Es klappt einfach nicht! Was soll ich noch tun??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von entersandman 14.11.10 - 20:26 Uhr

Hi Mädls,

dies ist mein erster Beitrag hier im Forum.
Ich bin 29 Jahre alt und wir sind jetzt im 8. ÜZ. In den ersten Monaten habe ich gar nix gemacht, da ich nach 10 Jahren Pille dachte dass ich meinem Körper eh erstmal Zeit geben muss. Dann habe ich angefangen Temperatur zu messen und dreimal habe ich jetzt auch schon einen Ovu-Test gemacht um zu sehen ob ich überhaupt einen Eisprung habe.
Ich mache eigentlich alles richtig. Wir haben jedesmal Geschlechtsverkehr, d.h. alle zwei Tage. Ich nehme auch schon seit längerem Folio.
Aber es will einfach nicht klappen und langsam mache ich mir echt Sorgen.
Mein Zyklus ist nicht wirklich regelmäßig, aber auch nicht schlimm unregelmäßig, d.h. zwischen 25 und 28 Tagen. Der letzte Zyklus war 25 Tage, allerdings war die 2. Zyklushälfte nur 11 Tage. Ist das schon besorgniserregend?
Gibt es irgendetwas das ich machen kann? Ich nehme derzeit noch keinerlei Medikamente oder sowas, auch keinen Tee oder so. Hat jemand gute Erfahrung gemacht mit sowas?
Ich bin grad echt verzweifelt. Um mich herum scheinen irgendwie alle schwanger zu werden, z.T. ungewollt, und immer gleich sofort. Und obwohl ich mich für andere freue wenn es klappt, so frustriert es mich andererseits auch weil ich das Gefühl habe dass es nur bei mir nicht klappt...Oh mann!!
Sorry dass ich hier so rumjammere! Aber ich hätte mir das alles echt einfacher vorgestellt...
Ich würde mich sehr freuen wenn jemand Vorschläge, Tipps o.ä. für mich hat!
Danke schonmal!!

Ganz liebe Grüße,
Anna

Beitrag von lullaby81 14.11.10 - 20:31 Uhr

Hallo Anna,

die Zyklushälfte ist bei dir zu kurz. Elf Tage ist noch grenzwertig, aber nicht gesund. Es könnte eine Gelbkörperschwäche die Ursache sein. Du solltest mal einen Termin machen bei FA, sag ihm du willst ein Kind, er macht dann alle Test, sag ihm auch schon wie lange du n icht mehr verhütest und regelmässig Sex hast. Er macht ein Blut/Hormonbild und US. Und dann Blutabnahme um den ES zu bestimmen und dann den Gelbkörper. Einfach mal checken lassen und dann weisst du mehr und machst dich unter Umständen nciht weiter unnötig verrückt und wirst bald schwanger,

Grüßle

Beitrag von keks-spike 14.11.10 - 20:35 Uhr

also meine zweite hälfte ist nur 10tage und mein FA meint ist in ordnug. auch nicht das, das ungesund sein sollte.solang man keine SB hat ist es inordnung.

Beitrag von lilakariert 14.11.10 - 20:31 Uhr

Das wird schon. Bei mir ist es auch so, 5 Freundinnen habe in diesem Jahr ein Baby bekommen und wir?? Naja ganz ehrlich das schaffen wir schon!! Du bist nicht allein und sorgen dass Du krank bist oder irgendwas nicht stimmt solltest Du Dir auch nicht machen. Hast Du schon mit deinem FA gesprochen?#blume

Beitrag von dechara 14.11.10 - 20:34 Uhr

31 Jahre, ebenfalls im 8. ÜZ, 15 Jahre Pille.
Auch wir warten noch auf unser 1. Kind

Einen Tipp nehme ich auch gern :-)

ich kann dich verstehen, wenn man sich entscheidet, ein kind zu bekommen, dann soll es auch jetzt gleich passieren. ich gehöre auch nicht zu geduldigsten menschen. ich habe aber gute und schlechte tage.

Es ist noch Zeit. Nächsten Monat gehts ab zum FA zum durchchecken.
Habt ihr das schon getan?

viel glück

carrie

PS: bei bekannten hat es ganze 2 jahre gedauert. gib nicht auf!!!

Beitrag von wartemama 14.11.10 - 20:34 Uhr

Hallo Anna,

Du führst ein ZB? Hast Du denn laut diesem ZB regelmäßig einen ES? Denn ein Ovu zeigt Dir lediglich den Anstieg des LH; ob das Ei auch wirklich springt, sagt Dir Deine Temperatur.

Wenn Du einen Zyklus von 25-28 Tagen hast, ist er m.E. nicht unregelmäßig; solche leichten Schwankungen sind normal. Ich halte von diesen Tees ja nichts; vor allem würde ich so etwas nicht ohne Absprache mit meinem FA trinken - das kann auch mal nach hinten losgehen.

Wenn die zweite ZH so bei 10 bzw. weniger als 10 Tagen liegt, wird es meiner Meinung nach kritisch und man sollte das beim FA ansprechen.

Ansonsten: Die Chance, in einem Zyklus schwanger zu werden, liegt leider nur bei 20-25% und ein Jahr üben ist normal. Einige Frauen haben das Glück, daß es schnell schnaggelt.... andere üben manchmal weit über ein Jahr, obwohl alles in Ordnung ist.

Wenn Ihr allerdings ein Jahr erfolglos dabei seid, würde ich Dir raten, mal einen Check beim Arzt zu machen. Zu zweit! ;-)

LG wartemama

Beitrag von mausi568 14.11.10 - 20:39 Uhr

Hallo Anna#winke,

mir geht´s ähnlich wie Dir.
Wir sind zwar erst im 4. ÜZ, aber ich dachte trotzdem, dass es schneller geht (sagen alle beim 2. Kind geht´s schneller#kratz)

Und ich kenne 4 Frauen, die entweder ihre Babys gerade bekommen haben oder gerade schwanger sind, und alle meinten zu mir, dass sie gar nicht geübt häten, es hätte sofort geklappt.. Mich wurmt das langsam schon ein wenig...:-( Ich möchte eben auch....

Die Pille nehme ich seit Januar nicht mehr, schlucke dafür täglich Folio forte.
Seit August messe ich Tempi, Zervixschleim - aber auch wenn wir die fruchtbaren Tage genutzt haben - es haut noch nicht so richtig hin.

Nun trinke ich seit Anfang diesen Zyklus Kindlein-Komm-Tee (1 Liter tgl)
und hoffe auf ein kleines Wunder. Nächstes WE sollte ES sein - da bin ich ja mal gespannt:-)

LG , mausi568

Beitrag von sunnysunny 14.11.10 - 20:44 Uhr

Hab auch knapp 10 Jahre die Pille genommen.
Im Januar 09 abgesetzt und dann als ich nach 6 Monaten noch nicht schwanger haben hab ich Ovus bestellt im Juni 09 und im Juli 09 wurd ich schwanger

Beitrag von shorty23 14.11.10 - 20:55 Uhr

Hallo Anna,

kann mir denken, dass es bestimmt ein total blödes Gefühl ist und man den Eindruck hat endlich mal was tun zu müssen / wollen. Aber ich würde sagen, ihr versucht es mal noch 2-3 Zyklen und dann lässt du dir einen Termin beim FA geben. In meinem Freundeskreis gibt es die ganze Palette, schwanger ungeplant, schwanger geplant im 1. Zyklus, schwanger nach 4-8 Zyklen, schwanger nach 18 - 24 Zyklen ... man weiß es halt einfach nicht vorher. Ich trinke in der 2. Zyklushälfte Frauenmanteltee, bezweifel aber stark, dass das irgendwas hilft. Mein einziger Tipp, auch wenn es sehr sehr schwerfällt (mir aber auch): Gedulde! In deinem Fall noch 2-3 Monate und dann zum FA, wenn du nicht schwanger bist. War denn die 2. Hälfte immer nur 11 Tage oder jetzt nur ein Mal? Meine FÄ meinte, ab 10 Tagen fände sie bedenklich, ich hatte auch mal 11, sonst aber immer mehr, da meinte sie, das sei ok.

Alles Gute
shorty

Beitrag von entersandman 15.11.10 - 10:54 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten, das hilft mir auf jeden Fall!
Ich werde aber denke ich erstmal mit meinem Frauenarzt sprechen.
Die meisten Zyklen waren zwar länger als 25 Tage, aber die Temperatur ist meist schon 2 TAge vor eintreten der Periode gesunken, und da hatte ich dann schon SB 1-2 Tage...Könnte also schon sein dass das ein Problem ist...
Leider ist mein FA 2h von meinem wohnort entfernt, also mal eben vorbeischaun geht leider nicht. Naja, hauptsache man weis ob alles ok ist, sonst macht man sich ja nur immer nen Kopf drum, v.a. ich, bin nicht so wirklich geduldig:-)
Also danke an alle, und gemeinsam daumen drücken dass es bei allen bald klappt!:-)
VLG
Anna