am anfang, geht auch gemüse allerlei? oder nur 1 gemüse?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenkind1 15.11.10 - 07:37 Uhr

hallo,

bei beikoststart, kann man da auch gleich gemüseallerlei geben? meine bekannte hat nämlich von ihrem KA gesagt bekommen, sie solle lieber damit anfangen als nur ein gemüse....

Beitrag von schnucki025 15.11.10 - 07:46 Uhr

#winke

klar kannst du das machen.

Meine Tochter hat ihr Gemüse am Anfang nie pur haben wollen. Von Möhre hat sie Verstopfungen bekommen - Pastinake hat sie komplett verweigert und bei Kürbis hat sie das würgen angefangen und ich selber finde den Kürbis aus dem Glas nur wiederlich. Somit habe ich auch mit Gemüse allerlei angefangen 1 Woche lang, dann habe ich Kartoffeln gekocht und mit rein getan 1 Woche lang - und dann hab ich weiter gemacht mit verschiedenen Gläsern. Heute ist sie 10 1/2 Monate alt und #mampf alles.


LG Schnucki #winke

Beitrag von bine3002 15.11.10 - 08:38 Uhr

Theoretisch ist das kein Problem.

Es ist aber so, dass einige Kinder Unverträglichkeiten gegenüber einer Gemüsesorte haben. Wenn Du nun Gemüseallerlei gibst... wie willst Du dann herausfinden, woher das Bauchweh kam oder der wunde Po? Gut, Du kannst dann das Gemüseallerlei "aufspalten" und jede Gemüsesorte einzeln testen, aber warum so kompliziert. Besser ist, gleich von Anfang an nur einzelne Nahrungsmittel einzuführen und erstmal eine Weile zu gucken, wie das Kind sie verträgt.