ES-Auslösung durch Brevactid

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maikemueden 14.11.10 - 12:09 Uhr

Hallo an alle!

Ich musste mir am Freitag Abend eine Brevactid Spritze setzen zum ES auslösen. Nach Aussage meiner Ärztin müsste ich ab heute Morgen etwas schmerzen, zumindest ein "Zwicken und Zwacken" verspüren. Ich merk aber rein gar nichts... Zumal ich den natürlichen Eisprung seit Jahren immer spüre #kratz

Meint Ihr das ist normal und hattet Ihr immer Schmerzen nachdem Ihr den ES ausgelöst habt?

Eine ratlose Maike

Beitrag von tine2211 14.11.10 - 12:17 Uhr

Hallo, ich habe gestern auch mit Brevactid ausgelöst,mir ist nur etwas schwindelig und ich habe etwas ziehen in den Leisten. Ist jetzt unser 2. Versuch mit ES auslösen und GV nach Plan. Der ES müsste bei mir dann heut abend sein, wird natürlich dann fleissig geherzelt. Hoffe das es diesmal klappt. ;-)

Grüße tine2211

Beitrag von maikemueden 14.11.10 - 12:23 Uhr

Hallo tine!

Wo hast Du denn gespritzt? Ich sollte in den Bauch, nicht so wie in der Packungsbeilage beschrieben...

Mach mir ein wenig Sorgen das ich alles richtig gemacht habe, denn ich merke nicgts, kein Schwindel, kein Ziehen in den Leisten, etc...

Ich wünsche Euch viel Glück das es diesmal klappt und natürlich auch viel Spaß ;-)

Beitrag von tine2211 14.11.10 - 12:36 Uhr

habe es mir auch in den Bauch gespritzt, bin selber Arzthelferin war daher gar kein Problem. Aber man kann da eigentlich nichts falsch machen. Beim 1.Versuch mit Brevactid habe ich auch nichts gemerkt und hatte definitiv einen ES. Du wirst bestimmt alles richtig gemacht haben. Drücke Euch ganz fest die Daumen, das es bei euch klappt.;-)

Beitrag von u_i_d 14.11.10 - 12:52 Uhr

Dann kannst du doch gar nichts falsch gemacht haben...
Ich habe direkt auch nichts gemerkt (davon ab, mein Eisprung war ca. 5 STundenbevor ich Brevactid gespritzt habe).
Letztes Mal habe ich mit Predalon ausgelöst, da hatt ich viel mehr Nebenwirkungen.
Das Brevactid vertrage ich anscheinend besser. Also ist es nicht immer positiv, wenn man was merkt...

Beitrag von dani123456 14.11.10 - 19:52 Uhr

ich habe auch mit brevatic ausgelöst und habe auch ein ziehen aber das heist nichts, habe am 20.11 in der kiwu-klinik zum ultraschall termin sieht mann da schon was?