Wieder Schmierblutungen, weiss nicht was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 12:32 Uhr

Hallo Zusammen #winke,
ich bin mit Zwillingen #schwanger (11+2) und seit 2 Wochen krank geschrieben. Ich hatte aufgrund eines Hämatoms in der Gebärmutter heftige Blutungen. Den Kindern ging es jedoch gut #huepf. Nach Utrogest und viel Liegen war es jetzt seit einer Woche echt wieder gut #schwitz.

Jetzt habe ich aber seit heute morgen wieder leichte Schmierblutungen. Es ist auf jeden Fall altes Blut #zitter. Habe am Freitag Bescheid gegeben, dass ich morgen wieder arbeiten komme. Soll ich jetzt doch gleich (also morgen früh) nochmal zum FA #kratz, oder ist das übertrieben? Mein regulärer nächster Termin ist erst in 2 Wochen und ich will nichts falsch machen, was dann die Kinder gefährden könnte...

Was würdet Ihr tun? Oder wie war es bei Euch? Wurdet Ihr nochmal krank geschrieben?

Danke für Eure Gedanken und liebe Grüße
Osterglocke

Beitrag von oldtimer181083 14.11.10 - 12:35 Uhr

Hi,

nicht überlegen am besten heut noch ins Kh und schauen lassen. und wenn es nicht geht bleib daheim !


Lg

Beitrag von dori573 14.11.10 - 12:40 Uhr

;-)Hi, ich würde auch ins Krankenhaus fahren. Bei meiner 1SS hatte ich auch immer Blutungen entweder Schmierblutungen oder heftige Blutungen. Dann hat mir mein Frauenarzt ein Berufsverbot erteilt und ich hatte eine zeitlang nur Bettruhe.


LG Tine & Paul 2 Jahre und Bauchzwerg 8plus7;-)

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 12:49 Uhr

Danke für Deine Antwort #blume. Wahrscheinlich hilft wirklich nur Bettruhe #kratz. Ich wünschte ich könnte sonst noch was tun :-(. Schrecklich immer nur zu warten ob den beiden dabei wirklich nichts passiert...

LG
Osterglocke

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 12:42 Uhr

Danke für Deinen Rat, ich fühl mich bei meiner FÄ einfach sehr gut aufgehoben, deshalb würde ich morgen lieber zu ihr #kratz. Machen werden sie im KH eh nichts können. Ich nehme ja schon Utrogest und Magnesium. Aber natürlich mache ich mir Sorgen, ob es den beiden Kindern gut geht #zitter.

Warst Du bei den Blutungen dann länger krank geschrieben oder immer wieder?

LG

Beitrag von sansdouleur 14.11.10 - 12:42 Uhr

Hey du,

bin auch mit Zwillis schwanger und habe leider von Anfang an mit frischen und alten Blutungen zu kämpfen...immer nur paar Tage Ruhe...

Aber mir wurde vom FA und vom Krankenhaus gesagt, sobald es anfängt zum Arzt und am Wochenende ins Krankenhaus...war schon oft wg. Schmierblutungen oder frischen Blutungen im Krankenhaus....

Denn jedes mal kann ein neuer Grund vorliegen, tu dir einen gefallen und fahr...ich fahr auch nie gerne, aber leider ist es wichtig...

Wünsche dir alles alles gute...

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 12:46 Uhr

#blume Danke #blume!

Aber egal woher die Blutungen kommen, verordnen sie einem doch nur Liegen und Utrogest, oder? Meine FÄ hat gemeint, wenn nochmal was ist soll ich wieder zu ihr kommen. Aber sowas passiert immer am WE #augen.

LG
Osterglocke

Beitrag von sansdouleur 14.11.10 - 12:57 Uhr

Mir passierte es meist auch am We...typisch..

also sie können nach einem Grund gucken, wenn sie einen finden, sagen, wie du dich verhalten sollst...

selbst SB können auf was schlimmes hindeuten, muss aber nicht, aber man sollte immer abklären lassen, ob der Muttermund noch geschlossen ist und ob die Herzchen schlagen..

Aber wenn du bis morgen ruhig bleiben kannst, dann geh morgen früh gleich okay? Und wenn es stärker wird heute, solange es braun bleibt, denke ich, reicht morgen...wenn man es schafft, ruhig zu bleiben.

Beine hoch und nimmst du schon Magnesium?

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 13:05 Uhr

So werde ich es machen #zitter. Beine hoch, Magnesium und dann morgen um 7.30Uhr steh ich in der Praxis und hoffe dann, dass es nichts ernstes ist. Diesmal ist es wirklich auch wenig Blut, beim letzten mal bin ich sofort ins Krankenhaus gerast, da war es echt auch heftig...

Also wenn es nicht stärker wird, bleib ich liegen und sonst lasse ich es lieber gleich abklären. Es ist natürlich immer beruhigend einen Blick auf die Kinder werfen zu können.

Ich nehme so Magnesiumkapseln aus dem Drogeriemarkt, ist das Ok? Werde auf jeden Fall meine FÄ morgen auch noch fragen...

Danke #blume,
LG
Osterglocke

Beitrag von ichbinhier 14.11.10 - 13:04 Uhr

Diese SB nach dem Abbluten eines Hämatoms sind normal.
Möglicherweise sind immer ein paar Tage ohne möglich, bei mir wars auch einmal fast 10 Tage, aber die "Reste" kommen dann doch immer mal wieder hervor ;-)

Das dauert noch ein Weilchen, mach Dir keine Sorgen;-)

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 13:11 Uhr

#blume Danke vielmals für Deine Erfahrungen. Es ist doch echt bescheuert, dass man sich dann gleich Sorgen und Gedanken macht, was ist wenn es einem Kind nicht gut geht und ich dann nichts unternommen habe #augen...

Ich werde es morgen nochmal abklären lassen, vorallem auch wegem Arbeiten gehen und dann bin ich hoffentlich wieder entspannt. Warst Du dann weiter krank geschrieben oder bist Du wieder zur Arbeit gegangen?

LG
Osterglocke

Beitrag von ichbinhier 14.11.10 - 13:19 Uhr

Hihi,
ich habe schon vier Kinder, davon zwei Kleine, ich gehe nicht arbeiten;-)

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 13:24 Uhr

Na, dann hast Du daheim ja auch wirklich genug zu tun ;-). Respekt! Konntest Du Dich dann überhaupt schonen?

LG

Beitrag von ichbinhier 14.11.10 - 13:44 Uhr

;-)
Wie auch?

Beitrag von staubfinger 14.11.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

also ich würde mich morgen weiter krankschreiben lassen.

Nach meiner Erfahrung nach machen die im KK nix besonders nimmst du ja schon Utro.

Ich denke strenge Bettruhe ist das beste und schön mit den Krümmeln sprechen um eine Bindung aufzubauen. Gerade bei IVF SS soll das helfen :-)

Arbeit ist jetzt zweitrangig bei einer ss.

Viel Ruhe
Staubfinger mit#ei6SSW und #stern#sternim Herzen

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 14:02 Uhr

Liebe Staubfinger,
so werde ich es machen #pro. Ich bin echt froh, wenn wir 3 die nächsten Wochen noch gut überstehen, aber so wirds Dir auch gehen. Ich hoffe zumindest, dass nach den ersten 3 Monaten weniger passieren kann und glaube dann kann man zumindest von einer stabilen SS sprechen... Die Arbeit ist mir gerade tatsächlich auch nicht wichtig ;-). Zum Glück haben die auch Verständnis und sagen auch die zwei Kleinen gehen vor!

Dir auch ganz viel #klee für Deine SS.
LG
Osterglocke

Beitrag von mone1973 14.11.10 - 17:20 Uhr

mir hat man am Anfang als ich die SB hatte gesagt, mindestens eine Woche blutungsfrei bevor man aufhört mit schonen, bzw. wieder arbeitet, also ich würde an deiner Stelle nicht arbeiten gehen. und je nach deinem Gefühl jetzt nur schonen bis zum TErmin oder im kh vorbei. ich bin nicht jedesmal direkt ins kh weil ich über längere zeit öfter sb hatte aber ich hab mich dann schon geschont unb bin so bald wie möglich zum arzt.

bin jetzt in der 29 ssw und ist bislang alles gut gegangen, also alles gute dir auch

mone

Beitrag von osterglocke 14.11.10 - 18:13 Uhr

#blume Danke!
Dir auch weiterhin alles Gute #klee.

LG
Osterglocke