Windei, MA ..maö eine Dumme Frage zum besseren Verständnis

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schnupsi76 14.11.10 - 20:19 Uhr

Hallo

Habe selber leider zwei Kinder verloren. Eines 2007 in der 7. Ssw und eines im Juli diesen Jahres in der 16. Ssw.#heul#heul


Ich lese immer wieder von "Windei" oder "leere Fruchthöhle". Aber mit positiven Sst und erhöhtem Hcg Wert.


Verstehe ich das richtig, das sich in solchen Fällen, die Zellen (also Spermie und Eizelle) zwar vereinigten, sich dann aber nicht weiter entwickelt haben? Der Körper der Frau baut aber weiterhin eine Ssw auf, der Embryo (oder Zellhaufen) bleibt aber in der Entwicklung stehen?!

Bei einem MA ist es doch dann auch so, oder? Ssw geht weiter, Körper "verhält" dann aber den Embryo?!

Ist ein Windei eine befruchtete Eizelle? Oder Schleimhaut?


Ich frage, weil meine letzte Fg auch ein MA war und die Fruchthöhle sehr gut aufgebaut war. Der Embyo war aber in seiner Entwicklung sehr weit zurück. Kaum erkennbar. Nun war ich aber ja schon in der 16. Ssw.
Frage mich, ob das, was die Fä erkannt hat, wirklich ein Baby war, oder nur Schleimhaut. (Die Fä stellte nur die FG fest. Hatte keinen Termin bei meiner, oder auch nicht bei anderen Ärzten bekommen...zur Vorsorge oder wenigstens Feststellung der Ssw.#aerger)

Es ändert sich nicht an meinem Verlustgefühl und der Trauer, aber es interessiert mich einfach.

Hoffe, ich habe mich soweit verständlich ausgedrückt. Bin derzeit etwas durch den Wind, sorry#zitter






#kerze für alle #stern

Beitrag von kula100 14.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich hatte eine MA in der 9 SSW und da hat man Fruchthöle mit Inhalt gesehen. Soweit ich weiß entwickelt sich der Embryo wenn er länger schon tot ist wieder zurück um dann eventuell alleine und ohne AS abzubluten. Vielleicht war Dein Embryo bereits etwas länger nicht mehr am leben und hat sich bereits zurückentwickelt. Warst Du dann direkt im KH als Du die FG hattest? Warum hat Dein FA Dir keinen Termin gegeben?

lg kula100

Beitrag von schnupsi76 14.11.10 - 21:35 Uhr

Hallo

Danke für deine Antwort.

Hab gleich nach dem positiven Test (6. Ssw) bei meiner Fä angerufen, wegen eines Termins. Bekam leider erst einen Ende Juli. #schock
Eine Woche vor dem Termin bekam ich SB und fuhr ins Kh. Dort wurde dann der MA festgestellt. Entwicklung sei etwa in der 9. Woche stehen geblieben.


Habe meine Fä mehrmals wegen eines Termins angerufen, aber sie hätten keine freien Termine. Habe sogar alle (!) anderen Fä unserer Stadt und der Nachbarorte angerufen. Dort war entweder Urlaub oder sie könnten keine neuen Patienten aufnehmen. #zitter

Als ich dann zum ersten Vorsorgetermin meiner eigenen Ärztin kam, konnte sie mir leider nur die Fg erneut bestätigen. Der Abgang war zwei Tage vorher gewesen. (Hatte auf AS verzichtet) Sie war sehr, sehr lieb. Glaub, es gab noch ziemlich Ärger in der Praxis deswegen. Aber, das bekam ich eh kaum mit.#heul

Beitrag von yc23 14.11.10 - 21:20 Uhr

hallo ...

ich hatte am 01.10 eine AS in der 6+4 ssw. - es war ein windei.

meine FÄ hat es mir so erklärt:
eizelle wird zwar von einer spermie befruchtet, macht dann aber in der zellteilung einen fehler - schon im frühen stadium, sodass sich kein embryo entickeln kann.

alles liebe!

Beitrag von schnupsi76 14.11.10 - 23:43 Uhr

Hallo...

Danke für die flotte Antwort.

Das genau wollte ich wissen. :-)


lieben gruß

Beitrag von miasophie00 14.11.10 - 21:48 Uhr

du hattest bis zur 16 ssw kein vorsorge termin ??? und der embryo war als es festgestellt wurde erst ca 9 wochen alt???
ich bin sprachlos ich glaub wenn das meine ärztin gewesen wäre hätte ich ihr eine geknallt oder den tanten am tel.