Kindergarten im Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von scotland 14.11.10 - 21:20 Uhr

...wahrscheinlich einfach Kindergarten. Wie würdet ihr euch verhalten? Ich habe drei Kinder, bin ziemlich öko (selbstgestrickte Socken und so), wohne in einer Kleinstadt, wo man eben anderen Familien mit Kindern im gleichen Alter überall über den Weg läuft (Kindergarten, Grundschule, St. Martins-Umzug, etc. etc.). Üblich ist es hier, dass man die Leute dann einfach grüßt und -wenn man Zeit und Lust hat- ein zwei Sätze wechselt.

Ich bin in unserer Kirchengemeinde sehr aktiv und dort auch in einer Gruppe (seit Jahren schon) - wir verstehen uns wirklich toll. Mit dabei war auch jemand, die nun - man muss schon sagen - einen "Imagewechsel" hingelegt hat. Sie zog in ein "Upperclass Wohngebiet", hat sich kompett umgestylt (alles ihre Sache) und hat nun beschlossen, ihr altes Leben total uncool zu finden, mit dem Erfolg, dass sie kaum mehr grüßt und wenn, dann völlig schnepfig und arrogant.

Ehrlich? Es macht mir echt was aus, dass ich nun "nicht mehr gut genug" bin. Geht übrigens nicht nur mir so, sondern einer weiteren Freundin aus dieser Kirchengruppe (mit der ich sehr gut befreundet bin, also so vor der Gruppe würde ich das nicht ansprechen). Ich kann sie natürlich nicht zum Grüßen zwingen, aber würdet ihr es sehr blöd finden, wenn ich sie mal anspreche und sage, dass mich dieses Verhalten etwas wundert?

LG
Scotland

Beitrag von juiciest 14.11.10 - 21:45 Uhr

Ich würds nich machen...

Am Ende ist es ja ihre Entscheidung wie sie leben möchte. Wenn sie nichts mehr mit euch zu tun haben will müßt ihr das wohl akzeptieren.
Ist ja am Ende auch nich weiter schlimm

Ps: Das du dich selbst als "ziemlich öko" bezeichnest finde ich sehr sympathisch :)

Alles Gute

Beitrag von bamsel 14.11.10 - 21:56 Uhr

Hallo!
Also mir würde das am A... vorbei gehen. Lass sie doch.Wenn sie meint,daß sie nun etwas besseres ist, soll sie. Es heißt doch so schön: Hochmut kommt vor dem Fall. Halte Dich an Deinen Freunden fest u. lass sie ziehen. Sie wird schon merken,was sie davon hat.

Gruss,
bamsel

Beitrag von twins 15.11.10 - 09:45 Uhr

Hi,
lass es lieber und vergiss sie!
Ich habs mal mit einer Nachbarin probiert, mit der wir mal sehr eng befreundet waren. Sie haben aber aus einem echt blöden Grund die Freundschaft gekündigt aber nie etwas gesagt. Im Nachhinein habe ich dann festgestellt, das sie nur Freunde haben möchte, die unter iherm Niveau sind. Die weniger Geld haben, einen niedrigeren Bildungsstand, etc. um sich selber profilieren zu können. Ist mir echt zu blöd in dieser Scheinwelt mitzuspielen.

Ich lebe viel besser damit sie zu ignorieren und habe auch meinen Spaß daran, denn jetzt wechselt SIE die Straßenseite, wenn sie mich sieht, weil es ihr wohl zu peinlich ist....

Grüße
Lisa