6 1/2 monate: krabbelt,setzt sich hin und verweigert die flasche....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 87katja 14.11.10 - 16:01 Uhr

Huhu zusammen...

mein kleiner krabbelt schon und setzt sich seit heute auch ganz von alleine hin erst vierfüßler dann auf die seite und schwubs sitzt er #schock#verliebt

und seit ca eine woche wollt er absolut nicht mehr seine flasche haben ... und ich hab mir schon sorgen gemacht dann wurd mir gesagt ich solle mal alles ausprobieren (zb. müsli, brei usw...) und das jetzt ausprobiert und er isst es und ist super damit zufrieden
sonst hat er nur mittags seine mahlzeit bekommen.

irgendwie geht mir das alles viel zu schnell #augen:-p
mir kommt es so vor als wenn es erst gestern gewesen ist wo er immer noch nur rumgetragen werden musste und nur auf arm geschlafen hat ...

was machen eure kleinen so???? erzählt mal ein wenig von euren zwergen ;-)

LG Katja und Justin Emilio #verliebt

Beitrag von schwilis1 14.11.10 - 16:47 Uhr

wir haben einen zwerg in der spielgruppe der wird erst 6 monate und setzt sich schon hin. irre. und ich dachte immer meiner wäre schon früh dran :)

aber klasse :)

wir machen nichts besonders. er läuft er mampft, er spielt er krabbelt, er sitzt, er kann die klospülung betätigen, licht an und aus machen wenn er schlafen sollte und und und :)
aber mein zwerg ist auch schon 12 1/2 monate :)

Beitrag von ina175 14.11.10 - 17:57 Uhr

Unser 'kleiner Wurm' wird im Januar 4 und wir hatten es auch so. Mit 6 Monaten krabbelte er und setzte sich hin, mit 7 Monaten stand er plötzlich in seinem Bettchen (was noch hoch gestellt war von der Liegefläche her) #schock und mit 10 Monaten ging er freihändig.

Ich persönlich fand es sehr anstrengend, ich war von morgens bis abends nur hinter dem Kind hinterher und total kaputt. Hoffe unsere Miniwichtel läßt sich da bißchen mehr Zeit mit.

In der Krabbelgruppe lagen andere Babys brav rum und ich mustte immer hinter Marius her, da er den anderen die Schnullis geklaut hatte.

Marius hat seine Flasche noch lange haben wollen, er ist bis heute leider ein schlechter Esser.

LG, Ina

Beitrag von kathale 14.11.10 - 18:35 Uhr

Hallo!!!

Wir sind zwar schon 7 1/2 Monate, aber ich schreib trotzdem mal...

Ben robbt sich in einem affenzahn durch die Bude und macht alles unsicher.
Ich muss immer wie eine Wahnsinnige hinterher, da er so ein Mundstecker ist... Krabbeln hat er mal versucht, aber irgendwie ist er da zu langsam und dann schmeißt er sich wieder hin und robbt.
Auf sitzen hat er noch keine Lust, dafür zieht er sich überall hoch und steht dann mit einen breiten Grinsen da. Zuckersüß...

Wenn es nach mir gehen würde, könnte das auch ein bißchen langsamer gehen... Ist ganz schön anstrengend!!!!
Es hat mir schon gereicht, dass der Große so früh gelaufen ist (mit knapp 9 monaten)

Einen schönen Abend noch
Maria