Aphten, was hilft?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von beth22 14.11.10 - 08:04 Uhr

Hallo zusammen!

Ich vermute das mein Sohn Aphten im Mund hat. Er schluckt seine Spucke nicht runter und sagt das ihm die Lippen und der Mund weh tun. Zuerst dachte ich an einen Pilz (er hatte bis letzten Woche Donnerstag Antibiotika bekommen). Aber da ich selbst auch immer stark mit Aphten zu tun hatte denke ich mal es werden die sein. Was macht ihr dagegen? Spülen kann er noch nicht richtig. Ich hab ihm schon Kamillentee zum trinken gegeben. aber was kann ich ihm in den Mund schmieren? Dentinox hilft ja beim Zahnen betäubend, aber auf Aphten? Das brennt bestimmt durch den Alkohol?

Ach mensch, er tut mir so leid. Er hat seit gestern abend nicht mehr richtig gegessen weil ihm der Mund so weh tut. und jetzt jammert er auch umher

Was macht ihr in so einem Fall?

LG
Sandra mit Max (9 Jahre), Ben (3 Jahre) und Lea (14 Monate)

Beitrag von babylove05 14.11.10 - 08:21 Uhr

Hallo

wir hatten auch die Mundfäule im frühjahr diesen Jahres . Die schlimmste Woche meines lebens. Mein Sohn hat mir so leid getan , er hat geschrien wie am speiss , nicht ( kaum ) gegessen udn getrunken , Schnuller ging nicht HORROR....

Leider kann man nicht viel machen . Am besten gehst du zum KIA und lässt dir eine tinktur verschrieben die in der Apo zusammen gestellt wird die lindert den schmerz ein bissel .

Dentanox hab ich auch versucht hat aber nicht wircklich was gebracht , ist ja nur ein taub gefühl für nen paar minuten .

Also jetz heisst es durch halten . Ich hab auch nachts am Bett von meinem Sohn gehockt und geheult weil er so bitterlich geweint hat und ich so hilflos war.

Lg Martina

Beitrag von sabine7676 14.11.10 - 13:22 Uhr

hallo,

bei aphthen kannst du leider gar nichts machen. wenn er starke schmerzen hat würd ich ihm mal ein zäpfchen geben, meist ist es nach ein oder zwei tagen schon wieder leichter, kommt drauf an was er dann ist. sauer ist natürlich der horror...

vlg und gute besserung

Beitrag von beth22 14.11.10 - 14:06 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

er zeigte auf seine Lippen (Innenseite). Sehen konnte ich leider dort nicht viel, da er sich die nicht "nach außen" stülpen ließ. Nun habe ich mit Dentinox quasi im Blindflug eingerieben und er konnte kurze Zeit später wieder Reden, trinken und hat sogar etwas zum Mittag gegessen.

vielen Dank nochmal

Beitrag von zuckerpups 14.11.10 - 14:36 Uhr

http://www.bloxaphte.de/

DAS hilft!! Rezeptfrei in der Apotheke.