Sie will keinen Schlafsack mehr, strampelt sich aber immer auf....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von posi 14.11.10 - 20:09 Uhr

Hallöchen!! Meine Süße - letzte Woche 3 Jahre geworden, will nicht mehr in ihrem Schlafsack schlafen. Ich weiß, sie ist ja auch "schon 3". Es war aber halt immer bequem, da sie sich nicht aufstrampeln konnte. Wir haben es hin und wieder, wenn sie mal keinen Schlafsack anziehen wollte, auch mal mit
Zudecke probiert. Aber immer, wenn ich mal nach ihr sah, war sie aufgestrampelt. Sie mag irgendwie auch keine Decke über sich. Natürlich wird das mit der Zeit zu kalt und sie wird krank. Jetzt weigert sie sich entschieden, einen Schlafsack anzuziehen. Was soll ich machen? Habt ihr nicht auch solch ein "Problem"??? Danke für die Ratschläge, lb.G.

Beitrag von bine3002 14.11.10 - 20:11 Uhr

Meine Tochter strampelt sich auf, deckt sich aber auch wieder zu, wenn ihr kalt wird. Also insofern haben wir da keine Probleme.

Es gibt Schlafoveralls, vielleicht ist das was für Euch?
http://www.babysundkids.com/product/196/

Beitrag von posi 14.11.10 - 20:19 Uhr

Danke für den Tipp!!!!

Beitrag von mellimaus23 14.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo,
unsere Maus ist im Mai 3 geworden#verliebt Sie strampelte sich auch immer die decke weg bis wir die Decke mal quer gelegt haben und sie an den seiten festgeklemmt haben....es klappt super...probier es mal aus;-)
lg

Beitrag von michi78 14.11.10 - 20:49 Uhr

Hallo

So ist es bei uns auch, mein Sohn schläft im Jogginganzug mit Socken statt Schlafanzug da er sich immer ausdeckt und ich nicht die ganze Nacht schauen kann.

Beitrag von dani240381 14.11.10 - 21:15 Uhr

Hi posi,

wir hatten das auch, aber nur weil sie sich aufdeckt, wird sie nicht krank, dass hat uns die Kinderärztin gesagt. Wir haben es so gemacht, sie mit Decke hingelegt und nach einiger Zeit wenn sie im Tiefschlaf war nochmal zugedeckt, das hat ganz gut geklappt. Die erste Zeit hat sie wenn sie sich nochmal aufgestrampelt hat nie gerufen, aber nach zwei drei wochen hatte sie dann das Gefühl dafür entwickelt und gerufen.

Heute mit 5 kommt es manchmal noch vor und manchmal kommt dann ein Hilferuf.

LG Dani

Beitrag von sonnenblume-2007 15.11.10 - 12:04 Uhr

Hallo,

wir hatten am Anfang das Problem auch. Dann haben wir unserer Kleinen den Schlafsack angezogen und die Decke drüber gemacht. Nach ner guten Woche haben wir dann den Schlafsack wieder weg gelassen und seitdem klappt es super.
Bevor wir ins Bett gehen, decken wir sie noch mal richtig zu -> sortieren ihre Decke (zugedeckt ist sie dann noch, nur chaotisch).
Viel Erfolg!