Und nun unendlich traurig

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von und nun unendlich traurig 14.11.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

ich muss hier mal ein bisschen was loswerden, da ich im Moment sonst keinen habe, mit dem ich darüber reden kann..
Ich hatte im April, und im Juli eine FG, und die haben mich teilweise auch ganz schön mitgenommen..
Jedenfalls stand dann mich fest, dass ich erstmal kein Kind mehr möchte ( habe einen kleinen Sohn, der im Feb. 2 Jahre wird.. )
Mein Sohn ist aus meiner vorhergehenden Beziehung, die voriges Jahr im April auseinander ging, davon abgesehen habe ich mit dem Kindesvater sowieso schon seit längerem richtig ernste Probleme, da er und seine Mutter mir dass Leben zur Hölle machen, und wir deswegen ua. vorige Woche vor Gericht standen, und er den Kleinen nun alle zwei Wochen über Nacht hat..
Aber gut, dass ist nicht dass Thema..

Jedenfalls ist mein Freund sehr traurig gewesen, über beide FG, da er sich von Herzen ein eigenes Kind wünscht..
Auch, wenn er meinen Sohn sehr akzeptiert, und mein Sohn auch an ihm hängt..

Irgendwie hatte ich dass gefühl, ihm ging es deswegen richtig schlecht, auch wenn ich ihm immer wieder gesagt habe, dass mein Körper wohl noch nicht bereit für eine neue SS war..
Trotzdem wollte er jede Gelegenheit nutzen, um mich umzustimmen, und durch mein schlechtes Gewissen, was die FG anging, habe ich mich darauf eingelassen..
Jedenfalls hatte ich meine Mens vorigen Monat vom 3. - ca.8 Oktober gehabt..
Nun aber blieb die Regel aus, und ich habe einen test gemacht am Freitag..
Der fiel positiv aus, der Strich ist auch Dick und kam sofort durch..
Also keine Verdunstungslinie..
Als ich dass gesehen habe, wusste ich erst garnicht, wohin mit meinen Gefühlen..
Und als ich den Test meinen Freund gezeigt habe, hat er sich natürlich wieder gefreut..
Ich selber bin aber sehr traurig, und freue mich eigendlich auch garnicht..
Gestern beim baden kamen mir so die Tränen, weil ich mich einfach nicht damit anfreunden kann..
Nach Sex ist mir auch nicht, und meinem Freund gegenüber verhalte ich mich auch nicht mehr so, wie es einmal war..
Also nicht in den Arm nehmen, und nach kuscheln ist mir auch nicht zumute..
Für ihn ist alles toll, aber an meine Gefühle denkt er dabei nicht..
Jetzt denke ich darüber nach, dass ich dass aus meinem schlechte Gewissen gegenüber meinem Freund getan habe, und mich irgendwie schuldig für die FG gefühlt habe..
Aber nun bin ich einfach unendlich traurig, und weiss nicht mehr weiter..

Mal davon abgesehen, dass es zwischen mir und meinem Freund schon länger kracht, und ich schon oft überlegt habe, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen, aber einfach nicht den Mut dafür habe, aus Angst, allein zu sein..

Ich habe mich auch schon gefragt, ob es vll auch nur der Stress ist, den ich in letzter hatte, ( Kindesvater, Gericht, und anderes ) und deswegen die Hormone verrückt spielen..
Desweiteren hatte ich heute auch sehr viel Ausfluss, und abends und tagsüber häufiges Unterleibsziehen..

Ich weiss garnicht, was ich machen soll..
Meinen Sohn Liebe ich über alles, und er war ein Wunschkind..
Ich habe einfach Angst..

Danke fürs Lesen


#klee

Beitrag von hä???? 14.11.10 - 15:43 Uhr

Also nur dass ich das richtig verstehe....
du bist mit dem vater deines kindes nicht mehr zusammen,
hast jetzt einen neuen freund (wohl noch nicht so lang oder?)
von dem warst du schon 2 mal schwanger (2 mal Fg), er will ein kind, du nicht wirklich!
du sagst, dein körper ist noch nicht bereit für eine SS (deine psyche wohl auch nicht, so wie ich das lese)
trotzdem verhütet ihr anscheinend nicht!#kratz
jetzt bist du schwanger (oh wunder,aus #sex wird manchmal #schwanger)
er freut sich, du dich nicht, weil du ja eigentlich gar kein kind willst!

jetzt bist du traurig....und was???
überlegst du abzutreiben?

ich versteh dein ganzes posting nicht? wie alt bist du denn?
glaubst du, du kannst deinen freund nur halten wenn du schwanger wirst? und das obwohl ihr euch viel streitet???

also ganz ehrlich!#klatsch

für den fall, dass jetzt hier mit steinen geworfen wird, aber manchmal find ich hier manche postings einfach nur #klatsch#klatsch#klatsch

und nur, damit hier jetzt niemand denkt, ich wäre irgendwie ein abtreibungsgegner oder so, ich hatte in meiner jugend selbst eine abtreibung (schlimmes erlebnis!!!), habe eine Fg gehabt (schlimmes erlebnis) und bin nun ungeplant mit dem dritten Kind schwanger (sehr blöder zeitpunkt!!!)
ABER: und das sage ich nicht nur zu dir, sondern auch zu mir und zu allen anderen, wer poppen kann, sollte wissen was passieren kann und mit den konsequenzen leben können!
wenn ich kein baby will verhüte ich!!! (in deinem fall scheint mir ja, als würdest du von Verhütung nicht viel wissen, war ja immerhin jetzt schon das dritte mal!)
wenn ich nicht verhüte und dann schwanger werde....ja dann!!! ist es eben so! ich werde JEDES Baby lieben, was aus meinem Körper kommt! Sind wir nicht alle alt genug um zu wissen was die Konsequenzen von ungeschützem Sex sind? (meiner meinung nach wundervolle konsequenzen!!!)
so, mein wort zum sonntag!

amen!:-p

Beitrag von und nun unendlich traurig 14.11.10 - 16:00 Uhr

Okay, Du hast mein Posting nicht verstanden..
Aber Danke trotzdem für diese wunderschönen Worte, die mich wircklich sehr aufbauen, und für dein Verständnis..

Amen

Beitrag von häää? 14.11.10 - 16:09 Uhr

dann klär mich doch bitte auf!

ich hab nur verstanden, dass du schwanger bist und traurig darüber! dein freund freut sich aber!!!

so. nun denn, warum bist du traurig? möchstest du das kind nicht?
bist du traurig weil deine partnerschaft nicht gut läuft?
oder weißt du es selbst nicht?

du meintest, es könnte sein, dass du aus schuldgefühlen schwanger geworden bist! sollte es so sein, müsste man sich da nicht gedanken machen was nicht stimmt? oder ist sich nicht jeder mensch im klaren darüber, dass man nicht schwanger werden sollte, wenn man über seine FG noch nicht hinweg ist?

klär mich auch, ich gestehe, ich verstehe dein posting nicht! aber wenn ich es verstehe, kann ich evtl. auch einfühlsamer darauf reagieren!

Beitrag von und nun unendlich traurig 14.11.10 - 16:42 Uhr

Sicherlich klingt alles erstmal "primitiv" was da steht, aber wenn ich alles schreiben würde, bräuchte ich drei Seiten für..
Es ist einfach so, dass ich sicherlich noch nicht über meine FG´en hinweg bin, auch wenn man denkt, es sei so..
Dennoch hat es meinen Freund so sehr mitgenommen, dass ich mir einfach Vorwürfe mache, ob es vll an mir lag ?!
Mein Freund und ich kennen und schon vier Jahre, zusammen sind wir sicherlich noch keine Jahre, aber die Zeit, die wir bis jetzt hatten waar sehr intensiv, und mehr von negativen Dingen bestimmt, als von positive, ( womit ich nicht nur die FG meine )..
Nach der zweiten FG habe ich die Pille genommen ( Belara ), aber ich hatte solch schlechtes Gewissen, dass ich sie mit Absprache meines Freundes wieder abgesetzt habe, und auch anscheinend sofort wieder schwanger geworden bin..
Er freut sich eben sehr darüber, und ich rede mir ein "es wird schon alles gut", aber im Nachhinein schwanger zu werden, damit der Mann glücklich ist ist auch keine gute Vorraussetzung..

Dass stimmt..

Dazu kommt, dass die Geburt meines Sohnes sehr knapp war, und per Notkaiserschnitt passierte..
Mein Sohn war schon "klinisch tot" als er auf die Welt kam, und musste wieder beatmet werden, und eine herzrhytmusmassage musste gemacht werden..
Natürlich prägt einen dass auch für die Zukunft..
Ich habe nun einfach Angst davor, dass Kind zu bekommen ( Ausschabunger wird wohl eher weniger in Erwägung gezogen )
Sicherlich wird mein Freund überglücklich sein, aber ich glaube würde jeden Tag mit Tränen in den Augen daneben sitzen, weil ich unglücklich bin..

Mein Freund ist sehr eifersüchtig, und raubt mir viele meiner Freiheiten, und will mich immer und ständig unter Kontrolle haben..
Was vll auch ein Grund dafür ist, dass ich nicht weiss, wie es weitergehen soll..

Naja, wie auch immer

Beitrag von schon klar 14.11.10 - 21:00 Uhr

Du bist die Richtige!!

Du bist UNGEPLANT mit dem 3. Kind schwanger und im selbem Atemzug sagst du, wenn ich kein Kind will, verhüte ich.

Ja was denn nun??? Ungeplant? Oder doch zu dumm zum Verhüten gewesen..

Erst überlegen, dann schreiben #klatsch

Beitrag von und nun unendlich traurig 15.11.10 - 08:29 Uhr

Wie ich merke, hast du den Beitrag auch nicht verstanden, an dieser Stelle rate ich dir, einfach mal Klappe zu halten, anstatt so einen Beitrag hier reinzustellen..
Der tut mir weder Weh, noch Leid..

Über solch sinnfreies geschreibe grinse ich nur ;)

Beitrag von anka8110 15.11.10 - 09:27 Uhr

Hallo,
der Beitrag bezog sich doch gar nicht auf deinen sondern auf den Kommentar von hä????
LG anka

Beitrag von und nun unendlich traurig 15.11.10 - 12:41 Uhr

ach so
dann nehme ich dass zurück

Beitrag von Hä??? 15.11.10 - 12:18 Uhr

Wir du wahrscheinlich richtig gelesen haben wirst, habe ich auch geschrieben, dass Jeder der #sex hat, mit den Konsequenzen leben muss!

Und das tue ich! Ja ich bin ungeplant schwanger (musste starke Medikamente während der pilleneinnahme nehmen!) aber ich weiß auch, dass keine verhütungsmethode 100% sicher ist! Daher muss ich soviel Verantwortung übernehmen, mit dem was dann kommt klar zu kommen!!!

Das "dann verhüte ich" war auf die threadachreiberin bezogen weil sie schwanger ist, nachdem sie NICHT verhütet hat!#winke

Beitrag von charlotte24435 14.11.10 - 16:21 Uhr

Lass Dich mal#liebdrueck
Du bist traurig, weil Du nicht weißt wohin mit Deinen Gefühlen.
Viele, aber nicht jede werdende Mutter, macht so was durch. die Hormone spielen verrückt.
Die wenigsten werdende Väter habe dafür Verständnis. (Dann hängt schon mal
der Haussegen schief.)
Schau mal, der Altersunterschied zwischen Deinen Kindern ist doch ideal.
Freu Dich einfach auf dem Krümel. Er will zu Dir, will Dich entschädigen für die FGen.
Dein Freund möchte das Kind, da hast Du schon einmal viel voraus vor vielen anderen Schwangeren.
Ich wünsche Dir alles Gute, dass das Baby nicht wieder verloren geht und Du Dich auf eine schöne SS freuen kannst.
Lb.G. Charlotte

Beitrag von jamie-lee 14.11.10 - 16:21 Uhr

Hallo

Es ist wirklich ein bisschen viel , aber Erfahrungen ss zu werden und dann kommen doch Zweifel auf geht es vielen mit mir eingeschlossen. In einer SS machen es die Hormone einem oft schwer und man bereut es. Aber wie ich rauslesen kannst ist ja im Moment auch sehr viel los. Der Streit ums Kind mit dem Ex und deren Mutter ist ja auch nicht einfach wer steht denn schon gerne alleine da und einer Mutter tut das ja auch weh. Du wolltest deinem Freund auch einen Wunsch erfüllen und vielleicht wars du nicht ganz überzeugt, vielleicht doch und das kommt noch.Wenn man schon 2 FG hinter sich hat ist die Angst ja auch wieder da, es könnte doch was passieren. Ich würde sagen es ist die momentane Situation und es wird dir alles zuviel, warte mal ab, das Kind ist jetzt unterwegs dein Freund freut sich wenn vielleicht die Situation mit deinem Sohn geregelt ist und es kommt mehr Routine rein, entspannt sich die Lage ein bisschen und du kannst dich freuen und es wird ganz toll mit dem neuen Baby.

Alles Gute

Kanns mich ruhig anschreiben

LG JL

Beitrag von tatjanag1978 14.11.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

Also erstens mach dir keine Vorwürfe was die FG angehen... Ich denke wohl kaum das du "schuld" daran bist das die sternchen nicht bei dir geblieben sind. Zweitens denke ich das du dich auf diese Schwangerschaft nicht voll einstellen kannst weil du einfach zu viele negative erfahrungen mit den vorrangegangen hattest (die zwie FG und dann die Geburt deines ersten). Das einzige was ich dir Raten kann ist vielleicht mal wirklich in dich zu gehen um für dich Klarheit zu schaffen was du möchtest. Dein Freund muss ja was haben sonst wärste ja nicht mit ihm zusammen... ihr wolltet eigendlich kinder sonst wärst du nicht zwei mal vorher schwanger geworden von ihm.... schiebe mal die ganzen negativen sachen bei seite und versuche dich an die positiven festzuhalten und es muss ja mal positive zeiten zwischen euch gegeben haben sonst wärst du sicherlich nicht bereit gewesen von ihm schwanger zu werden.... Wünsche dir auf jedenfall alles gute....

LG#liebdrueck

Beitrag von salida-del-sol 14.11.10 - 21:07 Uhr

Hallo Du Traurige,
es ist gut, dass Du uns an Deiner Trauer teilnehmen läßt, denn genau dafür ist das Forum ja da. - Fühle Dich sanft von mit gedrückt.
Du hast Angst, und da ist es logisch, dass keine Freunde aufkommt. Denn die Angst buttert alles unter. Angst, wie es mit Deinem Freund weitergehen soll, Angst, wie die Schwangerschaft verläuft, Angst, Dein 2. und 3. Kind zu verraten. Aber letzteres tust Du damit nicht. Das Kind, das jetzt in Dir heranwächst ist Dein 4. Kind, deswegen dürfen Deine 2 anderen Kinder in Deinem Herzen bleiben.
Hormone sind in der Schwangerschaft tatsächlich für manche Achterbahnfahrt der Gefühle zuständig. Denn der Körper stellt sich auf Schwangerschaft ein. Und durch die ganzen körperlichen Veränderungen merkst Du, dass nichts mehr in Deinem Leben bleibt, wie es einmal war.
Das ungeborene Kind kann nichts für das eifersüchtige Verhalten Deines Freundes. Es ist unschuldig und ist ein einzigartiges Orginal.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol