Schwitzen, Haarausfall, Kreislaufprobleme - Zusammenhang?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuppi112 14.11.10 - 12:02 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Dass man während der Stillzeit vermehrt schwitzt und Haarausfall wegend der Hormonumstellung hat, das habe ich bereits gehört (wobei ich in der ersten Stillzeit keine Probleme damit hatte) aber diesmal habe ich zusätzlich immer wieder das Gefühl, ich hätte Kreislaufprobleme. So unterschwellig, nicht ganz akut, dass ich gleich umfallen würde, aber eben so unterschwellig ein Schwindelgefühl.

Essen und trinken tu ich genug.
Kann mir das jemand erklären? Hat das ein Zusammenhang?

LG
Sandra

Beitrag von sandraklitzi 14.11.10 - 12:15 Uhr

#winke
wo ich das jetzt so lese erinnere ich mich auch das gehabt zu haben. Ich hatte immer das Gefühl gleich wird mir schlecht/schwindlich/ ich kipp um, obwohl ich wußte es passiert nix, weil es irgendwie anders war. Aber frag mich nicht wieso das so ist, aber seit ich abgestillt habe ist das auch weg. Wer weiß was uns da fehlt? Kein Plan. Aber du bist/warst nicht allein :-p

Liebe grüße (auch) Sandra;-)

Beitrag von nashivadespina 14.11.10 - 13:17 Uhr

Bei mir waren die Kreislaufprobleme in der Stillzeit auch oft da. Das lag aber hauptsächlich daran dass ich mein Kind im ersten Jahr so ca. alle 2-3 Stunden gestillt habe (ab und zu auch mal rund um die Uhr bei Clusterfeeding oder Schub) so dass ich auch lange Zeit nicht zum durchschlafen kam. Aber irgendwie übersteht man das ja ;)
Hab mich dann auch manchmal tagsüber einfach mit dem Baby zusammen hingelegt wenn es grad eingeschlafen ist, etwas kälter geduscht oder so.

Beitrag von hebigabi 14.11.10 - 14:04 Uhr

Vielleicht weniger der Kreislauf sondern eher Unterzuckerung?

LG

Gabi