Gedichte zur Taufe- nicht unebdingt kirchlich

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kaiserberg 14.11.10 - 19:33 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ich suche für eine Freundin, die vor 3 Monaten entbunden hat und deren Taufe in 2 Wochen ist schöne Gedichte (auch ruhig länger) für ein Buch...
Vielleicht haben enige von Euch schöne Verse zur Geburt bekommen???

Daaaaaaaanke#herzlich

Beitrag von rote-hexe 14.11.10 - 20:50 Uhr

Unser Taufspruch war auch nicht katholisch,aber trotzdem schön:

Da werden Hände sein, die dich tragen
Arme,in denen du sicher bist
und Menschen,die dir ohne Fragen zeigen,daß du willkommen bist!

Beitrag von scubadany 14.11.10 - 21:23 Uhr

hallo,

kein gedicht aber super liedtext, reinhard mey -menschenjunge, bzw apfelbäumchen,

viel spass, lg
daniela

Beitrag von biene-maja77 14.11.10 - 21:47 Uhr

I. Eltern hat man,
denn Eltern braucht man.
Eltern braucht ein jedes Kind.
II. Das Vertrauen, das Eltern geben,
trägt durch ein ganzes Leben.
I. Eltern hast du!
Wir danken mit dir dafür.

I. Freunde muss man finden,
denn Freunde braucht man.
Freunde braucht ein jedes Kind.
II. Freunde um zu teilen, das Hab und das Gut,
die Freude und die Traurigkeit.
I. Freunde wirst du finden,
Wir suchen mit dir danach.

I. Engel bekommt man geschenkt,
denn Engel braucht man.
Engel braucht ein jedes Kind.
II. Gott hat seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen
I. Engel bekommst du geschenkt.
Wir bitten mit dir darum.

II. Wenn die Eltern mal versagen,
wenn die Freunde mal enttäuschen,
wenn die Engel mal verborgen bleiben,
so lass dich davon nicht abhalten, zu danken, zu suchen, zu bitten;
denn Eltern hast du, Freunde wirst du finden. Engel bekommst du geschenkt.
Text: Frank Maibaum (Nach dem alten Spruch "Eltern hat man, Freunde muss man finden, Engel bekommt man geschenkt".)



ODER


Die beiden Hände

Es sagte einmal die kleine Hand zur großen

Du große Hand, ich brauche dich,

weil ich bei dir geborgen bin.

Ich spüre deine Hand, wenn ich wach werde und du bei mir bist,

wenn ich Hunger habe und du mich fütterst,

wenn du mir hilfst, etwas zu greifen und aufzubauen,

wenn ich mit dir meine ersten Schritte versuche,

wenn ich zu dir kommen kann, weil ich Angst habe.

Ich bitte dich:

Bleibe in meiner Nähe und halte mich.



Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand:

Du, kleine Hand, ich brauche dich,

weil ich von dir ergriffen bin.

Das spüre ich, weil ich viele Handgriffe für dich tun darf,

weil ich mit dir spielen, lachen und herumtollen darf,

weil ich mit dir kleine, wunderbare Dinge entdecke,

weil ich deine Wärme spüre und ich dich lieb habe,

weil ich mit dir zusammen wieder bitten und danken kann.

Ich bitte dich:

Bleibe in meiner Nähe und halte mich.


Ich finde beide sehr schön! Viele liebe Grüße, maja #blume