel" ist aus Stoff). Mit dem Lauflernwagen kann sie vielleicht noch nicht sofort was anfangen aber ich finde es dennoch sinnvoller als die 10. Rassel oder das 100. Kuscheltier zu schenken. Und die ersten Schritte wird sie vielleicht auch schon vor ihrem ersten Geburtstag machen (sie ist bis jetzt sehr weit in ihrer Entwicklung).

Beitrag von alpenbaby711 14.11.10 - 09:49 Uhr

zu wenig ist das ganz sicher nicht finde ich. Im Gegenteil wozu brauchen Kinder denn immer viele Geschenke? Lernen sie so etwas was Maß ist?
Ela

Beitrag von loonis 14.11.10 - 10:16 Uhr




finde ich völlig ausreichend ....

Hier gibt es von uns auch nur 1 großes Geschenk ....der Große ne PSP,
d.Kleine die Kiddyzomm pro ...

Der Rest kommt von d.Verwandschaft & vielen Freunden.

LG Kerstin