Verhinderungspflege

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von jana-marai 14.11.10 - 19:54 Uhr

Hallo,
wie kann man die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen? Nur für die Betreuung des zu Pflegenden, oder auch für andere Hilfeleistungen / Unterstützungen?
Geht das dann grundsätzlich nur über einen Pflegedienst, oder kann man sich auch selber jemanden suchen?
Wer ist dann mein Ansprechpartner? Die Pflegeversicherung?
Danke und viele Grüße
jana-marai

Beitrag von krokolady 15.11.10 - 08:12 Uhr

Ansprechpartner ist die abteilung Deiner KK die sich Pflegekasse nennt.

dort lässt Dir nen Antrag zusenden auf Verhinderungspflege, bei manchen KKs kann man den auch online ausdrucken.

Auf diesen antrag trägst dann Name und Anschrift der Person ein, die das Kind betreuen wird. Ausserdem halt die Stundenzahl, und als Grund kannst z.B. reinschreiben " Entlastung, Arztbesuche, Sport"

Abrechnen tust du mit der Pflegeperson selber......und lässt Dir Quittungen ausstellen das sie Geld erhalten hat.....auf der Quittung sollte auch der Zeitraum draufstehen.
Ich mache das z.B. alle 4 Wochen.....also Zahlung alle 4 Wochen gegen eine Quittung.
Die Quittungen werden dann eingereicht, und man bekommt das Geld dann erstattet.

Es muss kein Pflegedienst sein, sondern kann ne Bekannte oder Nachbarin sein.

Beitrag von krokolady 15.11.10 - 08:13 Uhr

Ach so, vergessen.......... Dir stehen im Jahr etwas über 1500 Euro für die Verhinderungspflege zu - egal welche Pflegestufe du hast!

Beitrag von jana-marai 15.11.10 - 08:17 Uhr

#blume Danke!

Beitrag von kati543 15.11.10 - 10:34 Uhr

1510€ sind es genau ;-)

Beitrag von spatzl75 15.11.10 - 14:49 Uhr

Ihr schon wieder. :-p

Hi,

aber jetzt bin ich mal ein Plöps...
Waren es nicht mal 1432,-?
Wann ist es denn erhöht worden?

lg

Beitrag von krokolady 15.11.10 - 18:56 Uhr

Glaub Anfang 2010 kam die Erhöhung.
Ich nutze sie erst seit Kurzem, darum hatte ich mich vorher nie so richtig damit befasst.
Aber jetzt schöpfe ich sie voll aus.....derzeit 120 Euro im Monat die ich mir erstatten lasse.

Beitrag von kati543 15.11.10 - 21:49 Uhr

Ich nutze es auch erst seit diesem Jahr, kann also dazu auch nichts sagen.
Aber wir nehmen es noch über den FED, der dann darüber die Kinder stundenweise betreut.

Beitrag von krokolady 15.11.10 - 21:51 Uhr

Den FED kannst doch dann aber über die zusätzlichen Betreuungsleistungen abrechnen, oder nicht?
Wir hätten da 200 Euro im Monat zur Verfügung.....aber des brauche ich nicht

Beitrag von kati543 15.11.10 - 10:35 Uhr

Denke daran, dass die Verhinderungspflege nur den vollen Betrag zahlt, wenn es jemand macht, der nicht verwandt bis zum 2. Grad mit dem Pflegebedürftigen ist.

Beitrag von joshimaus 15.11.10 - 20:38 Uhr

Hallo,

Ich betreue 1x wöchentlich einen Jungen aus Timmis Gruppe mit Trisomie. Bezahlt bekomme ich es von der KK und es läuft über die Verhinderungspflege. Ruf mal bei Deiner KK an.

Lg Joshimaus