was kann ich tun damit die beziehung wieder funktioniert? Zwillinge

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von basak80 15.11.10 - 07:56 Uhr

Hallo erstmal,

ich will es kurz fassen, damit viele das lesen und damit ich mehrere Meinungen von euch bekomme...

Wir sind seit 6 fast 7 Jahren verheiratet.


Beruflich hat mein Mann immer ein pech obwohl muss ich sagen er immer arbeitet, bringt er kein geld nach hause. Selbständiger Kurierfahrer, oft unfälle, auto reparatur, versicherungen, strafen usw.. deswegen bleibt nix über!aber er ist von 5 bis 18 uhr auf der arbeit.

Nach lange Kinderwunsch hatten wir Behandlung und haben jetzt Zwillinge (seine spermien sind zu 98%Tot)

Nach dem wir die Babies haben ging uns besonders schlecht, weil wir von meinem Gehalt uns ernährt haben nun bekomme ich Erziehungsgeld und das reicht grad mal für unsere Raten (Wohnung gekauft)

Um die Zwillis kümmere ich mich die sind jetzt 7 Monate( Tag und Nacht bin immer für die da)
Wenn ich duschen möchte sagt er ich solle mich beeilen, weil er sich nicht um die babys kümmern möchte.

Wochenende geht er aus, spiel am PC usw.. ich kümmere mich um babys, wäsche geschirr gesamte Haushalt.

Ich habe ihm mehrmals gesagt, dass ich das alles nicht mehr alleine schaffe, er dagegen macht mich sogar fertig weil ich ihn sexuell nicht befriedigen kann.

Er hat mir auch gesagt, falls ich es nicht mehr kann, soll ich die Wohnung verlassen und gehen aber die babies dürfte ich nicht mitnehmen.. ich sage er soll gehen. dann sag ich ich nehme die babies und haue ab.

ER DROHT MIR MEINE GANZE FAMILIE UND MICH fertig macht.

Eigentlich haben wir uns ganz doll geliebt, wie die Liebe zu Hass geworden ist weiss ich nicht.

Ich will dass es wieder funktioniert, ich bin selbst ein Scheidungskind und habe mir immer gewünscht eine glückliche Familie zu haben.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
LG
Basak

Beitrag von blaue-rose 15.11.10 - 08:24 Uhr

Hallo Basak,



es ist nicht einfach dir einen Rat zu geben. Als erstes würde ich sagen wenn der Job von deinem Mann nichts bring und er eventuell dadurch noch ins Minus geht sollte er sich Gedanken machen ob es nicht besser ist seine Selbständigkeit aufzugeben. Ich habe die Befürchtung das es bereits jetzt schon ins Minus gehen könnte.

Wie war er zu dir bevor du schwanger warst? Hat er sich dir gegenüber genauso verhalten?

Was ich allerdings nicht verstehe das er an den We ausgeht, denn meist ist ausgehen auch mit Geld verbunden.

Das du mit deinen beiden kleinen auch seine Hilf brauchst ist ganz normal und er sollte dich auch unterstützen wenn es seine Zeit erlaubt.

Das du ihn sexuell nicht befriedigen kannst denke ich hängt auch mit der ganzen Situation bei euch zu hause zusammen. Aber er hat kein Recht von dir zu verlangen das du ihm das gibst was er möchte. Las dich bitte nicht von ihm zum Sex nötigen, denn dadurch könnte euer Verhältnis noch schlechter werden.

Seine Drohungen die die Kinder weg zu nehmen sind wertlos. Er ist jetzt schon nicht in der Lage sich um die Kinder zu kümmern und dann will er sie allein erziehen?

Wenn euch, ich schreibe ganz bewusst euch etwas an eurer Ehe liegt, dann würde ich euch raten eine Beratungsstelle aufzusuchen und dort versuchen gemeinsam euer Probleme zu klären. Ich denke du bist sofort dazu bereit, aber wie es bei ihm aussieht möchte ich nicht sagen.


Freundliche Grüße

Beitrag von basak80 15.11.10 - 10:09 Uhr

wir sind schon im Minus, haben Kredite fürs Auto Wohnung und noch für seinen Transporter laufen, er möchte aus der Selbständigkeit raus, dafür hat er jetzt den LKW führerschein gemacht damit er bei der Kurierfirma als angestellter arbeiten kann.

Vor der SS die ersten 2 Jahre hatten wir probleme danach war das eigentlich ganz gut deswegen haben wir auch langzeitige investitionen gemacht (Wohnung, auto) und wir waren von unsere Beziehung ganz sicher sodass wir uns für Kinderwunsch konzentriet haben.. Zum Sex nötigt er nicht so, aber wenn ich sage ich will nicht dann streiten wir uns immer..

Wenn er mich bischen unterstützen würde anstatt mit seinen Wörtern mich fertig zu machen könnte es alles besser werden, aber wie kann ich ihn dazu bringen??
Ich bin sofort genervt, wenn etwas nicht stimmt, dazu unsere finanzielle lage im moment..

Ich glaube auch dass ich ihn überreden muss dass wir eine Beratungsstelle besuchen.
Vielen Dank

Beitrag von blaue-rose 15.11.10 - 11:54 Uhr

Kann es ein das er durch die Kinder überfordert ist? Dazu kommen ja noch die Probleme mit seiner Firma.

Ich denke aber die Vorstufe der Nötigung ist bei euch schon erreicht. Wenn du möchtest fangt ihr zu streiten an, also akzeptiert er es nicht wenn du nicht magst.

Versucht bitte über eure Probleme zu reden. Oft klärt sich dadurch schon einiges. Den weg zur Beratungsstelle solltet ihr auf alle Fälle gehen und wie schon geschrieben wurde , wenn er nicht möchte gehe bitte alleine.

Hast du denn jemand dem du dich anvertrauen kannst und mit dem du über deine Sorgen reden kannst und gibt es die Möglichkeit das euch jemand zeitweise dir Kinder abnimmt damit ihr mal wieder Zeit für euch habt?

Beitrag von nele27 15.11.10 - 10:05 Uhr

Hallo,

tja, im Normalfall würde ich in so einer Situation zum Rollentausch raten - da Du mehr zu verdienen scheinst, wäre es besser, wenn ER mit den Kindern zu Hause ist und Du bringst das Geld nach Hause.

Aber bei dem Chaos bei Euch wäre das wohl auch nicht das Wahre.

Vll sucht er sich mal einen anderen Job?? Wenn das mit der Selbstständigkeit nichts einbringt, wäre doch irgendeine andere Tätigkeit, egal wie schlecht bezahlt, immer noch besser.

Das erstmal zur äußeren Situation.

Ob sich Eure Beziehung wieder kitten lässt ist fraglich. Es ist mindestens 5 vor 12, wenn es schon zu solchen Respektlosigkeiten wie "ich behalte die Kinder" oder "ich mache Euch fertig" kommt. Oft ist dann mehr kaputt, als sich reparieren lässt.

Daher rate ich Euch: Setzt Euch mal in Ruhe, wenn die Kinder schlafen zusammen und redet drüber, OB ihr die Beziehung überhaupt aufrecht erhalten wollt und wenn ja, warum. Macht eine Liste! Notiert, wie es um die Gefühle steht, was ihr am anderen mögt etc. Wenn Ihr zu dem Schluss kommt, es nochmal probieren zu wollen, müsst Ihr unbedingt alles neu aufrollen - nicht die Probleme übertünchen. Am besten mit professioneller Hilfe (pro Famila bietet zB Beratung an).

Wenn da nicht genug bei rumkommt, könnte das Ergebnis allerdings auch lauten, dass ihr Euch besser trennen solltet. Auch in dem Fall solltet Ihr eine Beratungsstelle aufsuchen, da Ihr das wohl kaum fair hinbekommt ohne einen Profi. Wenn jetzt schon soviel unschöne Worte fallen.

Wenn Dein Mann sich absolut querstellt, gehe allein zur Beratung, um Deine Gedanken zu sortieren. Und dann solltest Du die Trennung planen, denn Scheidungskinder hin oder her, solche Zustände wie bei Euch sind auch Gift für die Kinder. Dann lieber getrennt, aber eine ruhige Umgebung.

Alles Gute!
Liebe Grüße
Nele