Ich könnte Sie erwürgen...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von anne85 14.11.10 - 14:43 Uhr

Hallo,

gestern ist das Fass mal wieder zum überlaufen gekommen, denn wir (meine Kinder und ich) war spazieren, und haben dann von meiner SchwieMutter die beste Freundin getroffen und geratscht. Auf einmal kommt meine SchwieMutter auch daher und fängt auf einmal vor den Kinder und mir an, wie blöd ich wäre usw.

Habe mich dann umgedreht und bin einfach gegengen und habe die beiden weiter ratschen lassen. Habe jetzt aber ein so doofes gefühl, weil ich mich nicht getraut habe, ihr über den Mund zu fahren, weil es muss nicht sein mich vor anderen Leuten und den Kindern so hinzustellen.

Das beste ist ja auch noch, wir wohnen mit ihr zusammen in einem Haus, und aus dem Weg gehen kann ich ihr halt auch nicht, denn die Kinder möchten schon zu ihr rein, aber nicht ohne mich...

Soll ich sie jetzt nochmals darauf ansprechen oder lieber dabei belassen?

Ich habe in dieser Familie sowieso einen sehr schlechten standpunkt, denn ich bin 10 Jahre jünger als mein Mann und habe mich ja in das gemachte Nest gesetzt. Kochen und putzen kann ich ja auch nicht, denn bei mir schaut es aus wie in einem "Schweinestall" lt. ihr. (Das hat sie wortwörtlich zu mir gesagt)

Am liebsten würde ich meine Koffer packen und mit den Kindern ausziehen, aber das bringe ich auch nicht übers Herz wegen meinem Mann, und der geht nicht mit, denn ich habe ihn schon einmal darauf angesprochen, aber da wird ja nur gelacht, und gesagt ich soll doch nicht so über seine Mutter herfallen...

Ich könnte jetzt richtig #schrei

Beitrag von metalmom 14.11.10 - 14:51 Uhr

Hi!
Na, viel kannste nicht machen.
Dein Mann steht nicht hinter Dir und Deine Schwiegermutter weiss das. Daher kann sie mit Dir machen was sie will.
Du kannst nicht ausziehen und ihr Sohn steht auf ihrer Seite - nicht auf Deiner.
Einzige Chance: Koffer packen und weg. Aber ich bezweifle, dass Du das machen wirst.
Also wirst Du damit leben müssen.
LG,
Sandra

Beitrag von sandra7.12.75 14.11.10 - 14:53 Uhr

Hallo

Wenn dein Mann schon nicht auf deiner Seite steht ist das ja mal echt doof.

Mein Mann hat sich vor einigen Monaten hinter mich gestellt als ich seiner Oma die Wahrheit gesagt habe.Sie hat behauptet ich hätte meinen Mann ihren Lieblingsenkel aufgehetzt#kratz.
Die hat mich in den Monaten echt komplett ignoriert,aber macht nichts die Entfernung ist so weit das ich sie nicht sehen mußte.

Nun muß ihr einer den Kopf gewaschen haben und aufeinmal ging es wieder.

Ich würde wenn mir einer sagen würde das ich einen Saustall hätte den zum #putzeinladen.

So nach dem Motto:Du kannst da ja besser also mach es doch für mich.

Und solche Spitzen wie beim spazieren gehen würde ich direkt ansprechen.

Sie freut sich des Lebens das sie dir eine gewürgt hat und du frisst Ärger in dich hinein.

Beim richtigen Krach geht sowas oft in die Hose.

lg

Beitrag von whitewitch 14.11.10 - 16:48 Uhr

War dein Mann dabei?? So was sollte er mal live mitbekommen, dann hat er gewiss eine andere Einstellung zu seiner Mutter. Bei uns war es auch so, habe meinen Mann Monate lange gebeten den Kontakt abzubrechen, weil ich auf übelste beschimpft wurde vom Drachen, er hat mir schon geglaubt dachte aber ich übertreibe. Als ich dann um eine Aussprache gebeten hatte bei der mein Mann auch dabei war und meine Schwiegerdingens loslegte da wusste er endlich was los ist und sagte zu seiner eigenen Mutter das sie seine kleine Familie endlich in Ruhe lassen soll, sich nicht wagen soll sich zu melden geschweige denn anzurufen. Daran hält sie sich Gott sei dank bis zum heutigen Tag. Nun dachte ich, es sei endlich ruhe weil es ja kein Kontakt mehr gibt, aber solche Menschen machen immer weiter, da wird es nie richtig Ruhe geben. Das sind intrigante Mütter die nicht verknusen können das der eigene Sohn die perfekte Partnerin gefunden hat. Meine ging soweit und hat mit Lügen und Sticheleien versucht uns auseinander zu bringen, leider ging der Schuss nach hinten los, denn es hat uns noch mehr zusammen geschweißt.

Alles Gute!

Beitrag von mm1902 14.11.10 - 17:32 Uhr

Hallo!

Wie...?!?!? Sie kommt dazu und fängt aus heiterem Himmel an, dich zu beschimpfen?!? #kratz

Wieso das denn?!? #schock

Was genau hat sie gesagt und in welchem Zusammenhang?

Und du bist ohne ein Wort einfach weiter gegangen? #gruebel

Hast du dich noch nie gewehrt???

LG, m.

Beitrag von fruehchenomi 14.11.10 - 18:41 Uhr

Wenn Du Dich nicht wehrst, wird sie weitermachen.
Dein Mann hilft Dir nicht, das ist mehr als schwach ! Ich würde ihn schon mal fragen, mit wem er verheiratet ist und was er sagen würde, wenn Du gehst.
Hast Du keine Eltern, die sich diese Altersklasse mal vorknöpfen könnten ? Ich weiß sicher, dass sich die SchwieMu meiner Tochter sowas niemals erlauben würde......aber die ist auch ein anderer Typ. Nur WENN, dann müsste sie sich sehr warm anziehen....#wolke
Wehr Dich !
LG Moni

Beitrag von asimbonanga 14.11.10 - 20:37 Uhr

Ich könnte mir vorstellen ,das sich deine Tochter wehren würde.:-)


Beitrag von fruehchenomi 15.11.10 - 19:25 Uhr

Na aber sicher - die kann ganz schön kampflustig sein - grins !
Hat sie schon irgendwoher.....
LG

Beitrag von asimbonanga 15.11.10 - 20:35 Uhr

Da muss ich mal wieder einen Ausspruch von Silk bemühen:
-------------Kinder kommen selten nach anderen Leuten----------------
:-)

Beitrag von windsbraut69 15.11.10 - 07:03 Uhr

Mami losschicken, mit der Schwiegermama schimpfen?
Ob das ihren Stand bei der Dame verbessert bzw. Respekt schafft?

Gruß,

W

Beitrag von fruehchenomi 15.11.10 - 19:24 Uhr

Wenn sie sich selber so garnicht traut, wäre ein Gespräch "auf gleicher Generationsebene" VIELLEICHT vielversprechender.
LEIDER erlebt man hier doch ständig junge Frauen, die sich nichts trauen - warum weiß ich beim besten Willen auch nicht.
Was hab ich geschrieben ? Wehr Dich ! Das andere kann immer nur die Notlösung sein
LG Moni

Beitrag von anne85 23.11.10 - 21:41 Uhr

Habe heute nochmals mit meinen Eltern darüber gesprochen und die meinten nur, ich soll mich nicht so haben... In jeder Familie gibt es streitereien, das lass ich mir ja auch eingehen, aber nicht in diesem Fall, denn es wird ja immer mehr anstatt weniger,

Habe mich letzte woche schon auf wohnungssuche begeben, aber es möchte keiner eine junge mutter mit zwei kindern bei sich (im Haus) wohnen lassen.