vorzeitige Wehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crazyobb 14.11.10 - 20:43 Uhr

Hallo zusammen,
kann mir mal jemand helfen.
Kenne mich da in dem Thema nicht so aus.

Mein ET ist der 21.01.2011!

Ich bin seit 20.10.10 krankgeschrieben, da ich vorzeitige Wehen und einen verkürzten Gebärmutterhals habe. Lag auch schon ne knappe Woche im Krankenhaus am Tropf und Lungenentfaltungsspritze bekommen.

Da am 01.12.2010 die 6 Wochen rum sind und meine Frauenärztin mir kein Beschäftigungsverbot ausstellen möchte (obwohl ich von Ihr aus nicht mehr arbeiten gehen werde), bekomme ich dann Krankengeld.

1. Das ist ja weniger als mein Lohn, klar
(hab aber ne Krankentagegeldversicherung, die den Ausfall zahlt)

2. Wie verhält sich das denn mit meinem Elterngeld?

Habe gehört das das dann nicht angerechnet wird.

Mein Mutterschutz beginnt am 10.12.10

Hoffe es kann mich mal jemand aufklären!!

Beitrag von leoniechantal 14.11.10 - 20:52 Uhr

hallo,


das BV kannste dir auch vom Hausarzt austellen lassen.dann bekommst du bis zum muschu normal dein geld.

lg
katja

Beitrag von crazyobb 14.11.10 - 20:56 Uhr

Danke für deine Antwort.
ja das war dann nämlich der nächste Schritt.
Hab 3 Freundinen und die habe alle mit Ihrer Frauenärztin keine Probleme, schon seltsam

Beitrag von 1984isi 14.11.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

deine FA kann das auch austellen, auch wenn du länger als Sechs wochen krank geschrieben bist.

Ich war damals auch wegen vorzeitigen Wehen im KH. Die haben mich 6 Wochen Krank geschrieben. Bin dann zu meinem FA, die wollte mir das ding nicht ausstellen. Hat sich geweigert. Ich bei der KK angerufen. Die wussten auch kein Rat. Beim HA gewessen. Der Hätte mir das Ding auch ausgestellt, aber meinte das kann auch der FA machen. Ich komme gut mit meinem HA. Also hat er bei meinem FA angerufen. Und zack konnte ich zwei Tage später das Ding abholen.

Lg Iris

Beitrag von crazyobb 14.11.10 - 21:13 Uhr

ja klar kann die das, aber sie will anscheinende nicht, obwohl ich von ihr aus nicht mehr arbeiten gehen darf. schon komisch.
Werd mal morgen mit meiner Hebamme reden, haben eh Geburtsvorbereitung, mal schauen was sie dazu sagt.
Warum weigert die sich denn so?

Beitrag von leoniechantal 14.11.10 - 21:20 Uhr

meine FA wollte das auch nicht ausstellen obwohl ich am anfang der ss blutungen hatte und die letzten ss auch einige komplikationen hatte,war dann heil froh das mein HA das gemacht hat somit war ich seit der 20ssw im BV.

Beitrag von crazyobb 14.11.10 - 21:22 Uhr

meine kann das leider nicht! ;-(

Beitrag von leoniechantal 14.11.10 - 21:26 Uhr

mein HA dachte auch erst das er das nicht ausstellen kann,habe dann mit meiner KK gesprochen und die haben meinen hA angerufen und gemeint das er das austellen darf und das es anerkannt wird,shupp die wupp hatte ich es

Beitrag von crazyobb 14.11.10 - 22:23 Uhr

danke, dann werd ich mal sehen, was sich machen lässt.