32+4 wie ging es euren

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ankanias 14.11.10 - 08:47 Uhr

Guten Morgen ,

ich war letzte woche im kkh weil ich eine blutung hatte. Man hat mir dann die lungenreifespritze gegeben.
ich habe seit der spritzt voll viele wehen aber sie machen nix mehr sagen sie.

nun meine frage ich geh in die uni also mit kinderstation. was haben die kleinen zu denen ssw für porb. darf ich ihn bei mir behalten da er ja die spritze bekommen hat?

wie lange waren eure in der ssw noch im kkh??
oder hat wer erfahrung ab welcher ssw ich meinen sohn bei mir behalten darf ??? bzw welche vorraussetztungen????

gruß bine

Beitrag von anna031977 14.11.10 - 09:11 Uhr

habe bei 32+4 enibunden - gerne VK
2 Wochen ITS
5 Wochen Frühchen

lg

Beitrag von herminasmum 14.11.10 - 11:19 Uhr

Hallo,

ich habe in der 33+6SSW entbunden. Der Kleine war fit, konnte atmen! Hatte aber eine Gelbsucht und Infektion. Musste leider 3 Wochen in der Frühchenstation zur Überwachung bleiben.

LG und alles Gute R. +Jaro 19.11.2009

Beitrag von maline.kaiser 14.11.10 - 13:37 Uhr

Das kann dir leider keiner so genau sagen, das ist von Kind zu Kind unterschiedlich.
Meine Tochter wurde bei 35+0 geholt und musste noch 3 Tage auf die Intensiv und 4 Tage Normalstation (auf der Normalstation konnte ich wenigstens zu ihr in ein Rooming-In-Zimmer). Ich habe die Lungenreife bei 25+2 und 25+3 bekommen, Lilith konnte selbstständig atmen, hatte jedoch Probleme mit der Sauerstoffsättigung.
Ich wünsche euch alles Gute.

Liebe Grüße.
Marie-Line

Beitrag von -catwoman- 14.11.10 - 15:01 Uhr

unsere maus wurde in der 33+2 ssw geboren... ich bekam eine woche vorher die beiden wichtigen lungenreife spritzen. sie konnte auch von anfang alleine atmen.. war putzmunter und musste zur beochbachtung bis zur 36ssw auf der neo bleiben.

Beitrag von maja0009 14.11.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

meine beiden wurden bei 31+0 geholt. Bei uns war leider nur noch Zeit für 1 Lungenreife Spritze, die beiden haben aber trotzdem selbstständig geatmet und brauchten nur manchmal ein wenig Sauerstoff zum anstubsen.

4 1/2 Wochen waren sie auf der ITS und nochmal 4 Wochen auf der Frühchenstation. Wir mussten leider noch 10 Tage dran hängen, da bei Elias das Antibiotikum nicht anschlug.

Es wird dir hier bestimmt keiner sagen können wie lang dein Zwergal dann noch in der Klinik bleiben muss geschweigedenn wie es ihm geht. Die Maus meiner Freundin kam in der 37. SSW und war dennoch 4 Wochen auf der Frühchenstation aufgrund mehrerer Faktoren.

Allerdings glaube ich mit Sicherheit zu wissen, dass du deinen Kleinen in der 33. SSW noch nicht bei dir behalten darfst.

Nun muss ich aber noch fragen, warum die Ärzte nichts mehr machen um die Geburt aufzuhalten? Bis 34+0 müssten die dir doch normal Wehenhemmer geben oder liege ich da falsch?

Ich wünsch dir dennoch alles gute und drück die Daumen dass du noch ein bisschen aushältst ;-)

Lg Sara mit Dominic & Elias #verliebt #verliebt

Beitrag von jacqueline81 14.11.10 - 18:05 Uhr

Hi,

meine Twins (32+0 SSW geboren) hatten etwas Probleme mit der Atmund trotz Lungenreife. Die Große war sogar fast 3 Tage intubiert, 2 Tage Atemhilfe, und die Kleine brauchte 4 Tage die Atemhilfe (immer mal mit Pause und zum Schluss nur noch ohne Sauerstoff). Sie haben sich aber ganz schnell gemacht und konnten nach 4 Wochen nach Hause. Die im KH meinten aber auch vor 36. SSW und leichter als 2200g bzw. 2300g würden sie eh nicht entlassen. Sie kamen dann mit knapp 2500g und 2700g bei 36+5 SSW nach Hause. Sie wurden übrigens am 4. Tag von der Neo auf die Intensiv verlegt und am 6. Tag auf die normale Frühchenstation. Sie trinken und reifen sehr gut, aber das Leben mit Frühgeborenen ist sehr aufregend. Sie sind halt ebend "besondere Kinder"!

Meine Große 35+5 SSW geboren hatte leider eine Infektion und musste daher in die Kinderklinik verlegt werden. Sie konnte von Anfang an sehr gut trinken und atmen (musste nur nach KS mit Vollnarkose kurz mit Atemhilfe angetrieben werden wenige Minuten), war aber leider trotz der Woche auch 3 Wochen im KH. Daher denke ich kann dir niemand sagen wie es bei euch sein wird. Jedes Kind ist anders!

Alles Gute!

LG
Jacqueline mit Lana 3,5 Jahre + Marissa und Vanessa 10 Wochen

Beitrag von leahmaus 14.11.10 - 18:59 Uhr

Hallo Du,

Unsere Hanna wurde in der 32+2 geboren.
Hatte zwei Tage zuvor die Lungenreife bekommen und Hanna konnte sofort alleine atmen u musste auch nie beatmet werden.

Sie lag 1,5Wochen im Incubator,dann 1,5Wochen im Wärmebettchen.
Insgesamt lag sie 3,5Wochen im Kh.
So hatten wir GSD keinerlei Probleme!

Nun wird sie bald schon 1Jahr alt u hat sich super gut entwickelt bis jetzt!

Dir noch alles alles Gute.

Stephie mit Lea 4J und Hanna 10,5Mon

Beitrag von ankanias 14.11.10 - 19:07 Uhr

hi

ich danke euch alllen für die lieben antworten.

und wegen aufhalten.! die ärzte meinten das die spritzen ne vorsorge wären und wegen den wehen würden sie nix mehr machen da ich schon so weit wäre aber trotzdem liege ich so oft und viel ich kann.

ich habe mir nun das ziel bis zur 34 ssw gelegt und natürlich darüber.

aber nochmal vielen dank an euch alle

liebe grüße bine

Beitrag von hannah.25 14.11.10 - 20:52 Uhr

Hallo Bine,

erst einma hoffe und wünsche ich euch, dass der Kleine noch ein wenig im bauch bleibt. Jeder Tag im Bauch ist besser und hilft deinem Sohn.

Aber wenn er kommen sollte, ist es schwer zu sagen, was er alles für Probleme hat, weil das von Kind zu Kind unterschiedlich ist. Aber dass du die Lungenreife bekommen hast, ist gut.

Unser Sohn kam bei 30+2 mit 2170g und 42cm, war also einiges weiter als die Woche. Er brauchte nur 3 Tage eine Atemhilfe und atmet nun allein. Ansonsten hatte er nun zu Beginn ein paar Abfälle, die er jetzt seit Tagen nicht mehr hat.
Kuscheln dürfen wir jeden Tag zwei Mal 2 Stunden. Noch liegt er im Inkubator, aber die Ärzte haben schon angedeutet, dass das nicht mehr lange so ist.
Ansonsten hat er nur Probleme beim Trinken. Aber er kann ja auch nicht alles mit einmal können.

Ich wünsch euch alles Gute.

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm bzw. Inkubator (9 Tage alt)