Zu früh zum Stehen? Dran hindern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von giraffchen84 14.11.10 - 22:04 Uhr

Hallo urbis,

gibts hier medizinisch versierte, die mir mal weiter helfen könnten? Würde mich total freuen!

Zwerg ist noch keine 7 Monate alt (6 3/4 Monate, um genau zu sein), kann sei 3 Wochen sitzen, seit 2 Wochen Krabbeln (obwohl das noch nicht soooo super klappt) und hat sich gestern zum ersten Mal an der Regal Kante zum Stehen hochgezogen.

Er scheint total Kraft in den Armen zu haben, hat sich oben festgeklammert und schwupps stand er - er und wir haben ziehmlich blöd geguckt.

Jetzt frag ich mich, ob das mit weniger als 7 Monaten a) normal und b) gesund ist. Irgendwie verunsichert mich der Kommentar eines Mitmenschen, die Knochen seien noch zu weich und jetzt könnte er krumme Beine etc bekommen.

Er lässt sich allerdings nicht aufhalten - er hats heute bestimmt noch 10 Mal gemacht und fands toll - ihn dazu gedrängt oder sonstwie aufgefordert zu stehen, haben wir nie.

Weiß jemand da Bescheid?

liebe Grüße
Giraffe

Beitrag von kula100 14.11.10 - 22:06 Uhr

Hallo,

alles was Dein Baby alleine macht ist ok. Er würde sich nie zum stehen hochziehen wenn er nicht die nötige Muskulatur dafür hätte.

lg kula100

Beitrag von vanessa-jager84 14.11.10 - 22:08 Uhr

wenn er es von sich aus macht...sitzen und krabbeln kann ist das völlig unbedenklich... man sollte kinder nur nicht hinstellen wenn sie es selber noch nicht können...dann sind sie noch nicht soweit...es gibt viele "babys" die mit 9 monaten schon laufen die haben sicherlich auch so früh mit dem stehen angefangen ;-)
gruß vanessa

Beitrag von fellfighterin 14.11.10 - 22:10 Uhr

Hallo Giraffe,

mach dir mal keine Gedanken alles was die Kinder von alleine tun können sie auch. d.h. dein Sohn hat die nötige Muskelkraft in den Beinen, Rücken usw. Mein Sohn war damals ähnlich schnell er hat sich auch mit 7 Monaten überall hochgezogen und er hat keine krummen beine oder so. Meine Tochter jetzt 5 1/2 Monate alt übt auch schon den 4 füßler und macht die ersten Bewegungen zum Krabbeln nur mit den Armen klappt es noch nicht so.
Also wie schon gesagt alles was die Mäuse von sich aus tun ist völlig in Ordnung.

LG Felli mit Malik 2 Jahre und Mieko 5 1/2 Monate

Beitrag von giraffchen84 14.11.10 - 22:16 Uhr

Okay, das beruhiht mich sehr.

Ich fand dieses Wahnsinns-Tempo nur irgendwie bedenklich.

Beim Sitzen macht er nämlich schon genug Unfälle (hinten über kippen) ich möchte gar nicht wissen, wie es beim Stehen wird.

Hingestellt wird er von uns nicht, es ist allerdings immer jemand hinter ihm, das er nicht ne völlige Bruchlandung macht. Er kommt aus der Postion nämlich noch nicht wieder weg, er steht und wenn er nicht mehr kann, fänght er an zu weinen, das ihn jemand da weg nehmen soll - das hatte ich auch für ein Anzeichen gehalten, das er nicht bereit sei - aber da er es ja von alleine macht, bin ich beruhigt.

Er macht auch immer so den Vierfüßlerstand, das er die Hände auf dem Boden hat und dann die Beine streckt (also nicht kniet sondern hinten steht).

Wann konnten eure denn dann laufen?

Hatte irgendwie gehofft, ich hab noch etwas Zeit, die Wohnung umzubauen :-p ;-)

Beitrag von kula100 14.11.10 - 22:29 Uhr

Ja das hat meiner anfangs auch gemacht. Bis er dann irgendwann kapiert hat das er auf dem gleichen weg den er hoch kommt auch wieder runter kommt. Na ja er wird wohl noch so das ein oder andere mal fallen. Man kann einfach nicht permanent hinter den kleinen her sein. Das gehört einfach dazu.

Beitrag von kaekae 14.11.10 - 22:40 Uhr

Setzt Dein Kind sich denn alleine hin?

Meiner ist nur beim allerersten Mal nach hinten gekippt beim Sitzen. Danach nie mehr, er war aber schon 8 Monate alt an dem Tag.

Wenn er aus dem Stehen nicht wieder rauskommt, dann animiere ihn doch eher, etwas Anderes zu tun. Platziere spannende Dinge so, dass er in den freien Raum krabbelt/ robbt. Nach hinten überkippen aus dem Stehen ist ja auch schmerzhaft und kann immer mal böse ausgehen.

Und die Zeit geht schnell vorbei. Ruckzuck kann er das gut und es sind nur ein paar Wochen, in denen Du auf dies oder das achten musst. Nur Achtung: Danach ist es etwas Neues, was Dich zur ständigen Aufmerksamkeit zwingt. Kaum brauchst keine Angst mehr zu haben, dass sie umfallen, schon klettern sie auf Möbel und die Sorgen beginnt von neuem. #rofl

Beitrag von nana13 14.11.10 - 22:29 Uhr

Hallo Giraffe,

Meine kleine Maus wird am 17.11 7 Monate, und seit heute kan sie krabbeln, schon seit über einen monat übt sie es, seit etwa 2 wochen macht sie auch den 4 füssler stand wie dein sohn. versucht so forwerts zu gehen, sieht echt witzig aus.

in ihrem kinder sitz steht sie beim essen immer selbst auf, zum teil steht sie schon kurz frei so 10-15 sek#schock

heute als sie das krabbeln richtig entdeckt hatte ging sie auf das bettchen zu und versuchte sich daran aufzuziehn!!

wir förden sie da absolut nicht, aber was sie selbst macht und machen möchte, soll sie machen.
ich wüsste gar nicht wie ich sie aufhalten könnte.

finde das auch früh, aber soll es schein bar geben.

lg nana

Beitrag von yanlina 15.11.10 - 05:49 Uhr

Hallo,

medizinisch kann ich dir null helfen.

Aber mein Kleiner war auch so frueh dran. Er stand auch bevor er 7 Monate alt wurde. Nun wird er in drei Tagen 9 Monate alt und er laeuft schon am Tisch und Sofa lang. Aber gestern war der Knueller: mein Mann und ich haben ihn fuer vielleicht zwei Minuten allein im Wohnzimmer gelassen. Eigentlich dachten wir hatten wir es ganz gut abgesichert. Als mein Mann nach ihm gucken ging stand er auf dem Fernsehschrank und knabberte an der Blume! Er hat ein Bobby Car, das hat er zum Schrank gerollt, sich aufs Auto gestellt und weiter gings!

Jetzt muss er immer in sein Bettchen wenn ich mal ne Minute was mache, wo er nicht mitkann und ich nicht gucken kann.

Wegen der Knochen: davon habe ich noch nie was gehoert und abgesehen davon wuesste ich nichts, wie ich das hinstellen verhindern koennte. Abgesehen davon wuerde ihn das ja sehr entmutigen sich weiterzuentwickeln.


Viel Spass :)