Was und wieviel Spielen Eure 9 Jährigen Töchter?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von baby-no-2 15.11.10 - 08:51 Uhr

Hallöchen,

habe mal eine Frage, bzw. die steht ja schon oben...

Wir sind im April aufgrund von Schimmel ausgezogen, und Celine mußte sich von Ihrem geliebten Puppenhaus trennen, was leider auch vom Schimmelbefall betroffen war:-(

Nun wünscht Sie sich nichts sehnlicheres wie ein Puppenhaus zu Weihnachten. Mein Mann baut Ihr nun eines, und ich denke sie wird sich Super freuen...!!!!!!! #huepf

So, aber nun das Problem: Wenn ich mich mit Leuten unterhalte, und wir über Weihnachten sprechen, höre ich nur, wie ein Puppenhaus mit fast 9 Jahren???
Unsere Kinder spielen fast gar nichts mehr... Dort wird sich nur Spiele für DS und PS gewünscht, Handys und Laptops ect.

Celi spielt noch unwahrscheinlich gerne, und baut sich Ihre Welten mit Polly Pocket und Playmobil auf. Dafür auch das Puppenhaus.

Nun zu meiner Frage: Ist es wirklich so, das Kids mit knapp 9 Jahren aufhören zu spielen? Lohnt sich ein Puppenhaus überhaupt noch??????
Ich persöhnlich finde es viel schöner, wenn Kinder Ihrer Fantasie freien lauf lassen, und einfach drauf los spielen, anstatt nur vor der Glotze oder vor der Spielekonsole zu sitzen!

Gut, Romy könnte das Puppenhaus später übernhemen, so das es nicht Sinnlos ist, aber es wäre nicht der Sinn der Sache!
Nun bin ich auf Meinungen gepsannt...

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? inside(34.SSW)

Beitrag von leiahenny 15.11.10 - 08:58 Uhr

Meine Tochter liebt ihr Puppenhaus auch noch heute (12 Jahre) zwar nicht mehr zum spielen, aber ohne geht es auch nicht :-).
Also viel Spaß dabei.

Beitrag von helikopta 15.11.10 - 09:10 Uhr

Hallo,

also unsere Große (fast10) spielt auch immer nich gern Playmobil, Polly pocket und diese häßlichen littlest Pet Shop Figuren;-)
Sie hat aber auch einen DS und ein Handy, beides wird genutzt aber eben nicht ausschließlich.
Wenn sie Besuch von Freundinnen hat spielen die auch immer nich richtig.
Vermehrt nehmen sie sich jetzt auch mal eines unserer Brettspiele zur Hand, die dann auch etwas komplexer sind.
Ich denke wenn es der Wunsch ist, dann würde ich ihn erfüllen und es wird sicher auch bespielt werden.

LG

heikopta

Beitrag von ratzemann 15.11.10 - 10:06 Uhr

hallo!

meine tochter wird im sommer 9 jahre alt, geht in die 3. klasse.

sie hat viele freundinnen, und mit jeder freundin spielt sie "anders".

eine ihrer besten freundinnen ist immer alle 2 wochen hier in der nachbarschaft bei ihrem papa, sie wohnt sonst etwas weiter weg bei ihrer mutter. mit dieser freundin spielt sie am liebsten auch mit den littlest pet shop tierchen oder fillys. sie sitzen dann den ganzen tag zusammen und bauen sich wohnungen, gehege etc.

mit einer anderen freundin kann man am besten nur draussen rumtoben, verstecken spielen, im wald buden bauen etc.

dann wieder eine andere, mit ihr spielt sie gesellschaftsspiele, barbie (hat meine tochter gar nicht) oder es wird einfach nur über jungs gequatscht, musik gehört, getanzt, gemodelt ;-)

alleine spielt sie am liebsten mit playmobil, bzw. wird nicht gespielt sondern nur stundenlang aufgebaut.
mein sohn (5) hat mein ganzes altes lego geerbt, damit spielen sie zusammen, geht aber immer nicht lange gut!

wir haben auch einen DS, WII und eine alte nintendo 64 konsole. meine tochter spielt sehr selten, fast gar nicht mehr damit, ich schon eher! ;-)

zu weihnachten wird es aber für sie nicht viel an großem spielzeug geben weil ich merke, das es langsam immer weniger wird. sie freut sich tierisch über ein kleines littles pet shop tierchen oder über ein neues filly.

sie bekommt zu weihnachten einen trolley (es geht bald auf klassenfahrt), einen trainingsanzug/sportsachen (sie macht viel sport), einen radiowecker, bücher, puzzle und ein paar spiele, u.a. dieses activity, wo man pantomime machen muß, umschreiben und malen muß.
naja, und halt ein paar kleine tierchen und jede menge schrott von der anderen seite der verwandtschaft.....

lg

Beitrag von rienchen77 15.11.10 - 10:14 Uhr

meine große ist 10 und sie spielt auch nocht richtig...sie liebt ihr Lego und die Duplo Eisenbahn, ihre große Murmelbahn und Magnete...

wenn sie sich ein Puppenhaus wünscht, warum nicht....

Beitrag von baby-no-2 15.11.10 - 10:36 Uhr

Hi,

Ich danke Euch....

Ja sie bekommt es ja sowieso, ist ja fast schon fertig:-)

Sie hat zwar auch Ihren DS und bekommt auch ein DS Spiel zu Weihnachten, aber spielt meistens nur damit, wenn wir weg fahren....

Freuen tut sie sich wie bolle, das weiß ich, aber dann wird auch der Sinn genutzt!!!

Danke Euch..

LG Antje

Beitrag von frauke131 15.11.10 - 12:07 Uhr

Meine gerade 9 gewordene Tochter ist auch noch so eine Püppi! Mit Puppen hat sie nie gespielt, sie ist ein absoluter Schleich-Fan. Sie spielt noch viel damit. Klar, es steht auch ein DS auf dem Wunschzettel, aber den bekommt sie eh nicht. Sie bekommt Schleich und Lego zu Weihnachten.

Ich bin froh, dass das noch so ist, groß werden sie von allein und eh viel zu schnell! Wenn sie damit noch spielt, warum nicht?

Beitrag von xmarcix 15.11.10 - 17:46 Uhr

hi,


ich frage mich immer mit was kinder in dem alter sich denn sonst den ganzen tag beschäftigen??#schock außerdem hege ich den verdacht das das nicht spielen mit der erwartungshaltung der eltern zusammen hängt. meine bekommt solange spielzeug wie es auf den wunschzettel steht.


lg marcela

Beitrag von ja-frager 19.11.10 - 16:01 Uhr

also bei uns ist es so, dass nach dem unterricht eigtl. jeden tag ags stattfinden, sogar mehrere pro tag, meine tochter bastelt am liebsten irgendwas, ob das nochunter spielen zählt??? danach hat sie training und andere klavierunterricht oder nachhilfe etc. wir haben verhältnismäßig wenig "festprogramm" und doch seh ich meine tochter nur zum abendessen. gespielt wird also wochentags teilweise gar nicht (sie ist zweimal die woche bei ihrer freundin, dort hören sie hörbuch, planen ein theaterstück und ja, SPIELEN mit schleich)...

am wochenende ist auch meist irgendwas geplant, irgendein geburtstag oder sonstiger termin steht immer an, oder mal gehts ins spaßbad oder ähnliches, bleibt auch nicht sooo viel zeit.

lesen, ds, fernsehen, ja sowas gibts auch bei freier einteilung, aber sommers ist mein kind immer draußen (von sich aus)...

aber ja, ich schenke lieber einen laptop zum geburtstag, als spielzeug, das nur kurz benutzt wird und ich dann rauflatsche und es kaputt geht ;o)