Bin jetzt auch hier - FG 12.SSW

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tigermausi06 14.11.10 - 11:56 Uhr

Hallo ihr Lieben,

kann es noch gar nicht fassen, aber leider bin ich nun auch hier gelandet...

Unser Wurm war völlig ungeplant, durch Antibiotika Einnahme bin ich schwanger geworden und nach dem ersten Schock waren wir total happy!

Trotzdem war ich total ängstlich, wie eigentlich in allen Schwagerschaften vorher auch, nur dieses mal hatte ich so einen Ahnung....
Bei 8+2 war ich beim FA, alles bestens, der Wurm war 1,8cm groß und hatte einen tollen Herzschlag.
Am Donnerstag hätte ich dann bei 11+5 Termin zur Nackenfaltenmessung gehabt, nur leider kam es anders. Mittwoch waren wir zum Laternenumzug im Kiga meiner Großen und ich hatte schon merkwürdiges Ziehen und starken Ausfluss. Zu Hause habe ich dann gesehen, dass der Ausfluß bräunlich war.
Also ab in die Klinik und nach fast 2 Stunden Wartezeit, die der Horror waren, war klar, der Wurm ist tot! Er hatte gerade mal 2cm, die Oberärztin hat sogar nur 1,8cm gemessen, also muß das Baby fast 4 Wochen tot bei mir im Bauch gewesen sein....
Da ich eh nie Schwangerschaftsanzeichen hatte, konnte ich hierauf nicht achten, aber eine Ahnung hatte ich schon! Dass das Baby schon so lange tot war, macht mich total fertig, diese 4 Wochen Pause zwischen den Untersuchungen fand ich schon immer zu lange, aber jetzt finde ich es noch viel schlimmer!

Am Donnerstag bin ich dann also statt zur Nackenfaltenmessung in die Klinik zur Ausschabung! Körperlich habe ich es gut verkraftet, aber die unendliche Traurigkeit bleibt!
Bin mal gespannt, wie ich ab morgen den Alltag wieder in den Griff kriege...

Mein Wurm fehlt mir so, das kann man gar nicht beschreiben und ich bin unendlich froh, dass ich meine beiden Mäuse habe! Wer weiß, vielleicht wird es irgendwann noch ein geplantes Baby geben, dass dann gesund auch die Welt kommen darf!

Wollte einfach mal loswerden was uns passiert ist, danke für´s lesen!

Liebe Grüße,
Claudia + Mia 4J + Tom 1J + #stern 12.SSW (eigentlich 9.SSW)

Beitrag von pinkcandy 14.11.10 - 12:32 Uhr

hallo claudia

es tut mir sehr leid dass du diese erfahrung auch machen musstest. ich habe mein baby diese woche verloren in der 7.ssw. am mittwoch muss ich ins kh zur ausschabung.

eine #kerze für unsere #sternenkinder




lg pinkcandy mit #stern im #herzlich

Beitrag von cucina3 14.11.10 - 13:50 Uhr

Es tut mir auch sehr sehr leid !
Viel Kraft wünsch ich DIr

Beitrag von giggy 14.11.10 - 14:27 Uhr

...das tut mir unendlich Leid für Euch



...eine #kerze zünde ich an für dein #stern


Ich kann mit dir mitfühlen ich hatte am 18 Oktober 2010 erfahren das unser #stern von uns gegeangen ist in der 11 Woche ,ich bin immer noch genauso traurig wie am Tag als ich erfahren habe das unser #stern kein Herzschlag mehr hat ich hatte einen Tag später also am 19.10 eine Ausschabung die ich körperlich ganz gut weg gesteckt habe aber vom Herzen her ganz schwer zu verarbeiten .Auch bei uns war es nicht geplant aber herzlich Willkommen wir haben erfahren das ich schwanger bin und haben uns sofort dafür entschieden .Ich wünsche Dir alles Gute #blume und ganz viel Kraft

....hier ein kleines Gedicht was ich total toll finde

Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände
und Erinnerungen Stufen hätten,
dann würden wir hinaufsteigen und dich zurückholen!


ganz liebe Grüße Petra

Beitrag von sagapo 14.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo

Das tut mir leid für euch und eine #kerze für euren kleinen #stern! Viel Kraft für die nächste Zeit!

Lg sagapo

Beitrag von manfredmama 14.11.10 - 18:00 Uhr

Hallo Claudia!

Es tut mir sehr leid für Dich und ich wünsche Dir viel viel Kraft für die nächste Zeit!

Deine Geschichte hört sich ähnlich an wie meine:
Meine Schwangerschaft kam auch ziemlich überraschend, ich brauchte etwas Zeit, mich damit zu arrangieren- war nach einigen Tagen aber mehr als glücklich!!
Nachdem in der 8.Woche der Herzschlag zu sehen war, schmiedete ich Pläne und stellte mein ganzes Denken auf nochmalMamawerden um.

Tja und dann Ende der 11.Woche der nächste FA-Termin... mein Gefühl war irgendwie die ganze Zeit über schlecht, aber ich wollte dem keine Beachtung schenken...:-(

Nie werde ich den Gesichtsausdruck meines Arztes vergessen, als er den US-Monitor studierte.
Mein Baby war schon mehrere Wochen tot- nur noch ein "embryonales Gewebe".

Die Vorstellung, schon lange Zeit ein totes Baby mit mir rumgetragen zu haben, machte mich völlig fertig- waren doch alle Schwangerschaftsanzeichen immer noch da!!!(was ja auch klar ist, denn das HCG sinkt bei einem verhaltenen Abort nicht sofort!)
Eine Frau kann, wenn sie keine Blutungen hat, eine MA wirklich NICHT merken!!

Ich drücke Dich unbekannterweise fest und wünsche Dir, dass Du deinen Verlust gut verkraften kannst!

Bei mir ist die Ausschabunng nun schon fast 6 Wochen her und so langsam kommt mein Zyklus wieder "normal" in Gang und meiner Psyche geht es auch besser!

Viele liebe Grüße
Gabi mit Charlotte und #stern ganz fest in ihrer Erinnerung und ihrem Herzen

Beitrag von tigermausi06 16.11.10 - 09:46 Uhr

Danke euch allen für eure lieben Antworten!

Ich hätte das schon eher getan, aber zu allem Überfluß hat unser Laptop auch noch den Geist aufgegeben....

Ich wünsche euch alles Gute!

Liebe Grüße,
Claudia