Baby hat auf einer Seite 2 Nieren und Harnflussstörungen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mimiblue 14.11.10 - 23:28 Uhr

Wer hat damit Erfahrung ...ich selber hab nur noch geheult als ich das gehört habe...die Kleine kam am 7.11. per Not KS auf die Welt!

#zitter

Beitrag von lilalaus2000 14.11.10 - 23:37 Uhr



#liebdrueck

die Arzte haben sicher alles im Griff, Kopf hoch und alles Liebe. Aber meine Tante ist nephrologin im Hamm - und die Uniklinik Erlangen ist auch super.

Aber ich kenne mich da nicht aus, doch hab Vertrauen und ch wünsche dir alles liebe. Das süße Würmchen wird sicher ein glückliches Baby und alles wir gut!

LG

Beitrag von lilalaus2000 14.11.10 - 23:43 Uhr

Ich nochmal:

habe eben gelesen, dass es einige Menschen gibt mit doppelter Nierenanlage, die haben also 3 oder sogar 4 Nieren und leben ganz gut damit.
Mein Papa hat nur eine Niere, die andere mußte entfernt werden.

Aber wenn ich das recht gelesen habe, dann ist das nicht so wild und man kann ganz normal damit leben und sich normal entwickeln.


#winke

Beitrag von mimiblue 14.11.10 - 23:46 Uhr

Danke Süsse...aber es geht ja hauptsächlich um die Harnabflussströrungen....das kann wohl gefährlich werden....

weisst du wie ich meine?

Beitrag von lilalaus2000 14.11.10 - 23:53 Uhr

Ach so....

das heißt also, dass das urin nicht in die Blase anständig abfließen kann und dadurch die Niere überlastet ist und die aufgenommenen Giftstoffe nicht ausscheiden kann? Bzw nur Teilweise?!

Hm... meine krankenschwesterausbildung ist zu lange her... aber verwächst sich sowas?!
Ich kann nur sagen, hab Vertrauen in die Medizin erfreu dich an deinen Kleinen Engelchen.
Oder ist das mit einem kleinen Eingriff zu regeln? Gott, bin ich da überfragt, muss ich Bücher wälzen, aber die Ärzte wissen sicher was sie tun und wenn du denkst die sind nicht gut, dann wechsel sofort den Arzt. Es lohnt sich meist.

Wenn ich mehr weiß, dann schreibe ich es hier.

Schlaf gut... Bettzeit und erhol dich mal von deinem KS, hatte auch einen. Man braucht etwas Ruhe!#winke

Beitrag von aerlinn 14.11.10 - 23:53 Uhr

Hey Du!

Das haben viele Babys, und man kann da auch sooo vieles machen mit der heutigen Medizin! Lass dir nicht alle Freude nehmen, und genieße dein kleines Engelchen! Sei froh, dass es nichts schlimmeres ist, das meine ich ganz lieb!

Ich wünsche euch viel Kraft und dass du das Schöne nicht übersiehst!

Ganz liebe Grüße,
Aerlinn

Beitrag von mimiblue 15.11.10 - 00:08 Uhr

Danke - das ist sehr lieb von euch .... alles alles Gute ...und hoffentlich BIS BALD !!! Werde schon noch einige Fragen hier stellen :-)

Beitrag von hebigabi 15.11.10 - 08:28 Uhr

Da geht es dann eher um Harnwegsinfekte und um Stauungen der Niere - da alles wird regelmäßig kontrolliert und muss zur Not dann operiert werden.

Ich weiß wie schrecklich es ist, wenn das eigene Kind betroffen ist (mein Kerlchen hatte mit 17 Monaten Steine im Harnleiter und in der Blase und dadurch eine Stauungsniere und musste innerhalb eines Jahres 2 x operiert werden) , aber diese Sachen sind gut operabel und machen dann - auf die Jahre gesehen- keine Probleme mehr.

Jedenfalls ist unser "Kerlchen" mittlerweile 19J. alt und seine Nieren arbeiten gut.

LG

Gabi

Beitrag von cb600 15.11.10 - 07:56 Uhr

Hallo!

An Deiner Stelle würde ich mich nach einem Nephrologen umsehen bzw. in der Kinderklinik nachfragen.

Ich selber bin mit nur einer Niere geboren, habe "stattdessen" eine doppelte Gebärmutter. Erfahren habe ich von der Nierenagenesie mit etwa 21 Jahren und hab vorher nie etwas davon gemerkt. Das will schonmal was heißen - und 3 Nieren sind nicht schlechter als nur eine ;-)

Wegen der Harnabflußstörung: man kann eine Uretherschiene einlegen - ob das bei so einem kleinen Baby schon geht, weiß ich allerdings nicht, tut mir leid! Diesbezüglich würde ich einfach mal den Kinderarzt / Nephrologen befragen.

Alles Gute und LG