welcher kiga?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maus_21 14.11.10 - 21:26 Uhr

welchen kiga würdet ihr nehmen?
meine tochter ist kath. der kath. kiga ist sehr groß neu und schön sowie die erzieher sind sehr nett...singen tun sie auch aber weniger als im evang.

der evang. hingegen ist nicht so groß und schön die erzieherinnen auch strenger, ABER sie unternehmen viel mit den kindern 1x im monat ein wandertag bei wind und wetter raus,büffet,morgen und mittagkreis sowie 1x mal im monat in den gottesdienst!
nun steh ich da... ich hoffe ihr helft mir;-)

Beitrag von turtle30 14.11.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

hast Du sie denn in beiden kigas angemeldet?

Ich denke, es kommt auf Deine Tochter an.


Ich hab meinen Sohn nur in den Kigas angemeldet, wo ich weiß, daß er nicht untergehen wird.
Wir haben hier z.b. einen evang. kiga, der sehr groß ist (ca.100 Kinder ohne feste Gruppen). Da weiß ich ganz sicher, daß er da untergehen würde. Habe ihn nur im 2. evang. Kiga angemeldet, der nur 40 Kinder mit 3 festen gruppen hat.

und im kath. kiga, der ebenfalls feste Gruppen hat.

lg
turtle30

Beitrag von maus_21 14.11.10 - 21:37 Uhr

Ja sie ist in beiden angemeldet..ich bin mir echt sowas von unsicher....

Beitrag von turtle30 14.11.10 - 21:41 Uhr

Also wenn ich mir Deinen Beitrag noch mal durchlese, denke ich Du hast Dich schon entschieden und zwar für den evang.

:-)

Warte doch einfach ab, für welchen Du eine Zusage bekommst, ich denke, daß beide bestimmt nicht schlecht sind und jeder so seine Vor- und Nachteile hat.

#liebdrueck

Beitrag von maggy79 14.11.10 - 21:46 Uhr

Hi,

hast Du denn von beiden eine Zusage bekommen?
Bei mir erübrigt sich die Frage, da wir weder im kath. noch im ev. einen Platz für das nächste Jahr bekommen.

Ich habe mir auch beide angeguckt und empfand den ev. als strenger (hatte es anders vermutet).
Würde aber auch eher zu der kleineren Gruppe tendieren. Vielleicht solltest Du schauen wieviele Erzieherinnen dort beschäftigt werden (eine auf vieviele Kinder).

Wir hoffen jetzt auf die Zusage von einen Kindergarten mit Elterninitiative, die unternehmen noch das meiste mit den Kindern.

LG
Maggy

Beitrag von elli2803 14.11.10 - 22:53 Uhr

Hallo,

ich würde den kath. KiGa nehmen.
Ich bin Kath., mein kleiner natürlich auch. Ich suche gerade einen Krippenplatz und habe in dem Zusammenhang auch darüber nachgedacht in welchen Krippen ich ihn anmelden würde und habe nach langer überlegung gesagt entweder staatlich oder kath.
Ich finde die Unterschiede zwischen katholisch und evangelisch für so kleine Kinder einfach zu extrem, das würden sie nicht verstehen. Gerade wegen dem Gottesdienst wäre das für mich ein Punkt der dagegen sprechen würde.

Und ich muss ganz ehrlich zugeben, wie oft gesungen wird wäre für mich KEIN Kriterium.



Lg Elli