Polypen-Op, Homöopathie vor und nach der OP gesucht

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fragole 15.11.10 - 08:40 Uhr

Hallo und guten Morgen,

wir haben nächste Woche unsere Polypen-OP und ich würde meinen Kleinen gerne unterstützen, dass er die Narkose besser verträgt. Hatte hier mal etwas gelesen über homöopathische Kügelchen, die man vor und nach der Narkose geben kann. Weiß jemand vielleicht wie diese heißen?

Wie ist die OP bei euch verlaufen, wegen Nachblutung etc. und ab wann konnten eure kids wieder in den KIGA und rumtoben?

LG fragole

Beitrag von sterni84 15.11.10 - 08:51 Uhr

Hallo!

Leonie bekam letztes Jahr im November die Polypen raus - sie war da 2,5 Jahre alt.

Die OP ist total komplikationslos verlaufen. Nach 20 min hatten wir unser Kind wieder - sie war nach der Narkose total durch den Wind und hat viel geschrien. Sie is dann aber auf meinem Arm eingeschlafen, nach 1 Std wieder aufgewacht und war wieder ganz die Alte.

Nachblutungen hatten wir keine. Sie wurde mittwochs operiert und war montags dann wieder in der Spielgruppe.

Zur Unterstützung durch Globulis kann ich dir nichts sagen - würde ich aber auch nicht selber mit rumexperimentieren.

LG Lena

Beitrag von eoweniel 15.11.10 - 09:41 Uhr

Mein Sohn wurde im September an den Polypen/Mandeln operiert. Die OP verlief völlig komplikationslos, nur die Narkose hat Benni nicht vertragen, musste sich danach mehrmals übergeben. Aber selbst dann kam es GsD zu keiner Nachblutung.
Wir haben auch Globulis vorher und nachher gegeben, allerdings waren die von unserem Arzt verschrieben. Leider weiss ich auch den Namen nicht mehr, daher solltest du mit eurem Kinderarzt darüber reden, der kann dir dann die richtigen Globulis verschreiben.

LG
eo