Frage

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sergiona 14.11.10 - 21:51 Uhr

Hallo,
ich habe mal eine Frage, wie das bei euch in den Kinderwunschzentren war. Ich bin nämlich etwas verunsichert.

Mein Lebensgefährte hatte beim ersten Spermiogramm nur zwei Millionen und deren Beweglichkeite war eingeschränkt.
Vier Wochen später wurde das zweite Spermiogramm gemacht und da wurde gar nichts mehr gefunden.

Meine Frage jetzt dazu: wurden eure Männer körperlich durchgecheckt? Meiner nämlich nicht und man hört doch auch mal etwas von Krampfadern am Hoden und so... Und dann: ist das zweite Spermiogramm wirklich nach so kurzer Zeit aussagekräftig?

Wir haben ja eh beschlossen jetzt noch ein halbes Jahr abzuwarten, aber irgendwie verunsichert mich das alles schon. So eine ICSI mit TESE will ja auch gut überlegt sein.

LG
Sergiona

Beitrag von pichilein 14.11.10 - 22:00 Uhr

Hallo!
Also vier Wochen ist ja eigentlich ewig!
Und natürlich sollte erst der Mann durchgecheckt werden!
Also meiner ging zum Urologen (nicht in der KIWu-Klinik, da die Termine dort dünn gesäht sind).
Bevor du dich mit Hormonen vollstopfst, sollte doch erst mal sicher gestellt sein, dass mit deinem Mann alles Ok ist!
In meiner Klinik war dies die Grundvoraussetzung, damit ich überhaupt behandelt wurde!
LG und euch alles Gute!

Beitrag von motmot1410 14.11.10 - 22:02 Uhr

Also, nach dem 1. schlechtem Spermiogramm meines Mannes hat unsere Kiwu-Ärztin meinen Mann zum Andrologen im Haus geschickt (der war also auch auf Ursachen von Sterilität spezialisiert) und 3 Monate später wurde ein 2. Spermiogramm erstellt. 3 Monate dauert es nämlich bis neue Spermien gebildet werden und die KK verlangen in der Regeln auch 2 Spermiogramm im Abstand von 12 Wochen.

Beitrag von sergiona 14.11.10 - 22:03 Uhr

Unser Urologe im Ort hat uns direkt am Telefon schon zum Kinderwunschzentrum geschickt. Ich bin aber verwirrt, daß dort nur nach dem Spermiogramm gegangen wird. Und ich habe mal gehört, daß man drei Monate warten soll bis zum nächsten Spermiogramm - hmmm.

Beitrag von motmot1410 14.11.10 - 22:15 Uhr

Naja, die Ärzte in den Kiwu-Zentren sind Frauenärzte, die sich auf Reproduktionsmedizin spezialisiert haben. Von den Ursachen von schlechten Spermiogramm haben sie meistens nicht ganz so viel Ahnung und untersuchen das auch nicht. Dafür sind die Urologen zuständig.

Beitrag von sergiona 14.11.10 - 22:22 Uhr

Ah okay, vielen Dank.
Nur merkwürdig, daß sie dann nicht wenigstens empfohlen haben, daß wir noch woanders hingehen. Wir haben aber direkt die Visitenkarte von dem Chefarzt bekommen, der die TESE machen soll (oder wie das heißt). Vielleicht macht der vorher ja auch noch genauere Untersuchungen *hoff*.

Oder wir rufen da einfach ein und fragen mal, ob er meinen Mann untersuchen kann.

Beitrag von motmot1410 14.11.10 - 22:38 Uhr

Die Tese machen bei uns in der Klinik auch die Urologen und da werden eigentlich vorher schon noch Untersuchungen gemacht. Könnte ja auch sein, dass man eine behandelbare Ursache findet. Frische Spermien sind bei einer ICSI auch immer besser, als Kryo-Spermien. Alleine deshalb versucht man eigentlich immer um eine TESE herum zukommen. Und eine TESE nach nur einem Spermiogramm, in dem keine Spermien gefunden wurden, wäre sehr ungewöhnlich.

Laßt das auf jeden Fall noch mal abklären.

Beitrag von punto050781 15.11.10 - 08:13 Uhr

Hallo,

also mein Schatz wurde von oben bis untern durchgecheckt. Es wurde sogar ein Ultraschall an den Hoden festgestellt.

Uns sagte man, dass zwischen den SG 3 Monate liegen sollten. Solange dauert der Prozess, bis sich neues Sperma gebildet hat. In dieser Zeit sollte er dann Pro Fertil nehmen.

Bei uns hat es leider nichts gebracht und wir stecken nun mitten in unserer ersten ICSI.

Seit ihr denn in einem richtigen Kiwu Zentrum oder ist er beim Urlologen?

Nach einem schlechten SG sollten nämlich zunächst Ursachenforschung betrieben werden.

Ich wünsche Euch ganz viel Glück.

Liebe Grüße

Yvonne

Beitrag von .destiny. 15.11.10 - 09:04 Uhr

Hallo,

Also wir haben unsere zwei Spermiogramme beim Andrologen machen lassen...Beim Erstgespräch war es so das wir über den Kiwu erzählt haben,er uns aufgeklärt hat über Spermien und Kinderwunsch etc...Also alles was den Mann halt betrifft und dann wurde mein Mann noch untersucht..Sprich es wurde alles abgetastet inklusive Prostata ;-);-);-);-);-) Und es wurde noch ein Blutbild gemacht und noch ein Ultraschall von den Hoden,Nieren etc....

Unser erstes Spermiogramm wurde mitte Dezember gemacht und das zweite Spermiogramm wurde mitte Febr gemacht...

Ich würde an deiner Stelle wechseln zum Andrologen....Ne andere Praxis wo alles genauer gemacht wird.

Lg

Beitrag von sergiona 15.11.10 - 21:49 Uhr

Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten!
Jetzt fühlen wir uns alleine dadurch schon besser, daß es nicht nur uns merkwürdig vorkommt. An unserem nächsten freien Tag werden wir jetzt erst einmal herumtelefonieren, damit mein Schatz richtig untersucht wird.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist jetzt wieder da. Zumindest haben wir dann nichts unversucht gelassen, wenn es keine Behandlungsmöglichkeit gibt.

Nochmal danke! #winke