oekolp

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lanaba 14.11.10 - 14:00 Uhr

hallo,

ich hoffe es ist ok, dass ich die Frage hier stelle, obwohl sie etwas vom Thema abweicht.
Und zwar nehme ich seit einiger Zeit oekolp, da bei mir eine Entzündung am Muttermund festgestellt wurde und Antibiotika nur zu einer leichten Verbesserung geführt haben.
In den letzten Tagen habe ich aber Schmerzen und Ziehen im Unterleib (kommen und gehen und sind auch unterschiedlich intensiv), die stark ausstrahlen und teilweise auch Übelkeit und allgemein Unwohlsein.

Ich frage mich jetzt ob das ganze von den oekolp Tabletten herrührt. Hat einer von euch Erfahrungen damit?

Ich soll eigentlich täglich eine einnehmen, was ich bis jetzt auch getan habe, ich überlege aber jetzt erstmal aufzuhören und zu sehen, ob die Beschwerden sich geben.

Also wenn jemand einen Rat hat, danke schonmal im Voraus.

Grüße lanaba

PS: nur zum einschätzen, bin jetzt etwa bei es + 8, also m.E. sowohl für Schwangerschafts-, als auch Mensanzeichen zu früh.