Entbindung im Krankenhaus freiburg

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von keksilein 14.11.10 - 09:36 Uhr

Hallo zusammen,#winke
Ich bin zwar noch relativ am anfang der Ss (11.woche) aber ich mach mir bereits gedanken wo ich entbinden will. Ich bin mir sicher das ich in einem Krankenhaus entbinden möchte nun wollte ich fragen ob jemand von euch schon in Freiburg entbunden hat? im augenmerkt hab ich aktuell Uni-frauenklinik oder das Josefskrankenhaus, war dort jemand von euch schon einmal zur entbindung und kann rückmeldung geben wie es für euch war?

lg Keks#sonne

Beitrag von chrissytiane 14.11.10 - 18:09 Uhr

Hey Keks,

ich habe bisher weder von der Uniklinik noch vom Josefskrankenhaus besonders positive Meinungen gehört. Allerdings kenne ich auch nicht viele, die dort entbunden haben. Ich habe auf den Rat einiger Freundinnen von mir gehört und habe meinen ersten Sohn im Diakoniekrankenhaus entbunden und es war einfach toll.
Die Räumlichkeiten sind angenehm, ich fand alle Hebammen nett (und ich hatte einige, die Geburt dauerte 31 Stunden und wir hatten so ca. 6 verschiedene Hebammen) und auch die Atmosphäre war entspannt und ruhig.
Die Geburt an sich war nicht so toll, eben weil sie so lang ging und ich nach 20 Stunden mit meinen Kräften am Ende war, aber was ich den Hebammen und Ärzten dort besonder hoch anrechne ist, dass sie mir zu keinem Zeitpunkt einen Kaiserschnitt vorgeschlagen haben.
Irgendwann war ich an dem Punkt, da hätte ich zu allem "Ja!" gesagt, auch obwohl ich eigentlich keinen Kaiserschnitt wollte. Aber sie haben mir nie einen vorgeschlagen sondern mich die ganze Zeit ermutigt, weiterzumachen.
Genau aus diesem Grund möchte ich dort auch unbedingt wieder entbinden. Die kennen meine Geschichte dort und den Geburtsbericht und wissen, dass ich auch einen "Brocken" spontan entbinden kann (unser "Kleiner" wog 4,2kg bei 52cm Größe und 38cm KU) und werden mir deshalb auch beim zweiten wahrscheinlich nicht vorschnell mit nem Kaiserschnitt ankommen.

Von daher #pro #pro #pro #pro für´s Diakoniekrankenhaus! ;-)

Liebe Grüße und dir eine gute Entscheidung!

Chrissy.

PS: Es spricht natürlich auch nichts dagegen, sich mal alle KH´s anzuschauen und danach zu entscheiden. Das Große Plus an der Uniklinik ist natürlich die Neugeborenenstation. Aber da hab ich einfach vertraut, dass alles gut geht und mich nicht im Vorfeld verrückt gemacht.