Baby schreit beim Stillen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mimi3011 13.11.10 - 23:27 Uhr

Hallo,

seit einigen Tagen ist es oft so:

Meine Kleine trinkt ein bißchen, dann wird sie unruhig und stöhnt das nimmt immer mehr zu, sie jammert und schreit dann und geht dann auch weg von der Brust. Biete ich sie ihr an, nimmt sie diese auch an aber jammert weiter.
Wechsle ich die Seite trinkt sie auch kurz, aber dann gehts wieder von vorne los.

Gebe ich ihr anschließend noch Fläschchennahrung, ist alles ok.

Blick da nicht durch.Meine Hebamme meint, dass evtl. zu viel Milch kommt#kratz was soll ich denn dagegen machen falls das wirklich so ist?

Denke eigentlich an Koliken, aber wieso schreit sie dann nur wenn ich sie stille?

Blick da nicht durch. Habt ihr eine Idee?

Ach so, sie spuckt auch immer viel Milch.

Grüße

Beitrag von sonne_1975 13.11.10 - 23:36 Uhr

Bitte, lass das mit der Flasche. Sie ist doch noch so klein, gerade mal 1 Monat alt. Da haben viele Bauchschmerzen und Stillen regt die Verdauung an.

Biete ihr weiterhin die Brust an, es ist eine Phase, mit 5-6 Wochen haben es viele Babys (Brustschreiphase), es wird nach 1-2 Wochen wieder besser.

Nur die Flasche sollst du lassen, sonst kann es passieren, dass sie gar nicht mehr an die Brust geht, weil es an der Flasche viel einfacher ist.

LG Alla

Beitrag von eawen 14.11.10 - 00:34 Uhr

Es kann sein, daß die Milch zu schnell/stark rausschießt und sie dann stört bzw. am Gaumen kitzelt etc. Da hilft entweder "bergauf" stillen, d.h. nicht so gewohnt die Brust übern Baby, sondern das Baby über der Brust (z.B. wenn Du auf'm Rücken liegst oder Du hälst die Kleine eher sitzend) oder vorher etwas ausstreichen, daß der größte Druck weg is...

Beitrag von nashivadespina 14.11.10 - 13:22 Uhr

das ist auch noch eine möglichkeit weshalb ich mich da mal anschließe. das habe ich damals auch auch so gemacht. hab mein baby dann so gestillt, dass es bei mir auf dem bauch lag und die milch dann nicht mehr so stark einschießen konnte.

Beitrag von nashivadespina 14.11.10 - 13:21 Uhr

Das nennt man auch Saugverwirrung. Lass die Flasche komplett weg und lege immer dann an wenn es dein baby möchte -also nach Bedarf. Wenn es die Flasche nicht mehr bekommt wird es sich nach ein paar Tagen wie eingespielt haben. Dein Baby muss ja an deiner Brust mehr saugen damit etwas rauskommt..im gegensatz zu der Flasche..da kommts viel leichter raus. Deine Hebamme scheint mir nicht kompetent. Suche am besten eine Stillberaterin auf. Zb über www.lalecheliga.de