Dinge verschwinden im Kiga/wie reagieren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hemizo 15.11.10 - 07:13 Uhr

Hallo ihr lieben,

zum wiederholten male ist wieder was im Kiga verschwunden. Ich will ja das böse Wort "es wird im Kindi geklaut nicht gleich verwenden.

Aber es ist auffällig:
erst war im Sommer die Baseballkappe weg, dann die leichte Sommerjacke vor einigen Wochen die Trinkflasche und nun der Turnbeutel incl. Inhalt.

Jedesmal sagte ich ganz freundlich zu den Erzieherinnen, das dies fehlt und immer heisst es wir suchen, dannach. Jedesmal wurde nichts gefunden. Spurlos weg die Sachen.

Wie reagiert ihr da? Ich bin echt ratlos und stinksauer.

LG
Michaela

Beitrag von doreenn 15.11.10 - 07:59 Uhr

Hallo,

bei uns im Kiga sind auch schon einige Sachen weggekommen, bei uns und bei anderen aus der Gruppe auch. Klar kann immer mal was wegkommen, aber bei der Häufigkeit, ist das schon seltsam. Und es sind immer Jungssachen.
Beim letzten Elternabend hat dann eine Mama mal was dazu gesagt, weil bei ihrem Sohn auch schon sehr viel weggekommen ist. Auch mir lag es am Herzen, und ich habe dann gesagt, das es ja immer mal vorkommen kann, das die Oma oder so mal die falschen Sachen einpackt, es dann aber kein Problem sein sollte diese wieder mit zu bringen.
Ich muß dazu sagen, das ich schon eine Vermutung habe, aber diese kann ich natürlich nicht beweisen. Ich dachte mir, vielleicht fühlt sich die Mama angesprochen und unterlässt es dann. Ich habe sie schon bei Regenwetter mit unserer Jacke nach Hause laufen gesehn, anderen Tags hatte ihr Sohn eine Sweatjacke von uns an, ich habe beide male die Erzieherin gebeten, sie darauf hinzuweisen, das das unsere Sachen sind.
Zwei Tage später hangen die Sachen wieder bei uns am Haken, natürlich ungewaschen.
Naja von daher, denke ich schon das die Sachen doch irgendwie mitgenommen werden. Allerdings wußten die anderen Eltern ja nix von meiner Vermutung, und eine Mama fühlte sich irgendwie angegriffen, aber mein Gott ich habe ja nicht gesagt, das sie die Sachen mitgenommen hat. Ich wollte lediglich das die Mama sich angesprochen fühlt, die ich vermute.
Vielleicht hat es ja was gebracht, mal sehen!

LG Doreen

Beitrag von rittmeisters 15.11.10 - 08:08 Uhr

Das ist ja mal Ärgerlich....
Aber ich denke mehr als die ganzen Sach zu Markieren und zu Beschriften kann man da nicht machen, Kindergarten ist halt immer Risikogebiet, weil die Kinder oftmals von der Oma,Tante Onkel abgehohlt werden und dann werden Sachen einfach mit genommen, da die betreffende Person ja nicht weiß ob es dem Kind gehört oder nicht!!!

Ich bin Froh das es so etwas bei uns im KiGa nicht gibt!!!
Bissher ist alles wieder aufgetaucht, wenn denn etwas mal fort war!!!

Beitrag von twins 15.11.10 - 09:57 Uhr

HI,
das andere mal Sachen einpacken passiert aber spätestens zu Hause merkt man doch, ob es auch einem gehört, egal ob Tante, etc. es mitgenommen hat.

Uns ist auch immer wieder mal etwas weggekommen und wo habe ich es gefunden: im Schrank vom Kiga wo die alte Wechselwäsche drin ist. Da haben die Erzieher auch nie reingeschaut, ob ein Name auf dem Etikett steht....

Ich würde die Erzieher ansprechen und wenn es anderen Eltern auch so ergeht einen Aushang am schwarzen Brett machen. Derjenige wird sich schon ertappt fühlen!

Grüße
Lisa