An die Lute die mich damals beschimpft haben....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von von wegen... 14.11.10 - 13:49 Uhr

Hallo,
ich hatte vor ein paar Wochen geschrieben das ich seit 10 Monate mit einem verheirateten Mann zusammen bin. Bin hier beschimpft worden ich sei "nur" ein Matratze, oder F..häschen und das er mich nur verarschen würde usw usw. Er hat tatsächlich die Frau verlassen und ich bin so glücklich wie noch nie. Er schenkt mir viel Liebe so glücklich war ich noch nie.Er macht viel für mich.

tja, das wollte ich nur loswerden

#winke

Beitrag von vwpassat 14.11.10 - 14:08 Uhr

tja, ..................


Und irgendwann bist Du die "Verlassene" und er hat ne neue Matratze.



So ist das Leben.

Beitrag von von wegen... 14.11.10 - 17:59 Uhr

Du tust mir leid "und irgendwann bit du die verlassene und er hat ne neue matratze, so ist das laben...#kratz#schock

"so ist das leben" findest du???#rofl

Beitrag von mauseannie 14.11.10 - 19:34 Uhr

Ja, so ist das Leben tatsaechlich. What goes around comes around. Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus. Man erntet was man saet...

Diese Sprichworte kommen nicht von ungefaehr.

Beitrag von lach...... 15.11.10 - 12:54 Uhr

Hast doch selber damit Erfahrungen gemacht...Matratze!


Mittendrin statt nur dabei würde ich sagen!!!!!!

#rofl#rofl

Beitrag von eine Frau 15.11.10 - 10:26 Uhr

Kennst du den Mann?

Meinst du, wer sich einmal trennt, der ist dann automatisch beziehungsunfähig, du kast doch echt eine Klatsche.

Beitrag von medina26 15.11.10 - 10:29 Uhr

Zerstöre ihr doch nicht ihre Träume, jetzt wo sie so glücklich ist! #rofl

Beitrag von aussiegirl600 14.11.10 - 14:24 Uhr

Ich hab damals deinen Beitrag nicht gelesen, trotzdem mein Senf zu der Sache:

Verheirateter Mann ist immer ein verdammt zweischneidiges Schwert.

Ich spreche da aus Erfahrung. Mein Freund ist seit einigen Jahr getrennt, lebt aber noch im gleichen Haus mit der Frau. Ich bin seit fast einem Jahr mit ihm zusammen. Nach ca zwei Wochen wussten es seine Kinder, nach ca einem Monat auch seine Frau. Mir haben auch viele gesagt, dass der das doch nie und nimmer ernst meint etc. Naja - die Scheidung ist eingeleitet und seine Frau ist im Oktober ausgezogen.

ABER ich kenne weit mehr Fälle, bei denen die Frau eben doch die kurze Bettsache war, trotz vollmundiger Versprechungen. Und ich weiß, dass die Freunde, die mich gewarnt haben, mich nur davor schützen wollten, dass er mich verletzt.

Klar hat niemand das recht dich zu beschimpfen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass man eben doch nur die "Matratze" ist und bleibt, ist bei so einer Konstellation doch recht groß. Und niemand hier kennt dich und ihn... Niemand weiß ob er der Typ für Betthäschen ist oder ob er in dir halt eine neue dauerhafte Liebe gefunden hat.

Und ob das funktioniert muss sich ja auch wirklich noch zeigen. 10 Monate sind nicht lang. Und verlassen ist nicht gleich verlassen.

Und natürlich kannst du auch früher oder später die Verlassene sein, aber die Gefahr besteht immer.

Beitrag von heutschwarz 14.11.10 - 14:42 Uhr

meiner hat sich auch getrennt und ist zur neuen gegangen.
sie war so happy und glücklich...
und sie merkte vor lauter glück nicht, das ich ab da die geliebte war.
wir haben nur die rollen getauscht,
weil der herr sich nie entscheiden konnte..ganze 2 JAHRE.

nun hab ich die affäere endgültig beendet gehabt und er musste sich entscheiden. das tat er auch..3 monate des stillschweigens (beiderseits..also ich gab 100 % ruhe und er auch ) trennte er sich endgültig von der anderen weil er mich doch vermisste. vorher hat er 2 jahre lang beides genossen und es gab keinen grund eine wirkliche entscheidung zu treffen.

wünsch dir aber viel glück das deiner es ernst meint.

Beitrag von dominiksmami 14.11.10 - 14:42 Uhr

baaaah du nimmst einen Fremdgänger als feste Beziehung?

Wäre mir zu heikel *lach*

Aber jedem das seine.

Beitrag von luci82 14.11.10 - 14:48 Uhr

Denen, die dich beschimpfen machst du wahrscheinlich nur Angst. Die Vorstellung, der oder die Liebste könne eine neue, wahre Liebe finden ist eben beängstigend und viele verschliessen die Augen vor der Wahrheit: auch mit Ehering am Finger kann das jedem passieren.
Es soll ja Frauen geben, die denken durch die Hochzeit ist der Mann qusi zu ihrem Eigentum geworden....und du bist der lebende Beweis, dass dem nicht so ist:-)

Beitrag von valtteri-filppula 14.11.10 - 16:11 Uhr

"Die Vorstellung, der oder die Liebste könne eine neue, wahre Liebe finden"

Ist die neue Liebe nicht für die meisten die angeblich wahre Liebe?

Unnötig zu erwähnen, dass auch diese altert und irgendwann durch eine neue "nun aber wirklich wahre" Liebe ersetzt wird.

Die Überinszenierung und Überhöhung profaner hormoneller Vorgänge gaukelt den meisten Einzigartigkeit vor, die es so, wie man meint, nur ganz ganz ganz selten gibt. Für viele gibt es sie gar nicht, für ein paar Menschen vielleicht einmal im Leben.

Beitrag von von wegen.. 14.11.10 - 18:04 Uhr

ja, ich finde das immer so lustig wie sich hier dir frauen immer so aufregen.
manche frauen hier verstehen nicht das auch ein verheirateter mann sich in einer andere frau verlieben kann...#augen

Beitrag von eine Frau 15.11.10 - 10:28 Uhr

Ich kann diese Reaktionen auch nicht verstehen.
Es sind sicher alles betrogene Ehefrauen, die auch hinterher nur bekloppte Männer gefunden haben.

Beitrag von super_mama 15.11.10 - 14:55 Uhr

Daumen HOCH !

Ne, viele - oder einfach die Meisten hier - wollen das nicht wahr haben - ich bin selbst die dumme betrogene Ehefrau gewesen ... die Trennung kam für mich aus heiterem Himmel, im Nachhinein war ich aber so ehrlich mir einzugestehen das ich selbst auch lang schon nicht mehr happy war und die Ehe eigentlich nur bestand hatte wegen unseres Sohnes.
Ich bin sooo froh den Arsch los zu sein - ne, im Ernst, ist er wirklich, nicht wegen des "er hat mich betrogen" sondern wegen dem Rest den er abgezogen hat -
Tja und dann ... verlieb ich mich und tatütatta erfahr ich einige Monate in die "Beziehung" hinein das er verheiratet ist ... SCHOCk. Tja, aber so ist das. Plötzlich war ich das was ich mal gehasst hatte - konnte ich kaum mit leben und musste es zum Glück auch net weil er die (sehr sehr kurze Ehe der beiden, beendete)

Beitrag von milka700 14.11.10 - 15:13 Uhr

So wie eine Beziehung beginnt, so endet sie auch.

Beitrag von mauseannie 14.11.10 - 15:46 Uhr

Amen dazu.

Beitrag von stimmt nicht 14.11.10 - 18:29 Uhr

hallo milka
ich habe damals meine frau verlassen wegen einer andere.das was du da schreibst stimmt nicht. ich liebe diese frau abgöttisch, viel mehr als meine ex frau.

Beitrag von oh mannnnnnnnnn!!! 15.11.10 - 12:56 Uhr

Ja, das schreibt hier ein Mann... Bestimmt!!! #augen#augen

wie doof sind denn manche Leute --- um Himmelswillen!!!!!!!

Beitrag von engelchen113 14.11.10 - 19:02 Uhr

... eine wirklich sehr interessante These!

Beitrag von holy_cow 14.11.10 - 22:54 Uhr

Ich hoffe es fuer meinen Ex! Dein Wort in Gottes Gehoergang.

Beitrag von ...PünktchenOhneAnton... 15.11.10 - 15:00 Uhr

These Nummer 1 der einmal Verlassenen !

Das klingt für mich danach als seist du einmal "die 2. Geige" gewesen und als der Himmel voller Geigen schien, bist für ein neueres Modell eingetauscht worden.

Frauen wie Männer betrügen und bescheissen, der Anfang hat nichts mit dem Ende zu tun ... sonst würden manche ja gar nicht erst einen Anfang wagen.

Beitrag von mauseannie 14.11.10 - 15:44 Uhr

Fragt sich nur fuer wie lange. #augen

Beitrag von janie79 14.11.10 - 15:50 Uhr

Freut mich für dich!

Aber warum hast du nicht den Mut, dich mit Namen zu äußern? Wenn doch alles gut ist....

C.

Beitrag von silbermond65 14.11.10 - 15:57 Uhr

Er schenkt mir viel Liebe so glücklich war ich noch nie.Er macht viel für mich.

Das tun sie zum Anfang doch alle #rofl.
Bis sie die nächste dumme gefunden haben .Wer einmal fremd geht,geht immer fremd.
War das nicht der Kerl fürden du sogar zum Islam übertreten würdest?