Baby 3 Wochen wie lange in der Wippe liegen lassen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von crazychild 14.11.10 - 16:24 Uhr

Hallo Zusammen,

meine Maus wird morgen 3 Wochen alt und liegt am liebsten den ganzen Tag bei mir im Arm oder schläft bei mir im Bett. Auf die Dauer wird das ganz schön anstregend und ich bekomme auch nix geschafft

Jetzt habe ich ihr eine Wippe gekauft und wollte mal nachfragen, wie lange ich sie darin liegen lassen kann an einem Stück? Sie schläft auch darin und fühlt sich dort sichtlich wohl, da sie immer dabei ist.

In ihren Stubenwagen will sie gar nicht und ein Gitterbett hat sie noch nicht.

Danke und LG Silke

Beitrag von sonne_1975 14.11.10 - 16:26 Uhr

Ist sie ganz flach? Wie Kinderwagen? Dann kann sie auch länger drin sein.

Beitrag von marysa1705 14.11.10 - 17:02 Uhr

Hallo,

ein Tragetuch wäre im Gegensatz zur Wippe sicher die sinnvollere und gesündere Anschaffung gewesen.
Vielleicht magst Du es ja mal ausprobieren...
Damit kannst Du Deine Tochter immer ganz nah bei Dir haben und hast trotzdem die Hände frei. Richtig gebunden unterstützt es im Gegensatz zur Wippe eine gesunde Entwicklung.

LG Sabrina

Beitrag von lillyfee0381 14.11.10 - 17:16 Uhr

Hi,
die Kleine sollte da nicht länger als 30 Minuten am Stück drin liegen. Ansonsten wäre es vielleicht wirklich besser, du besorgst dir eine Tragehilfe oder ein Tragetuch, wenn du sie immer dabei haben möchtest. Das ist wirklich die gesündere Variante!


LG Anke
mit Lilly die gerade erzählend im Laufstall liegt und spielt#verliebt

Beitrag von ina175 14.11.10 - 17:39 Uhr

Hallo Silke,

deine Tochter sollte gerade mit 3 Wochen so oft wie möglich flach liegen. Du tust dem Rücken keinen gefallen in einer Wippe oder Maxi Cosi auch nicht in einem Tragetuch wenn es für den ganzen Tag sein soll.

Ich gehe davon aus, dass die Wippe nicht gerade also flach ist.

Der Kleiner einer Freundin lag so gut wie die ganze Zeit (außer nachts) im Maxi Cosi, sie hatte auch keinen normalen Kinderwagen nur einen Buggy mit Aufsatz für die Babyschale. Der kleine Mann hat bis heute Rückenprobleme (wird 4 J.), konnte erst mit 18 Monaten gehen und heute ist er weiter hinten in der Motorik.

LG, Ina

Beitrag von amixx 14.11.10 - 17:46 Uhr

Hallo,

ich war mit meinem Sohn vor ca. 2 Monaten bei der Physiotherapie. Die sagte zu mir das flach liegen für die Zwerge am besten ist und wenn sie älter werden und du die Wippe hochstellen willst eine Autoschale besser geeignet ist. so haben sie die Möglichkeit besser an die Füßchen zu kommen was beim späteren krabbeln (irgendwann mal) besser ist. Also haben wir unsere Wippe auch gleich bei Seite gepackt.

Beitrag von crazychild 14.11.10 - 17:52 Uhr

Ich danke Euch für Eure Antworten

Hm ist schon ganz schön doof die Situation. Stubenwagen will sie nicht, Arm geht nicht den ganzen Tag und Wippe und Co. sind auch nicht das Wahre.

Werde mir das wohl mal mit dem Tuch überlegen und sie evtl. mal in den KIWA legen, die Babyschale ist ja flach.

Villeicht hilft es ja auch, wenn ich das Gitterbettchen jetzt schon anschaffe und sie so wenigstens was sehen kann.

Von meinen Großen kenne ich das gar nicht, die habe ich hingelegt und sie haben geschlafen und wollten gar nicht den ganzen Tag geschleppt werden

Beitrag von emeri 14.11.10 - 19:39 Uhr

hey,

also ich habe meinen zwerg anfangs auch sehr viel getragen, allerdings konnte ich ihn auch gut "weglegen", das heißt, er war auch auf einer dicken decke am boden zufrieden. von wippen halte ich gar nichts um ehrlich zu sein. da fehlt (abgesehen von der rückengeschichte) einfach auch die möglichkeit und der anreiz sich auch mal selbst in eine andere lage zu bringen.

lg