perfekte integration?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von tokessaw 15.11.10 - 07:19 Uhr

hallo ihr lieben,
fand es schon befremdlich,das man nun preise verleiht,für eine perfeke integration.in meinen augen sollte es so sein,ich muss mich auch integrieren,wenn ich in ein anderes land ziehen.gerade kam ein bericht über die trennung von dem özil und der lagerblom.
aber als ich dann vorhin im tv sah (ja ich weiß man sollte nicht alles glauben,was sie im tv bringen.aber sie werden auch nicht solche dinge behaupten,ohne diese dinge beweisen zu können.),das sie zum islam konvertiert war,einen neuen namen an nahm für ihn,sich nur noch um haushalt kümmerte,und vor allem er kam nach hause spielte konsolen mit freunden,er durfte feiern gehen und VERBOT es ihr?öhm wo ist da die perfekte integration?
so das musste mal raus,sorry fürs silopo.
lg
tokessaw

Beitrag von nicole1508 15.11.10 - 07:43 Uhr

Hallo
Ja es stimmt Sie ist Muslimin geworden,aber das Er Ihr was verbieten konnte,das glaube Ich nicht,oder SIe war schön dumm!Immerhin ist sie ein paar Jahre älter und auch etwas grösser wie Er..#rofl ok kleiner Scherz am Rande,aber nee das glaub Ich nicht.Ist ja klar das das jetzt auseinandergerissen wird,und es so hingestellt wird als wenn der Glaube schuld war,aber wenn Er wirklich zu 100%nach dem Islam lebt,dann hätte Sie sich nicht mehr so "offenherzig"den Medien zeigen dürfen,und auch das Sie geschieden oder in Scheidung lebt wäre ein Hindernis.

Beitrag von fernande 15.11.10 - 09:25 Uhr

"aber wenn Er wirklich zu 100%nach dem Islam lebt,dann hätte Sie sich nicht mehr so "offenherzig"den Medien zeigen dürfen,und auch das Sie geschieden oder in Scheidung lebt wäre ein Hindernis."

Naja, nach Medienberichten sind offensichtlich genau solche Punkte das Problem gewesen und genau das bemängelt ja die TE als mangelnde Integration.

Beitrag von laboe 15.11.10 - 11:00 Uhr

FÜR jemand anderen einen anderen Glauben anzunehmen zeugt für mich schon von unglaublicher Dummheit. Einen Glauben hat man aus Überzeugung, aus nichts anderem.

Beitrag von teaandfruit 15.11.10 - 11:49 Uhr

Wie recht du hast...


bin mal gespannt, wer der nächste Fussballer ist, den sie sich anlacht.
Es gibt auch Fussballgroupies, ja..;-)

Beitrag von cherymuffin80 15.11.10 - 12:31 Uhr

Ich weiß gar nicht was du hast, er hat doch eine deutsche Christin gut in seine Welt integriert :-p

Ne mal im Ernst, hab vor ein paar Tagen auch schon den Kpf geschüttelt, gibt ja zu dem Bambi weiter unten einen Tread zu genau diesem Preis.

LG

Beitrag von tykat 15.11.10 - 15:40 Uhr

Genau das Gleiche habe ich auch gedacht!

Beitrag von liebelain 15.11.10 - 16:25 Uhr

Erstens bekommt diesen Preis wieder nur ein Promi, obwohl es bereits vielfach auch bei völlig unbekannten Menschen hervorragend funktioniert hat und zweitens kommt er ohnehin viel zu spät - schließlich muss sich Mesut Özil ja mittlerweile in Spanien integrieren.

Niveaulose Anbiederung, weiter nichts. Die Intergrationsbereitschaft von Einwohnern mit Migrationshintergrund wird sich jetzt nicht ins Unendliche steigern, bloß weil nächstes Jahr wieder dieser dusselige Preis winkt. Meistens mangelt es noch immer an Initiative.

Özils Exfreundin habe ich von Anfang an als Trittbrettfahrerin betrachtet, aber mir gehen sowieso deren bei jeder Gelegenheit im TV erscheinende Familienmitglieder auf die Nerven.

Beitrag von kendra.26 15.11.10 - 16:43 Uhr

Hallo,

ich würde mal sagen, die perfekte Integration gibt es nie.

Schliesslich spielt die Erziehung eine sehr grosse Rolle, er wird es nicht anders gesehen haben zu Hause, vieles übernimmt man auch einfach unbewusst, denke ich mal.

Wie er sich in der Beziehung *angeblich* verhalten hat, hat also nichts mit Integration zu tun, solche Dinge sitzen einfach fest, er wird es nicht anders kennen.

Zum Glück hat sie sich getrennt.

Mein Mann ist auch Türke, und obwohl er sich sehr integriert hat, gab es immer mal Situationen , wo er versucht hat, mich zu unterdrücken, mir Sachen zu verbieten etc...habe das aber ganz schnell klar gestellt, dass ich es nicht dulde.
Meist war es aber die Eifersucht.

Er ist erwachsen geworden, und wir haben diese Probleme zusammen aus der Welt geschafft, schade dass er nicht über seinen Schatten springen konnte.

VG